„Harlots“: Historienserie mit Jessica Brown Findlay erhält dritte Staffel

    Hulu verlängert Dramaserie um Hurenhäuser im 18. Jahrhundert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.09.2018, 15:30 Uhr

    Jessica Brown Findlay als Charlotte Wells in „Harlots“ – Bild: ITV Encore
    Jessica Brown Findlay als Charlotte Wells in „Harlots“

    Hulu hat die Bestellung einer dritten Staffel der Serie „Harlots“ bekannt gegeben – die Serie wurde in Ko-Produktion mit dem britischen Pay-TV-Sender ITV Encore entwickelt, der mittlerweile nicht mehr existiert, in Großbritannien sucht der Produzent daher nach einem Abnehmer für die zweite und dritte Staffel. Die neue Staffel wird erneut acht Episoden umfassen. Dabei muss man aber wohl weitgehend ohne die nominell wichtigste Hauptdarstellerin auskommen, Samantha Morton. Die hat ein längerfristiges Engagement in einer wichtigen Rolle beim Zombie-Drama „The Walking Dead“ angenommen (fernsehserien.de berichtete). Allerdings wird laut übereinstimmenden Presseberichten davon ausgegangen, dass die Darstellerin in der neuen Staffel wenigstens für eine Stippvisite zurückkommen wird.

    Inspiriert von realen Personen erzählt die Serie „Harlots“ die Geschichte der drei Wells-Frauen im Bordell-Millieu vom London des 18. Jahrhunderts: Mutter Margaret (Morton) betreibt ein wenig schickes Etablissement, in dem auch ihre Töchter Charlotte (Jessica Brown Findlay) und Lucy (Eloise Smyth) angestellt sind. Mit der Eröffnung ihres Bordells in der Nähe des ungleich hochklassigeren Etablissements von Lydia Quigley (Lesley Manville) hatte sich Margaret eine erbitterte Feindin gemacht. Am Ende der zweiten Staffel waren die beiden älteren Frauen mattgesetzt und die Wells-Schwestern konnten das Etablissement ihrer Mutter übernehmen. Allerdings macht man sich in dem vermeintlichen Platz an der Sonne schnell zahlreiche Feinde …

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Martina (geb. 1978) am 25.09.2018 19:59melden

      Ich weiß nicht, ob ich mich mehr über die Nachricht freuen oder über den fetten Spoiler ärgern soll! Naja, vielleicht besser, man weiß es vorher. Die zweite Staffel war nicht so stark wie die erste, trotzdem bin ich gespannt, wie es weitergeht.
        hier antworten

      weitere Meldungen