„Good Trouble“: Zweite Staffel ab Januar bei Joyn Primetime

    Auch dritte Staffel „Man Seeking Woman“ und „The Comedians“ kommen zu Free-TV-Premiere

    Bernd Krannich – 17.12.2020, 18:02 Uhr

    „Good Trouble“: Callie (Maia Mitchell) und Mariana (Cierra Ramirez)

    Im neuen Jahr setzt Joyn Primetime die Ausstrahlung zweier seiner Serien mit neuen Staffeln fort: Die zweite Staffel von „Good Trouble“ beginnt am 28. Januar um 20:00 Uhr als Deutschlandpremiere. Die dritte Staffel der skurrilen Comedy „Man Seeking Woman“ geht schon am 5. Januar um 20:25 Uhr an den Start, gefolgt von der kurzlebigen Comedyserie „The Comedians“, die ab dem 12. Januar dienstags um 20:00 Uhr läuft.

    Good Trouble

    Die Serie ist Spin-Off und Fortsetzung von „The Fosters“, das in den USA beim Sender Freeform sehr gut aufgenommen wurde. „The Fosters“ handelte vom Ehepaar Lena (Sherri Saum) und Stef (Teri Polo), die sich um insgesamt fünf Kinder kümmerten – Stefs biologischen Sohn sowie vier Pflegekinder, die sie im Laufe der Zeit adoptierten.

    „Good Trouble“ folgt den beiden Adoptiv-Schwestern Callie Adams Foster (Maia Mitchell) und Mariana Adams Foster (Cierra Ramirez), die beide zeitgleich nach der Collegeausbildung (und damit einem mehrjährigen Zeitsprung nach „The Fosters“) in Los Angeles ins Berufsleben einsteigen. Callie schlägt sich im Gerichtssystem durch und arbeitet für einen Richter, der vollkommen gegensätzliche moralische Werte vertritt. Mariana hingegen beißt sich nach einem Abschluss am MIT als Softwareentwicklerin durch.

    Man Seeking Woman

    Für die Comedy von FXX steht nun die Free-TV-Premiere der dritten und letzten Staffel an, die ihre Deutschlandpremiere bereits bei TNT Comedy hatte.

    Im Auftakt zur dritten Staffel kommt Josh (Jay Baruchel) mit Lucy (Katie Findlay) zusammen – in der neuen Staffel nehmen die beiden folgend zahlreiche Beziehungsmeilensteine (Eltern kennenlernen, mit dem besten Freund warm werden), denen die Serie ihren eigenen, surrealen Spin gibt. An Joshs Seite sind weiterhin sein bester Freund und Wingman Mike (Eric André) und seine Schwester Liz (Britt Lower), die ihm bei seinen Frauenproblemen helfen wollen. Allerdings zielt Mikes Hilfe eher auf flüchtige Abenteuer ab, während Liz dem Bruder unter dem Gesichtspunkt einer langfristigen Beziehung berät. Entsprechend widersprüchlich und verwirrend für Josh sind die Ratschläge.

    The Comedians

    Die Comedyserie „The Comedians“ lief bereits im Jahr 2015 in den USA bei FX und ist just durch ProSieben Fun zu ihrer Deutschlandpremiere gekommen. Die Serie war der ambitionierte Versuch, mit dem „Seinfeld“-Produzenten Larry Charles („Lass es, Larry!“), der Comedylegende Billy Crystal (Oscar-Host, „Harry und Sally“) und dem „jungen Wilden“ Josh Gad (Hauptdarsteller des Musicals „The Book of Mormon“, Kultrolle als Schneeman Olaf in „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“) eine Serie auf die Beine zu stellen, in der Comedy-Profis auf die Comedy-Szene und das Leben als Comedian blicken. Letztendlich kam das bei den Zuschauern nicht hinreichend an, es blieb bei einer Staffel.

    In der Serie will Billy Crystal dem Sender FX eine Serie verkaufen, in der er der einzige Star wäre. Der Sender handelt ihn darauf „herunter“, die Serie zu kaufen, wenn Josh Gad Ko-Star wird. Crystal hadert damit, in die Jahre gekommen zu sein, die alte Zugkraft verloren zu haben – hat er es nötig, sich derart zu demütigen? Gad hingegen will eigentlich wenig mit dem „Establishment“ zu tun haben. Er erwartet, dass seine eigenen Ideen die volle Unterstützung der Sender erhalten und er demnächst einen Anruf über eines der zahlreichen Projekte erhält, die er bei Sendern vorgestellt hat. Bedeutet die Tatsache, dass sein Management ihm nun eindringlich zu diesem Ko-Star-Job rät, dass seine Karriere etwa schon in einer Sackgasse ist? Letztendlich raufen sich die Comedians zusammen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen