„Großstadtrevier“ verabschiedet Jan Fedder in aktueller Staffel

    Abschied von Dirk Matthies im Mai

    Glenn Riedmeier – 19.02.2020, 11:30 Uhr

    „Großstadtrevier“: Harry (Maria Ketikidou, l.), Frau Küppers (Saskia Fischer, M.) und Hannes (Marc Zwinz, r.) erhalten einen mysteriösen Brief

    Am 30. Dezember 2019 ist der Schauspieler Jan Fedder im Alter von 64 Jahren verstorben (fernsehserien.de berichtete). Viele Zuschauer verbinden ihn vor allem mit dem „Großstadtrevier“. Fast drei Jahrzehnte lang zählte er zum Hauptcast der beliebten Vorabendserie. Die ARD informierte nun darüber, dass die von ihm gespielte Figur Dirk Matthies noch in der aktuellen 33. Staffel verabschiedet wird.

    Die Redaktion und Produktion haben sich intensiv damit auseinandergesetzt, wie und wann Jan Fedders Charakter Dirk Matthies aus der Serie verabschiedet werden soll. Die Verantwortlichen haben die Entscheidung getroffen, dass der Polizeioberkommissar noch in der laufenden Staffel verabschiedet wird. In diesem Zusammenhang wurde am gestrigen 18. Februar ein nachträglicher Drehtag in der neuen Wache auf dem Gelände von Studio Hamburg anberaumt.

    Auf welche Art und Weise der Abschied von Dirk Matthies inhaltlich erzählt wird, wurde noch nicht verraten. Die Dinge nehmen allerdings ihren unerwarteten Verlauf, als im Polizeikommissariat 14 ein mysteriöser Brief auftaucht. Die Details erfahren die Fernsehzuschauer voraussichtlich am 4. Mai, wenn die entsprechende Folge im Ersten ausgestrahlt wird. Es handelt sich um die Episode 452 mit dem Titel „Absolute Anfänger“. Die neu gedrehten Szenen werden in die Folge integriert.

    „Jan Fedder hat das ‚Großstadtrevier‘ über Jahrzehnte mit seinem unverwechselbaren Charakter geprägt. Wir wären den vielen Menschen und ihrer großen Anteilnahme nach seinem Tod nicht gerecht geworden, hätten wir mit seinem Abschied bis zum nächsten Jahr gewartet“, erklärt Diana Schulte-Kellinghaus (NDR), Executive Producer der Serie, die Entscheidung.

    Vor seinem Tod war Jan Fedder bereits längere Zeit auf einen Rollstuhl angewiesen. Am 30. Dezember 2019 verstarb der Schauspieler in seiner Wohnung in Hamburg. Am 14. Januar 2020, an dem Jan Fedder 65 Jahre alt geworden wäre, fand die Trauerfeier auf seinen Wunsch hin im Hamburger Michel statt – wo er getauft, konfirmiert und getraut wurde (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen