„Guerilla“: John Ridleys Showtime/Sky-Serie benennt Hauptdarsteller

    Drehstart für Drama über soziale Unruhen in den 1970er Jahren

    Ralf Döbele – 03.08.2016, 08:45 Uhr

    Babou Ceesay (l.) und Freida Pinto (r.)

    In dieser Woche fällt die erste Klappe für „Guerilla“, der neuen sechsteiligen Showtime-Serie über ein Paar, das in den politisch turbulenten 1970er Jahren die Welt verändern will. Das Projekt wurde von John Ridley („American Crime“) entwickelt, sowie von Idris Elba, der als Executive Producer fungiert. Pünktlich zum Drehstart wurde nun auch die Darstellerriege bekannt.

    „Guerilla“ handelt von einer der politisch explosivsten Zeiten der britischen Nachkriegsgeschichte. Im Zentrum stehen Marcus (Babou Ceesay„A.D. The Bible Continues“) und Jas (Freida Pinto – „Slumdog Millionaire“), zwei politische Aktivisten, aus denen zwei hartgesottene militante Kämpfer werden. Die Liebesbeziehung der beiden wird auf die Probe gestellt, als sie einen politischen Gefangenen befreien und eine radikale Zelle im Untergrund bilden. Ihr Angriffsziel ist der sogenannte „Black Power Desk“, eine Spezialeinheit innerhalb des Geheimdienstes, der jede Form von Aktivismus für die Rechte von Schwarzen im Keim ersticken soll.

    Rory Kinnear („Penny Dreadful“) und Daniel Mays spielen zwei Polizisten, die einer Spezialeinheit zugeteilt werden. Zawe Ashton verkörpert Omega, die sich selbst als eine Anführerin in der schwarzen Gemeinde sieht, während Denise Gough als die feurige und toughe Fallon zu sehen ist. Nicholas Pinnock ist der ruhige und coole Julian, Nathaniel Martello-White spielt Dhari, einen charismatischen Radikalen mit klarem Kopf und Brandon Scott schlüpft in die Rolle von Leroy, der zwar der Bewegung verpflichtet ist, aber auch seine eigenen Interessen verfolgt.

    „Guerilla“ wird im kommenden Jahr auf dem US-Bezahlsender Showtime und auf Sky Atlantic ausgestrahlt. John Ridley wird die Mehrzahl der Folgen selbst schreiben und auch Regie bei den ersten beiden und beim Finale führen. Regie bei den restlichen Episoden führt Sam Miller („The Bill“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen