„Hotel Heidelberg“: Drehstart für neue ARD-Degeto-Reihe

    Hoger und Herbst in „traumhaft gelegener“ Herberge

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 15.06.2015, 12:52 Uhr

    Rollenwechsel: Hannelore Hoger, hier noch als „Bella Block“ – Bild: ZDF/Volker Roloff
    Rollenwechsel: Hannelore Hoger, hier noch als „Bella Block“

    Auf die gemeinsame Filmeinkaufstochter der ARD, die Degeto, kann man sich noch verlassen: Auch in der neuen Reihe „Hotel Heidelberg“ werden traumhafte Kulissen versprochen, vor denen sich allerlei „allzu Menschliches“ abspielen soll. Hannelore Hoger („Bella Block“), Ulrike C. Tscharre („Im Angesicht des Verbrechens“) und „Stromberg“ Christoph Maria Herbst spielen die Hauptrollen in zunächst zwei Teilen, die ab heute im Degeto-Auftrag für eine Ausstrahlung im Ersten gedreht werden.

    Das titelgebende Hotel ist laut ARD ein „traumhaft gelegen[es], entzückendes Haus am Schlossberg“. Annette Kramer (Tscharre) ist dessen Leiterin, sie hat aber mit ihrer eigenwilligen Mutter zu kämpfen, der Gründerin des Hotels. Die flippige Hermine (Hoger) will ihrer Tochter die Führung des Hauses nur ungern überlassen. Aber die Junior-Chefin hat auch noch allerlei andere Probleme: die wachsenden Ansprüche ihrer Gäste etwa oder die pubertätsbedingten Eskapaden ihres Sohnes Jeremy (David Nolden). Außerdem erleidet ihr Vater Günter (Rüdiger Vogler) einen Schlaganfall – und dann sind da noch die Geschwister, die von der Führung eines Hotels nicht allzu viel Ahnung haben.

    Michael Rowitz inszenierte die beiden ersten Folgen („Kramer gegen Kramer“ und „Kommen und Gehen“) nach Drehbüchern von Martin Rauhaus. Die Dreharbeiten in Heidelberg sowie Köln und Umgebung dauern voraussichtlich noch bis zum 10. August. Einen Sendetermin nannte die ARD noch nicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      Da lasse ich mich doch mal überraschen!
      Hört sich gut an und Hannelore Hoger ist ne super klasse Frau und Schauspielerin. Die macht das schon, da bin ich mir sicher.
      Nina ihre Tochter könnte doch auch mitspielen, denn habe Hannelore und Nina Hoger(Mutter und Tochter) lange nicht mehr zusammen spielen sehen.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        CMH? Oh je, ich glaube, dann passiert mir auch etwas allzu Menschliches....
        • am via tvforen.demelden

          Hoffe mal, dass die Dinger schon im Kasten sind. Bei den ganzen neuen Baustellen in HD würde das sicher zum logistischen Problem mit dem Drehen. Und wenn dann noch der Schlossbergtunnel gesperrt wird, drehen die Verantwortlichen wohl eher DURCH.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen