„Hooten & The Lady“: Abenteuerserie startet Ende November bei Sky 1

    Actionreiche Artefaktjagd auf Deutschlandkurs

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 17.10.2016, 10:42 Uhr

    Hooten (Michael Landes, l.) und Lady Alexandra (Ophelia Lovibond) in „Hooten & The Lady“ – Bild: Sky 1
    Hooten (Michael Landes, l.) und Lady Alexandra (Ophelia Lovibond) in „Hooten & The Lady“

    Sky 1 hat ein Startdatum für seinen bereits vorab angekündigten Einkauf „Hooten & The Lady“ verkündet: Ab dem 29. November läuft die achtteilige erste Staffel der Serie immer dienstags um 20.15 Uhr. In der Tradition von Schatzsucherserien und -filmen der 80er und 90er spielen Ophelia Lovibond („Elementary“, „Guardians of the Galaxy“) und Michael Landes („Special Unit 2“) ein gegensätzliches Paar von Artefaktjägern. Ebenfalls mit an Bord ist Jane Seymour („Dr. Quinn“).

    „Hooten & The Lady“ erzählt in abgeschlossenen Episoden von den Abenteuern zwei sehr unterschiedlicher Suchender. Lady Alexandra „Alex“ Lindo-Parker (Lovibond) versucht mit aufsehenerregenden archäologischen Funden ihr geliebtes Britisches Museum für Geldgeber interessanter zu machen und so dessen Bestand zu sichern, während das Schlitzohr Ulysses Hooten (Landes) eher an einer finanziellen Entschädigung für seine Mühen interessiert ist. Die beiden laufen einander im Serienauftakt im Amazonas auf den Spuren einer vor Jahrzehnten im Urwald verschollenen Expedition über den Weg. Trotz Reibereien ergänzen die beiden sich: Lady Alexandra mit ihrer formalen Ausbildung, dem planvollen Vorgehen, dem Hintergrund- und auch Sprachwissen, Hooten mit seinem Improvisationstalent, Ortskenntnis und Charme.

    In England kann Lady Alexandra auf die logistische Unterstützung der beiden Museumsangestellten Ella Bond (Jessica Hynes) und Clive Stephenson (Shaun Parkes) zählen, die alles Geld-mögliche tun, damit die Lady nicht in der Ferne strandet. In einer Gastrolle ist Jane Seymour als Alexandras Mutter Lady Lindo-Parker zu sehen.

    Lady Alexandra und Hooten jagen „von der mythischen Goldenen Stadt ‚Z‘ in Südamerika über die verlorengegangenen Schriftrollen von Buddha bis hin zum Grab von Alexander dem Großen“.

    Für das vor einiger Zeit zum paneuropäischen Player fusionierte Sky gehört es zu den Strategien, verstärkt auch eigene Produktionen zu forcieren. „Hooten & The Lady“ wurde von Sky im Vereinigten Königreich entwickelt und läuft dort seit kurzem ebenfalls beim Sender Sky 1.

    Britischer Trailer zu „Hooten & the Lady“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen