Jetzt startet retro-tv!

    Neues Online TV-Magazin zum Thema Fernsehnostalgie

    Ralf Schönfeldt – 05.03.2009

    Jetzt startet retro-tv! – Neues Online TV-Magazin zum Thema Fernsehnostalgie

    Am heutigen Freitag, dem 6. März 2009, startet „retro-tv“, ein Online-TV-Magazin zum Thema Fernsehnostalgie.

    Auf retro-tv.de gibt es alle 14 Tage eine neue Sendung, in der die Moderatoren Paddy Kroetz (bekannt aus „Toggo TV“, SuperRTL) und Henning Harperath in alten Fernsehzeitschriften schmökern, dabei ihre persönlichen Favoriten vorstellen und alte TV-Schätze sowie Kuriositäten präsentieren.

    In der ersten Ausgabe geht’s zurück ins Jahr 1974, unter anderem mit den Serien „Kli-Kla-Klawitter“ und „Sergeant Berry“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Was mich am allermeisten interessiert: gibt es endlich mal "neue" Folgen von Peter von Zahn's "Bilder aus der Neuen Welt" oder immer wieder nur dieselben 5 Episoden auf retro-tv?

      Hier sind alle Folgen:
      https://www.fernsehserien.de/bilder-aus-der-neuen-welt/sendetermine/-1

      Bereits bekannt sind diese 5 Folgen:

      1. Florida
      2. Washington - Mit den Augen eines Mannequins
      3. Disneyland
      4. Unterhaltung im Garten - Familie Zahn mit Nachbarn
      5. Brasilia

      Es duerfen gern einmal andere Folgen ausgestrahlt werden! :)

      Gruss,

      Chrissie






      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Am heutigen Freitag, dem 6. März 2009, startet
      > "retro-tv", ein Online-TV-Magazin zum Thema
      > Fernsehnostalgie.
      >
      > Auf retro-tv.de gibt es alle 14 Tage eine neue
      > Sendung, in der die Moderatoren Paddy Kroetz
      > (bekannt aus "Toggo TV", SuperRTL) und Henning
      > Harperath in alten Fernsehzeitschriften
      > schmökern, dabei ihre persönlichen Favoriten
      > vorstellen und alte TV-Schätze sowie
      > Kuriositäten präsentieren.
      >
      > In der ersten Ausgabe geht's zurück ins Jahr
      > 1974, unter anderem mit den Serien
      > "Kli-Kla-Klawitter" und "Sergeant Berry".
      >
      > 05.03.2009 - Ralf Schönfeldt/wunschliste.de
      >
      > https://www.wunschliste.de/index.pl?news&newsid=456
      > 4
      • am via tvforen.de

        Meine Güte, 20 Jahre!!
        Das ist der Wahnsinn :-)

        Snake
        • am via tvforen.de

          10 Jahre!

          retro-tv feiert heute einen runden Geburtstag.
          __________________

          (Demnach müssten die TV-Foren ja demnächst ihren zwanzigsten feiern, oder?)
          • am via tvforen.de

            Na dann: Happy Birthday! :D
          • am via tvforen.de

            Don (1977) schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > 10 Jahre!
            >
            > retro-tv feiert heute einen runden Geburtstag.
            > __________________
            >
            > (Demnach müssten die TV-Foren ja demnächst ihren
            > zwanzigsten feiern, oder?)

            Der erste Beitrag ist vom 29.03.1999, 10:54 Uhr ;)

            https://www.tvforen.de/read.php?1,1
          • am via tvforen.de

            Spoonman schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Don (1977) schrieb:
            > --------------------------------------------------
            > -----
            > > 10 Jahre!
            > >
            > > retro-tv feiert heute einen runden Geburtstag.
            > > __________________
            > >
            > > (Demnach müssten die TV-Foren ja demnächst
            > ihren
            > > zwanzigsten feiern, oder?)
            >
            > Der erste Beitrag ist vom 29.03.1999, 10:54 Uhr
            > ;)
            >
            > https://www.tvforen.de/read.php?1,1


            Stimmt, heute ist Jubiläum! Auf die nächsten 20 Jahre ...
          • am via tvforen.de

            Ich bin Mitglied seit 2009.

            Happy Easter,

            Chrissie




            Don (1977) schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > 10 Jahre!
            >
            > retro-tv feiert heute einen runden Geburtstag.
            > __________________
            >
            > (Demnach müssten die TV-Foren ja demnächst ihren
            > zwanzigsten feiern, oder?)
        • am via tvforen.de

          Nachdem ich die fluffigen TV-Erinnerungen immer gut anschauen konnte, lädt Folge 4 irgendwie gar nicht mehr.

          Bislang kam ich nur etwa zur Hälfte. Wie sieht es bei den anderen Interessenten aus?
          • am via tvforen.de

            Bei mir hing das Video auch gerade, etwa bei der Hälfte, nach ein paar Sekunden ging es dann weiter. Das gleiche war dann nochmal im letzten Drittel, dann konnte ich bis zum Schluß schauen.
          • am via tvforen.de

            Ich habe schon bei Folge 3 Probleme, nach knapp anderthalb Minuten lädt er nicht mehr weiter.

            Snake
          • am via tvforen.de

            Keine Probleme bei den ersten drei Folgen. Folge vierte stoppte und hakte alle paar Sekunden. Es hat keinen Spass gemacht zu gucken, ich habe es aber auf meine Internet Verbindung geschoben.....

            Rosalia
          • am via tvforen.de

            Du kannst bei dem Video erst einmal Play drücken, und dann Stop, dann wird das Video weitergeladen (im Cache gebuffert), und wenn es fertig gebuffert ist (das siehst Du an dem Balken der langsam nach rechts läuft), dann kannst Du es ohne Ruckeln anschauen.
          • am via tvforen.de

            Danke fuer den Tipp.

            Rosalia
          • am via tvforen.de

            Tolle Wurst - das mit dem Buffern praktiziere ich schon seit Anno Tobak.

            Wenn es aber der Hälfte aber gar nicht mehr zuckt ist nun mal Ende im Gelände. Ausgebuffert geradezu!

            An meiner Technik liegt es definitiv NICHT.
          • am via tvforen.de

            Jetzt gerade hat die Ausgabe innerhalb weniger Minuten geladen und konnte abgearbeitet werden.

            Pro: UHLENBUSCH war klasse - konnte man auch als "Großer" mit echtem vergnügen gucken!
            Contra: DREI ENGEL FÜR CHARLIE fand ich schnarchig - da retteten auch die walligen Fönfrisuren der Ladies nichts mehr!

            Das ist aber nur meine '79-er Meinung. Das Format ist weiterhin ein wirklich toller Spaß und ich glaube, wir ahnen gar nicht die immense Arbeit dahinter!
          • am via tvforen.de

            Die Uhlenbusch-DVDs habe ich mir glatt nach dem Einspieler bestellt.
            Da wurden Erinnerungen wach.
          • am via tvforen.de

            Und wenn es aber nicht weiterlädt?

            Snake
        • am via tvforen.de

          Was für ne tolle Idee und gleich noch mit 2 meiner Lieblingssendungen, Plumpa & Susanne und Kli-Kla-Klawitter.

          Freu mich schon auf die nächste!
          • am via tvforen.de

            Eine schöne Idee und interessante Sache dieses "retro-tv"!

            Schon die Premieren-Sendung war ein gelungener und für mich auch durchaus ein informativer Auftakt zu dieser, hoffentlich, länger währenden Reihe.

            Als Fernsehkind der 80er ist es auch mal sehr "sehenswert", was die Kinder der 60/70er Jahre so gesehen haben bzw. was sie interessierte und wie im allgemeinen das damalige, aus 3 Fernsehsendern bestehende Programm zu bieten hatte.

            Was liegt da näher, als alte HÖRZU-Ausgaben???

            Ich bin schon auf die nächsten Ausgaben sehr gespannt und neugierig, spätestens ab Anfang der 80er kann ich dann auch mitreden...

            Junge78
            • am via tvforen.de

              Habe gerade mal reingeschaut - nett gemacht und für mich als 79er Baureihe sehr informativ.



              Und passend zu Hennings Optik noch eine Meldung in eigener Sache:

              AAAAAARGH!!! WILL MEINEN RAUSCHEBART WIEDERHABEN!!! AAAARGH!!!
              *schreiendimkreisrenn*
              • am via tvforen.de

                wer hat dir den denn weggenommen?
                der gehört doch zu BUG...
              • am via tvforen.de

                Wenigstens ist jetzt klar, warum Henning Harperath sich hier "Der Yeti" nennt. :-D

                Zur Sendung: interessant, obwohl ich nichts davon kannte, außer "Emm wie Meikel", der leider nur erwähnt wurde, als es darum ging, dass der Plumpaquatsch-Sprecher Wolfgang Buresch auch mal eine Sendung mit Hanni van Heiden gemacht hat.
              • am via tvforen.de

                BUG. schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > AAAAAARGH!!! WILL MEINEN RAUSCHEBART
                > WIEDERHABEN!!! AAAARGH!!!

                > *schreiendimkreisrenn*


                Was ist denn passiert? Bund oder Freundin? *g*
              • am via tvforen.de

                Morlar schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Wenigstens ist jetzt klar, warum Henning Harperath
                > sich hier "Der Yeti" nennt. :-D

                Damit ist klar: Der Yeti existiert wirklich ;-)
                >
                > Zur Sendung: interessant, obwohl ich nichts davon
                > kannte, außer "Emm wie Meikel", der leider nur
                > erwähnt wurde, als es darum ging, dass der
                > Plumpaquatsch-Sprecher Wolfgang Buresch auch mal
                > eine Sendung mit Hanni van Heiden gemacht hat.

                Da scheinst du etwas mißverstanden zu haben, Hanni Vanhaiden hat einige Folgen mit Plumpaquatsch an ihrer Seite gemacht, also diese Serie lief auch mit ihr als Quasi-Nachfolgerin von Susanne mmmh;-) Beck...
              • am via tvforen.de

                Och Mensch BUG. - ich hatte ja immer auf ein persönliches Treffen mit Längenvergleich gehofft...
              • am via tvforen.de

                "Da scheinst du etwas mißverstanden zu haben, Hanni Vanhaiden hat einige Folgen mit Plumpaquatsch an ihrer Seite gemacht, also diese Serie lief auch mit ihr als Quasi-Nachfolgerin von Susanne mmmh;-) Beck..."


                Plumpaquatsch kenne ich überhaupt nicht, aber in der Retro-TV-Sendung sagte Henning doch, dass Hanni van Heiden eben nicht an Plumpaquatschs Seite war und viele dass nur glauben?

                Jedenfalls an Meikel Katzengreis' (ebenfalls mit Bureschs Stimme) Seite war sie auf alle Fälle.
              • am via tvforen.de

                Morlar schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > "Da scheinst du etwas mißverstanden zu haben,
                > Hanni Vanhaiden hat einige Folgen mit
                > Plumpaquatsch an ihrer Seite gemacht, also diese
                > Serie lief auch mit ihr als Quasi-Nachfolgerin von
                > Susanne mmmh;-) Beck..."
                >
                >
                > Plumpaquatsch kenne ich überhaupt nicht, aber in
                > der Retro-TV-Sendung sagte Henning doch, dass
                > Hanni van Heiden eben nicht an Plumpaquatschs
                > Seite war und viele dass nur glauben?

                Plumpa war nur mit Susanne,eine andere Partnerin hat der Frosch nie gehabt,
                jedenfalls nicht vor der Kamera ;o)

                >
                > Jedenfalls an Meikel Katzengreis' (ebenfalls mit
                > Bureschs Stimme) Seite war sie auf alle Fälle.

                An Meikels Seite im TV war immer nur Hanni vanhaiden,ganz sicher ;o)
              • am via tvforen.de

                Hmm...wenn das 2 sagen, dann hab ich mich wohl total geirrt...:o)...sorry...
              • am via tvforen.de

                Jediklaus schrieb:
                -------------------------------------------------------

                > Plumpa war nur mit Susanne,eine andere Partnerin
                > hat der Frosch nie gehabt,
                > jedenfalls nicht vor der Kamera ;o)
                >
                > >


                Es war der Wassermann und nicht die Lerche....ähh der Frosch

                ;-)
            • am via tvforen.de

              Ja die erste Folge war ganz nett anzusehen.

              Ich kann mich noch an alle Sendungen insbesondere Plumpaquatsch und Suse einmal wieder zu sehen war prachtvoll :o) Da war ich immer dabei als das lief das war einfach nur nett :o) und Susanne sowieso *anhimmel* Ansonsten ist die Idee des Retro Tv ganz gut nur leider zu kurz aber egal hauptsache es wird kontinuirrlich fortgesetzt,allerdings sollte man nicht jede Woche einen extra Thread dazu aufmachen,tut nicht nötig meiner meinung nach.

              Diese Paddy wirkt mir ein wenig zu übertrieben begeistert und ich tue mich immer schwer damit wenn junge Hüpfer in solchen Formaten auftauchen über die sie eigentlich gar nicht mitreden können.Na trotzdem Retro TV soll ja nicht nur die alten Säcke hier ansprechen von daher paßt der Toggo Bubi schon,es gibt schlimmere ;o)

              Also ran ans Werk und weitermachen Henning ;o)
              und wehe ihr laßt den Percy Stuart weg wenn es um das 70 er Jahre Fernsehen geht

              ;o)
              • am via tvforen.de

                Jediklaus schrieb:
                -------------------------------------------------------


                >
                > Also ran ans Werk und weitermachen Henning ;o)
                > und wehe ihr laßt den Percy Stuart weg wenn es um
                > das 70 er Jahre Fernsehen geht
                > http://www.cosgan.de/images/smilie/boese/e035.gif
                >
                >
                > ;o)

                Genau Henning, sag also, frei nach Percy Stuart: "Ich werde mein Bestes tun, Gentlemen...", ansonsten holt Jedi Reginald und der haut dich mit dem Schirm hoho...;-)
              • am via tvforen.de

                Also "vom Hocker gerissen" hatte mich die erste Ausgabe von retro-tv ehrlich gesagt auch nicht gerade, und genau wie Dir, Jediklaus, kam mir spontan der gleiche Gedanke: Muß denn auch hier dem Jugendwahn erneut Tribut gezollt werden und schon wieder ein junger Hüpfer hilflos über Zeiten schwätzen, in denen er noch nicht einmal "in Planung" war?!

                Auf der anderen Seite muß man als "alter Sack" natürlich anerkennen, daß inzwischen auch die jüngere Privat-TV Generation langsam in die Jahre kommt und sich nunmehr ihrer eigenen Kindheit vor der Glotze erinnern möchte. Dazu wiederum paßt das jugendliche Alter dann wieder. Dennoch hätte ich mir persönlich lieber einen weiblichen Gegenpart für Henning gewünscht ;-)) Optimal wären vielleicht sogar zwei unterschiedliche Teams, je nach thematisiertem Jahrzehnt auch im passenden Alter. Aber man kann eben nicht alles haben...

                Bei dem aktuellen Konzept von 14tägigen (viel zu kurzen) Sendungen werden einige von uns aber wohl auf ein biblisches Alter hoffen müssen, bis die eigenen Favoriten an die Reihe kommen. Da aus naheliegenden Gründen Sendungen bevorzugt werden, die bereits auf DVD erhältlich sind, dürfte die Wartezeit auf "Percy Stuart" hingegen deutlich kürzer ausfallen, Jediklaus. Aber vielleicht erfolgt eine Vorstellung von Claus Wilcke und Horst Keitel ja auch im Bereich Fernsehen der 60er Jahre, denn die ersten beiden Schwarzweiß-Staffeln (also die halbe Serie) lief bereits anno 1969... ;-))

                Gruß
                Stahlnetz

                Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts
            • am via tvforen.de

              Ich bin auch zu jung, um die Serien der ersten Sendung gesehen zu haben. Gehört hatte ich aber schon von ihnen, nur Sergeant Berry war mir gänzlich unbekannt. Die kurzen Ausschnitte haben mir aber schon gefallen, könnte meinen Geschmack treffen. Ich werde mich mal nach den DVDs umsehen.

              Ein schönes Format. Das lobende Feedback erhaltet ihr ganz zu recht. :-)
              • am via tvforen.de

                Hier mal 3 Pics:

                Wolfgang Jansen 1979 bei einer NDR Silvestershow

                [url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9wqj-5-jpg-nb.html][/url] [url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9wqj-6-jpg-nb.html][/url]

                und hier ganz jung mit Hans Moser und sehr starkem Berliner Dialekt
                [url=http://www.bilder-hochladen.net/files/9wqj-7-jpg.html][/url]

                LG
                Dirk
                • am via tvforen.de


                  "Alle meine Tiere": Wolfgang Jansen (Zweiter von links). Ganz links: Renate Kasché, Mitte: Volker Lechtenbrink, dann Tilly Lauenstein, Gustav Knuth.


                  "Alle meine Tiere": Wolfgang Jansen links (Mitte: Volker Lechtenbrink)
              • am via tvforen.de

                *seufz* .... so alt bin ich also schon geworden.
                Aber wenn ich mich hier so umschaue, bin ich in guter Gesellschaft ;-))

                Toll - danke für das warme, nostalgische Gefühl in meinem Bauch.
                • am via tvforen.de

                  Sergeant Berry kannte ich auch nicht aber ist schon lustig deutsche Schauspieler auf dem Sunset Boulevard zusehen und dann die Szene in der Wohnung wo im Hintergrund ein Reihenhaus zusehen ist. Ein Reihenhaus auf dem Sunset Boulevard, echt cool. ;-)
                  • am via tvforen.de

                    Das mit dem Reihenhaus fand ich auch geil!!! Unglaublich....
                • am via tvforen.de

                  Mir hat die Sendung gut gefallen, und ich freue mich schon auf mehr. Ich kann mir vorstellen, dass sie die Jahrgaenge wechseln (70er, 80er, etc.) Da ich Jahrgang 61 bin, war ich damals fuer die Kindersendungen schon zu alt, aber sie waren mir trotzdem bekannt, und die Melodien habe ich sofort wiedererkannt. Seargant Barry war mir allerdings gaenzlich unbekannt - fand meine Familie wohl schon damals ein bisschen zu albern. (Wir hatten natuerlich nur einen Fernseher, ganz anders als heute, und mussten uns einigen.)

                  Ich habe zwei Fragen:

                  1. Wer ist die Stimme von Plumpaquatsch?

                  2. Wer ist der Mann, der ganz am Anfang vom Klawitter Ausschnitt im Profil vor dem Bus zu sehen ist? Kommt mir so bekannt vor, kann ihn aber nicht einorden.

                  Danke,

                  Rosalia
                  • am via tvforen.de

                    Rosalia schrieb:
                    -------------------------------------------------------
                    > Mir hat die Sendung gut gefallen, und ich freue
                    > mich schon auf mehr. Ich kann mir vorstellen,
                    > dass sie die Jahrgaenge wechseln (70er, 80er,

                    Ich danke Dir - sowie all den anderen Kommentarschreibern - für die netten lobenden Worte.
                    Das motiviert ungemein... :-)
                    Tatsächlich werden wir in den Sendungen quer durch die Jahrzente springen, so dass irgendwann für jeden was dabei sein sollte. Aber auch wenn man die besprochenenen Sendungen früher nicht persönlich gesehen hat, kann es ja trotzdem interessant sein.

                    > Ich habe zwei Fragen:
                    >
                    > 1. Wer ist die Stimme von Plumpaquatsch?

                    Wie ich schon bei Kommentar #33 zur Sendung geantwortet habe, gehört die Stimme Wolfgang Buresch, der auch den Hasen Cäsar, Emm wie Meikel und Minifant (von Maxifant und Minifant) gespielt und gesprochen hat.

                    > 2. Wer ist der Mann, der ganz am Anfang vom
                    > Klawitter Ausschnitt im Profil vor dem Bus zu
                    > sehen ist? Kommt mir so bekannt vor, kann ihn
                    > aber nicht einorden.

                    "Schraube" wurde gespielt von Wolfgang Jansen, mit dem es das Leben später leider gar nicht gut gemeint hat. Bei einem Unfall auf einem Bahnsteig verlor er ein Bein, was für einen Schauspieler ja noch dramatischer ist, als sowieso schon. Dann folgte Alkoholsucht und drei Jahre später starb er völlig verarmt und obdachlos im Alter von nur 49 Jahren (Danke an JR für die Korrektur des Alters - hatte mich zuerst tatsächlich um 10 Jahre verrechnet). Wirklich tragisch... :-(
                  • am via tvforen.de

                    Der Yeti schrieb:
                    -------------------------------------------------------

                    > "Schraube" wurde gespielt von Wolfgang Jansen, mit
                    > dem es das Leben später leider gar nicht gut
                    > gemeint hat. Bei einem Unfall auf einem Bahnsteig
                    > verlor er ein Bein, was für einen Schauspieler ja
                    > noch dramatischer ist, als sowieso schon. Dann
                    > folgte Alkoholsucht und drei Jahre später starb
                    > er völlig verarmt und obdachlos im Alter von nur
                    > 59 Jahren. Wirklich tragisch... :-(

                    Lieber Yeti, ich bin mir sicher, dass Wolfgang Jansen bereits mit 49 Jahren verstorben ist, viel zu jung...schade ist, dass er wohl keinen Menschen hatte, der ihn auffangen konnte, ich habe ihn immer gern gesehen auch damals in "Alle meine Tiere"...
                  • am via tvforen.de

                    Das mit Wolfgang Jansen wusste ich nicht. Was fuer ein tragisches Ende fuer einen sympathischen Menschen.

                    Rosalia
                  • am via tvforen.de

                    Lieber Yeti,

                    du bist sehr sympathisch! Die vorgestellten Serien kannte ich nur aus Erzählungen. Bin ja zu jung dafür. Aber das hat die Sendung nicht minder interessant gemacht.
                    Sehr gut gefällt mir auch das Ambiente. Man hat das Gefühl, man stöbert mit euch zusammen in einem großen Privatarchiv. Auch das Logo ist gut gelungen!

                    Wie kommt es eigentlich zu der Zusammenarbeit mit diesem Paddy von Toggo? Erst dachte ich, dass der da irgendwie nicht zu passt. Aber andererseits ist das ne gute Mischung. Ich gucke auch gerne das Ct-Magazin. Das gefällt mir auch wegen den beiden besonders gut. Der eine ein junger Moderator und der andere etwas ruhiger und mit viel Ahnung.
                  • am via tvforen.de

                    Der Yeti schrieb:
                    -------------------------------------------------------
                    > "Schraube" wurde gespielt von Wolfgang Jansen, mit
                    > dem es das Leben später leider gar nicht gut
                    > gemeint hat. Bei einem Unfall auf einem Bahnsteig
                    > verlor er ein Bein, was für einen Schauspieler ja
                    > noch dramatischer ist, als sowieso schon. Dann
                    > folgte Alkoholsucht und drei Jahre später starb
                    > er völlig verarmt und obdachlos im Alter von nur
                    > 49 Jahren (Danke an JR für die Korrektur des
                    > Alters - hatte mich zuerst tatsächlich um 10
                    > Jahre verrechnet). Wirklich tragisch... :-(

                    Dieses tragische Schicksal habe ich damals auch entsetzt verfolgt und mich gefragt, warum da keiner helfend eingreifen konnte, oder wollte!
                  • am via tvforen.de

                    Boah.. jetzt hatte ich den im ersten Augenblick mit Horst Jansen verwechselt. Viele Bilder findet man aber nicht von dem Wolfgang.. weder bei Google, noch bei imdb..
                • am via tvforen.de

                  Mir hat's auch sehr gut gefallen, die zwei machen das sehr locker, unterhaltsam und witzig. Weiter so! Von den genannten Sendungen kenne ich jetzt auch nur eine, und die lediglich von einer Kinderkassette mit diversen Kindersendungsliedern (Kli-Kla-Klawitter), die ich irgendwann Anfang der 80er mal in die Finger bekam und bis heute vergeblich suche...

                  Bin schon auf die nächste Folge gespannt!
                  • am via tvforen.de

                    Ich finde es eine schöne Idee nur ich kannte gar nix aus der Sendung.
                    Ich bin wohl zu jung.
                    • am via tvforen.de

                      Tja, so richtig hat man hier nur die Anfang-Siebziger-Jahrgänge getroffen. Jeden Geschmack zu treffen ist aber schwer. Für dich ist wahrscheinlich "Knight Rider" Nostalgie, für mich "Daktari". Insofern war die Auswahl nicht schlecht, etwas dazwischen zu nehmen, weil man die größte Schnittmenge erreicht. Es soll wohl auch authentisch rüberkommen ("was hat mich früher begeistert"?). Der junge Moderator (Paddy) muss hier den fragenden Teil übernehmen, weil er damals noch gar nicht lebte, die Begeisterung muss von Henning kommen ;-) Im ersten Teil wirkte es eher umgekehrt - aber das wird sicher noch. Mir hat's trotzdem sehr gut gefallen.

                      So eine Sendung zu machen ist sicher weder einfach noch billig. Hier mehr als vierteilstündige Sendungen zu produzieren ist bestimmt ein Kraftakt. Es wäre trotzdem schön, wenn alle Geschmäcker und alle "Generationen" ("Generation Daktari" und "Generation Knight Rider" berücksichtigt würden. Das wird aber einiges an Zeit kosten.
                    • am via tvforen.de

                      Daktari kenne ich aber. Nach Knight Rider war ich damals süchtig.
                      Das ich zur Generation Knight Rider gehöre höre ich aber das erste mal.

                      Ich bin mir sicher das für mich auch mal was dabei sein wird bei retro tv.
                    • am via tvforen.de

                      Danke toll gemacht - weiter so!
                    • am via tvforen.de

                      4077hawkeye schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      > Das ich zur Generation Knight Rider gehöre höre
                      > ich aber das erste mal.

                      Hmm, da gehöre ich dann wohl auch dazu.
                  • am via tvforen.de

                    Schön gemacht. Leider alles nichts, was ich von früher kenne, aber das kann ja noch kommen. :o)
                    • am via tvforen.de

                      Ich finde das retro-tv-Logo herzig. Im Werbebanner, der manchmal oben zu sehen ist, da zwinkert der linke (Henning!) sogar manchmal ... :-)

                      Das einzige, was ich aus der ersten Ausgabe kenne, ist der "Knallrote Autobus", die beiden anderen Serien kenne ich nicht.
                      • am via tvforen.de

                        Weiter so!!! Gefällt mir gut!!! Nur zu kurz.....!!!
                        • am via tvforen.de

                          seventy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Weiter so!!! Gefällt mir gut!!! Nur zu
                          > kurz.....!!!

                          Allerliebst...sehr schön, Susanne und Plumpa wiederzusehen...es ist viiiiiiiiiel zu kurz, der Henning passt da genau richtig rein..., am schönsten wäre esnatürlich, wenn "retro-tv" ein richtiger Sender wäre, mit Vollprogramm
                      • am via tvforen.de

                        Eventuell wäre eine Meldung in der Nostalgie-Ecke auch sinnvoll, da hier wohl die Haupt-Zielgruppe sitzt ;-) Es soll User geben, die nur dort posten und nur dort reinschauen. Als Vorgeschmack würde ich sogar das erste Video hier reinsetzen. Bei den nächsten Sendungen reicht vielleicht dann ein Hinweis (ohne Video).

                        Sergeant Berry wiederzusehen, fand ich nett - ich habe komplett vergessen, dass der in Hollywood Dienst schob.
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------

                          > Sergeant Berry wiederzusehen, fand ich nett - ich
                          > habe komplett vergessen, dass der in Hollywood
                          > Dienst schob.

                          Die Serie wurde ganz überwiegend in Spanien gedreht, nur einige Straßenszenen wurden
                          am Stück in Los Angeles hergestellt.

                          Die retro-tv-Sendung hat mir sehr gut gefallen, nur leider vieeeeel zu kurz!!!
                        • am via tvforen.de

                          Beim Stichwort "Retro" spitze ich immer die Ohren und sperre die Augen auf. Tolle Idee - ich bleibe natürlich dabei!

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Sergeant Berry wiederzusehen, fand ich nett - ich
                          > habe komplett vergessen, dass der in Hollywood
                          > Dienst schob.

                          1974 war ich zwar schon im besten TV-Alter und nahm alles mit, was ich so zu fassen kriegte.

                          Die Billigserie allerdings habe schon mit 14/15 als uninteressanten Müll abgetan. Ich hielt mich lieber an die richtigen Ami-Knüller: Columbo, Straßen von San Franzisco, Rockford etc.!

                          "Plumpa" und Susanne fand ich aus verschiedenen Gründen stark - Bureschs geniale Synchro und Frau Becks (har, har) ebensolches Aussehen bleiben mir unvergesslich!
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Eventuell wäre eine Meldung in der Nostalgie-Ecke
                          > auch sinnvoll, da hier wohl die Haupt-Zielgruppe
                          > sitzt ;-) Es soll User geben, die nur dort posten
                          > und nur dort reinschauen.

                          Glaub ich nicht so ganz,aber egal :o)

                          >
                          > Sergeant Berry wiederzusehen, fand ich nett - ich
                          > habe komplett vergessen, dass der in Hollywood
                          > Dienst schob.

                          Sergeant Berry war meiner Meinung nach überflüssig.
                          Die Serie war ein großer Flop und hat absolut keinen Nostalgiewert meiner Meinung nach,
                          da hätte ich mir gerade bei der ersten Folge dann eher einen unvergessenen Claus Wilcke in
                          der Rolle des Percy Stuart gewünscht,aber wer weiß vielleicht kommt das ja noch denn diese Serie hätte es wirklich verdient.
                        • am via tvforen.de

                          Doch, diese User gibt es tatsächlich, zumindest haben sie einen klaren Schwerpunkt im Forum und schauen hier nicht täglich rein, verfolgen also nicht jeden Thread in jedem Forum. Abgesehen davon, gehörte die Meldung von der Zuordnung auch in die Nostalgie-Ecke. Im Sendeschluss wird sie nach und nach untergehen.

                          Dass sich jeder was anderes wünscht als ersten Beitrag, ist den Machern von retro-tv sicher klar. Natürlich mag "Sergeant Berry" (an den ich kaum Erinnerungen hatte, der kleine Trailer hat jedoch diese geweckt) Trash sein, aber Flops gehen nicht in die zweite Staffel, schon gar nicht mit einem neuen Darsteller (das schließt sogar eher auf einen Erfolg). Das war sogar in den 70ern nicht anders als heute.

                          "Nostalgiewert" - was ist das? Wer entscheidet, ob etwas Nostalgiewert hat? Sicher nicht die Leute, die es nicht mochten, sondern die, die es gern sahen. Und selbst die Anti-FAns schätzen heute so manches, was sie damals einfach nur doof fanden. Insofern hat der Sergeant ebenso einen Nostalgiewert wie Percy Stuart.
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          >
                          >
                          > "Nostalgiewert" - was ist das? Wer entscheidet, ob
                          > etwas Nostalgiewert hat? Sicher nicht die Leute,
                          > die es nicht mochten, sondern die, die es gern
                          > sahen. Und selbst die Anti-FAns schätzen heute so
                          > manches, was sie damals einfach nur doof fanden.
                          > Insofern hat der Sergeant ebenso einen
                          > Nostalgiewert wie Percy Stuart.

                          Nein,was ich nicht damals nicht gemocht habe will ich auch gar nicht wiedersehen.

                          Ich bekomme keine nostalgischen Gefühle wenn ich einen Ausschnitt aus diesen Sergeant Berry Schmarrn sehe weil sie einfach (auch seinerzeit) keinerlei Bedeutung für mich hatte trotz der zwei kläglichen Staffeln.Allein diese Serie in einem Atemzug mit dem Publikums Dauerbrenner Percy Stuart (52 Folgen) in Sachen Nostalgie zu erwähnen empfinde ich daneben,aber das ist ja wohl Ansichtssache.

                          Sergeant Berry war eine bedeutungslos unterirdische Produktion in der Fernsehwelt der 70 er Jahre und wird es auch für immer bleiben,Nostalgiefaktor hin oder her.Prilblumen nerven mich auch heute noch genauso wie früher,da kommt auch kein Nostalgiefreude in mir hoch.

                          Deckel zu,Feierabend !
                        • am via tvforen.de

                          Ach, Diskussion beendet? Oder was heißt "Deckel zu - Feierabend"? Das ist mindestens genauso daneben wie mein angeblicher Vergleich mit Percy Stuart.

                          Ich habe nicht von deinem Nostalgiewert gesprochen, auch nicht von meinem. Wenn ich es toll gefunden hätte, könnte man das längst irgendwo lesen. An "Percy Stuart" gemessen, mag "Sergeant Berry" bedeutungslos sein, aber das Maß hat außer dir hier niemand angelegt. "Unterirdisch" ist deine ganz eigene Wertung. Henning war offenbar anderer Meinung, sonst hätte er die Serie nicht ausgerechnet in seiner ersten Sendung erwähnt.

                          Für dich war es ein unerträglicher Schmarrn. Ich hingegen bekomme einen Gähnkrampf, wenn ich an Pan Tau oder Krempoli oder die Vorstadtkrokodile denke (es ist aber sicher kein Schmarrn, es waren pädagogisch wertvolle Kinderserien bzw. -filme, trotzdem haben sie mich gelangweilt, weshalb man hiervon auch niemals etwas von mir lesen wird).

                          Als unerträglichen Schmarrn empfand ich z. B. "Mister Ed". Hat trotzdem einen hohen Nostalgiewert, würde ich niemals anzweifeln, auch wenn ich es niemals mehr ansehen würde.
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Ach, Diskussion beendet? Oder was heißt "Deckel
                          > zu - Feierabend"?

                          Ganz einfach,das ist meine Meinung dazu und fertig :o)

                          Wir werden da eh nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen und das muß ja auch nicht.

                          Die Serie war einfach kein Bringer sondern einfach nur dümmlicher Deutschtrash der einfach vergessen gehört,und du selbst die sich ja wirklich und ohne Frage sehr gut auskennt mit der Fernsehlandschaft in den 70 er Jahren hatte ja selbst diese gar nicht mehr in Erinnerung weil man sie einfach vergessen hat,und das zurecht.

                          Bei den anderen Ausschnitten mit dem Klawitter Bus und Plumpaquatsch,das kann ich sehr gut nachvollziehen denn es waren erfolgreiche und langjährige Sendungen die einen gewissen lieben Erinnerungswert bis heute haben,aber der Berry paßte einfach nicht dazwischen weil die Serie eh keiner kennt und auch keiner brauchte,damals nicht und heute auch nicht :o)
                          Egal ob da nun Publikumslieblinge wie Wussow und Juhnke drin herumgewurschtelt haben.
                        • am via tvforen.de

                          Ich fand diese komische Serie eigentlich ganz interessant. Hatte ich natürlich noch nie was von gehört und fand es ganz lustig, was die da komisches zusammengeschustert haben. Immerhin wurde die Hauptrolle ja von zwei nicht ganz unbekannten Schauspielern bekleidet.

                          Ich finde die Mischung gut. Ein paar Beiträge über sehr beliebte Serien und ein Beitrag über was Kurioses.
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy hat mit ihren Ausführungen absolut recht, Jediklaus, denn ICH bin z.B. jemand aus der erwähnten Kategorie User, die nahezu ausschließlich in der Nostalgieecke dieses Forums aktiv sind. Hätten die Forenmaster auf Anregung von Paula den Thread nicht auch dort eingestellt, hätte mich die Nachricht vom Start des retro-tv zumindest auf dieser Plattform wohl nicht erreicht.

                          Und warum sind viele Zeitgenossen nur in der Nostalgieecke anzutreffen? Weil sie das aktuelle Fernsehen nicht mehr wirklich interessiert, sie sich von den heutigen Serien und Formaten einfach nicht mehr angesprochen fühlen. Welchen Sinn würde es also machen, sich mit Beiträgen an den Themen und Threads des aktuellen Forums zu beteiligen, in denen man mit seiner eigenen Meinung doch nur ständig vor die Wand rennt, weil man dort schlicht fehlplaziert ist und letztlich die dortigen User nur intolerant anstänkern würde. Und da soetwas nun mal keine Basis einer fruchtbaren Kommunikation darstellt, bleibt man folglich lieber unter Gleichgesinnten und tauscht sich mit denen aus.

                          Und wie jeder Leser der Nostalgieecke inzwischen festgestellt haben wird, ist insbesondere jenes Thema ein höchst individuelles Erlebnis. Da können die persönlichen Emotionen schon mal leicht ins Kochen geraten ;-)) Auch wenn man uns Nostalgiker vielleicht gerne alle in einen Topf wirft, die Facetten in dem Bereich sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Deine eigene starre Gliederung, Jediklaus, was Du damals nicht mochtest, gefällt Dir auch heute nicht, ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten. Ich habe z.B. "Percy Stuart" damals auch sehr begeistert geschaut, doch heute entlockt er mir kaum noch ein müdes Lächeln. Und andere Sendungen wiederum gefallen mir heute erst so richtig gut, obwohl sie damals definitiv nicht zu meinen Favoriten zählten. So ein Phänomen ist aber nur scheinbar ein Widerspruch oder gar ein rätselhaftes Mysterium, es liegt einfach in der Natur der Dinge: In jungen Jahren sucht man noch verstärkt nach Idolen und ist auch meist von vordergründiger Action sehr angetan, heutzutage rekrutiert sich der Nostalgiefaktor aber eher aus den Details des damaligen Zeitgeistes. Ein feiner, jedoch grundlegender Unterschied....

                          Gruß
                          Stahlnetz

                          Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts
                        • am via tvforen.de

                          Stahlnetz schrieb:
                          ---------------------------------------------------
                          >
                          > Deine
                          > eigene starre Gliederung, Jediklaus, was Du damals
                          > nicht mochtest, gefällt Dir auch heute nicht, ist
                          > aber nur eine von vielen Möglichkeiten.

                          Möglich,aber eure ist nicht weniger engstirnig behaupte ich einfach mal so ohne das
                          es böse gemeint ist :o) Nur weil alles hier frohlocken darf ich doch noch sagen wenn ich es
                          vielleicht etwas anders sehen,aber im Grunde genommen ist es eine Aufregung eh nicht wert.

                          Ich habe
                          > z.B. "Percy Stuart" damals auch sehr begeistert
                          > geschaut, doch heute entlockt er mir kaum noch ein
                          > müdes Lächeln. Und andere Sendungen wiederum
                          > gefallen mir heute erst so richtig gut, obwohl sie
                          > damals definitiv nicht zu meinen Favoriten
                          > zählten.


                          Ich habe Percy Stuart in den letzten Jahrzehnten nicht gesehen und ich denke auch das es vielleicht anders wirkt als noch damals als man es mit Begeisterung in den 70 er Jahren verfolgt hat,aber trotzdem würde ein anschauen der Krimiserie sicherlich viele tolle Erinnnerungen wach rufen,egal wie die Serie heute auf einen wirkt.

                          Nur wie gesagt hat Sergeant Berry bei mir seinerzeit nur ein müdes gähnen verursacht und sie ist beleibe keine Serie die prägend war in diesen Jahren und somit halt unwichtig für mich und sicherlich auch für die meisten anderen.Wäre die Serie in Retro-TV in einer extra Kategorie "Fernsehtrash" untergebracht worden hätte ich sicherlich auch gar nicht hier herumgenöhlt,aber so...na ja....
                          >
                          > Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben
                          > muß man es aber vorwärts

                          Ja willkommen im Sendeschluss

                        • am via tvforen.de

                          Stahlnetz beendet seine Ausführungen mit dem Kierkegaard Zitat:
                          -------------------------------------------------------
                          > Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben
                          > muß man es aber vorwärts.

                          Wie passt das aber zu dem anderen, was er schreibt?
                          Wie zb.:

                          > (...) Und warum sind viele Zeitgenossen nur in der
                          > Nostalgieecke anzutreffen? Weil sie das aktuelle
                          > Fernsehen nicht mehr wirklich interessiert, sie
                          > sich von den heutigen Serien und Formaten einfach
                          > nicht mehr angesprochen fühlen. Welchen Sinn
                          > würde es also machen, sich mit Beiträgen an den
                          > Themen und Threads des aktuellen Forums zu
                          > beteiligen (...)

                          Kierkegaard soll auch gesagt haben:

                          "Erinnere dich an die Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber lebe heute!"

                          In diesem Sinne ...
                        • am via tvforen.de

                          Aber "Erinnere dich an die Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber gucke heute Fernsehen!" hat er wohl eher nicht gesagt.

                          :-)
                        • am via tvforen.de

                          Nun ja, aber wir reden schon vom Fernsehen, oder? Man lebt doch nicht in der Vergangenheit, weil man man mit dem Fernsehen von heute nichts (oder eben weniger) anfangen kann.

                          Im Grunde genommen ist Stahlnetz' Einstellung "mich interessiert es nicht, also schwafle ich da auch nicht mit" doch sehr vernünftig. Bei Pete gab es da schon öfter eine Heidenaufregung, wenn er sein Mißfallen über moderne Serien geäußert hat. Was ist also richtig?

                          Ob das Fernsehen von heute schlechter ist als "früher", kann ich nicht sagen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Genauso, ob er Sergeant Berry mag, ihn nicht mag oder einfach nur amüsiert lächeln muss (so wie ich), wenn man ihn sieht. Aber seinen Wert zieht jeder selbst heraus. Ob etwas Nostlalgiewert hat oder nicht, entscheidet jeder für sich allein. 1974 bin ich 13 geworden, Kli-Kla-Klawitter und Plumpaquatsch waren für mich damals schon "Kinderkram", habe es nur wegen meiner jüngeren Brüder angesehen. Da fand ich Sergeant Berry schon interessanter. Ich will weder eine Wiederholung noch eine DVD haben, aber die Erinnerung an ihn fand ich amüsant. Vollkommen egal, ob es "dümmlicher Deutschtrash" war oder nicht.
                        • am via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Nun ja, aber wir reden schon vom Fernsehen, oder?

                          Ja, ich dachte, darum ging es hier.

                          > Man lebt doch nicht in der Vergangenheit, weil man
                          > man mit dem Fernsehen von heute nichts (oder eben
                          > weniger) anfangen kann.

                          Habe ich nicht behauptet. Ich habe nur das Zitat in Stahlnetz' Beitrag und den Zusammenhang mit seinem Text nicht verstanden ...

                          Zu allem anderen möchte ich gar nichts sagen. Soll sich jeder gerne an das erinnern, was ihm gefallen hat.
                        • am via tvforen.de

                          Das ist Stahlnetz' Signatur. Steht unter all seinen Beiträgen, es muss also keinen Zusammenhang geben.
                        • am via tvforen.de

                          Oh. Aha, danke. Damit habe ich nicht gerechnet ...
                        • am via tvforen.de

                          Der verwendete Sinnspruch des dänischen Philosophen Sören Kierkegaard ist in der Tat meine Signatur für 2009, Scarlet, und steht - wie Paula Tracy bereits anmerkte - unter jedem meiner Beiträge. Du bist offenbar selten in der Nostalgieecke ;-) Aber Hut ab, daß Du jenes schöne Zitat gleich richtig zuordnen konntest....

                          Gruß
                          Stahlnetz

                          Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts
                        • am via tvforen.de

                          Deswegen finde ich Signaturen doof. Sie haben meist nichts mit dem Text zu tun, unterscheiden sich aber stilmäßig nicht. Schwachsinn. :o(
                        • am via tvforen.de

                          Also ich habe damals bestimmt fast alle Folgen von Berry gesehen und habe mich gefreut, diese Ausschnitte zu sehen und vor allem die Titelmelodie mal wieder zu hören. Das die Serie kaum an Originalschauplätzen gedreht wurde, war damals doch auch bei anderen Serien, die ein internationales Flair erzeugen sollten, üblich und hat mich damals nicht gestört. Mag ja auch alles eine Frage des Alters des jeweiligen Zuschauers sein.
                          Selbst dieser Spruch "Der Chef hat was auf der Pfanne" kam mir wieder ins Bewusstsein und entwickelte sich damals, weil er wohl in jeder Folge vorkam, zu einer Art geflügeltes Wort unter uns Kindern/Jugendlichen.

                          Ich habe die Serie jedenfalls gerne gesehen und finde es etwas übertrieben sie schlecht zu machen und daran herumzumäkeln - auch wenn es sicher kein Glanzlicht des deutschen Fernsehens war.
                        • am via tvforen.de

                          Stahlnetz schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Du bist offenbar selten in der
                          > Nostalgieecke ;-)

                          Zumindest nicht aktiv, das ist richtig. Deine Signatur ist mir als solche bislang wirklich noch nicht aufgefallen.

                          > Aber Hut ab, daß Du jenes
                          > schöne Zitat gleich richtig zuordnen
                          > konntest....

                          Ja. ->

                          Re: H&M (war: Ich will zurück in die 80er wer kommt mit?)
                          geschrieben von: Scarlet, 19.10.05 10:30

                          (...)
                          Im übrigen: ich geh nicht zurück in die 80er, ich bleibe da.
                          Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muß man es vorwärts. (Sören Kierkegaard)


                          ;-)
                        • am via tvforen.de

                          Leo schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Deswegen finde ich Signaturen doof. Sie haben
                          > meist nichts mit dem Text zu tun, unterscheiden
                          > sich aber stilmäßig nicht. Schwachsinn. :o(


                          Ich finde Signaturen hier in dem Forum zumindest komisch, weil sie sich nicht vom normalen Text hervor heben und nicht als solche zu erkennen sind.

                      weitere Meldungen