Ina Müller geht wieder auf Reisen: Neue Folgen der Reportagereihe

    Zu Besuch in Kopenhagen, Antwerpen, Cornwall und Dublin

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.11.2019, 20:00 Uhr

    Ina Müller macht in Kopenhagen mit den Senioren der Bewegung „Cycling without Age“ eine Ausfahrt mit dem Fahrrad. – Bild: NDR/Björn Lindenblatt
    Ina Müller macht in Kopenhagen mit den Senioren der Bewegung „Cycling without Age“ eine Ausfahrt mit dem Fahrrad.

    Rund zehn Jahre nach dem Ende von „Inas Norden“ ging Ina Müller für den NDR wieder auf Achse und erkundete Ende 2018 in „Inas Reisen“ Europas Norden. Das Reportageformat kehrt bereits kommende Woche zurück: Vier neue Folgen werden ab dem 13. November mittwochs um 21.00 Uhr im NDR Fernsehen ausgestrahlt.

    Die Moderatorin trifft Auswanderer und Einheimische, von denen sie auf typisch Müllersche Art erfahren möchte, was den Flair der jeweiligen Stadt ausmacht und ob sie gegebenenfalls selber dort leben wollte. Immer im Gepäck: Müller’sche Schlagfertigkeit und Witz. Zum Staffelauftakt reist die Entertainerin in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen. Zwischen Tradition und Moderne erkundet Ina Müller mit dem Fahrrad die Stadt und nähert sich per Kutsche dem Königshaus. Gebratene Schweinehaut verschmäht sie ebenso wie geröstete Grashüpfer. Stattdessen trifft sie sich zur Volksspeisung im Gemeindezentrum, sammelt Müll in Kopenhagens Kanälen, kutschiert Senioren mit der Rikscha durch die Stadt – und findet heraus, was es mit dem berühmten Ausdruck „hygge“ auf sich hat.

    Ihre zweite Reise führt Ina Müller am 20. November nach Belgien – zunächst nach Antwerpen, die Stadt, die für Diamanten, Schokolade und Bier steht. Doch die kleine Stadt mit dem großen Hafen hat noch viel mehr zu bieten. „Die Müllerin“ erkundet den Untergrund, den Flohmarkt, hippe Modegeschäfte und die Kirche. Und wenn sie schon mal in Belgien ist, unternimmt sie auch noch einen kleinen Abstecher nach Brügge. Diese Idee hatten allerdings auch andere … 

    Am 27. November geht es nach Cornwall, die Heimat von Rosamunde Pilcher – mit grünen Wiesen, schroffen Küsten und alten Gemäuern. Ob hoch zu Ross am St. Michael’s Mount, auf der Teeplantage eines Earl-Grey-Nachfahren, beim Singen mit dem Shantychor Fisherman’s Friends oder beim Backen von Scones: In der Grafschaft entdeckt Ina Müller ihre romantische Seite – nicht zuletzt, weil sie hier auch auf den Spuren ihrer Jugend wandelt.

    Abschließend erkundet Ina Müller am 4. Dezember Dublin. Ob Guinness oder Whiskey, Gaelic Football oder Golfen, Schafe scheren oder Weben, Fische räuchern oder Rosen schneiden – Ina Müller probiert, probiert aus und hat jede Menge Spaß an Irlands Hauptstadt. „Dirty Old Town“ singt die Moderatorin zusammen mit dem irischen Singer-Songwriter Gavin James – doch am Ende ihrer Reise stellt sie fest: Dublin ist bunt, aber nicht dirty!

    Im Ersten ist Ina Müller weiterhin mit „Inas Nacht“ auf Sendung. Noch drei Folgen stehen von der aktuellen Staffel der Kneipenshow aus, die wie gewohnt samstags um 23.40 Uhr gezeigt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Oh, toll, Ina macht das mit dem Verreisen immer wirklich gut!

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen