Götz Alsmann erhält neue Show im WDR

    Bunter Abend mit Partyspielen und viel Live-Musik

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 30.11.2017, 15:40 Uhr

    Götz Alsmann – Bild: WDR/imago/Susanne Hübner
    Götz Alsmann

    Im September 2016 verabschiedete sich der Dauerbrenner „Zimmer frei!“ nach mehr als 20 Jahren von den TV-Bildschirmen. Das Moderatoren-Duo blieb danach jedoch nicht untätig. Christine Westermann ist festes Mitglied beim „Literarischen Quartett“ des ZDF und zudem für den Radiosender WDR 2 im Einsatz. Götz Alsmann veröffentlichte ein neues Musikalbum namens „In Rom“ und ist derzeit auf großer Deutschlandtournee.

    Demnächst wird Alsmann auch wieder im Fernsehen auftauchen. Im Dezember lässt der WDR zunächst zwei Ausgaben einer neuen Sendung aufzeichnen, die schlicht den Titel „Die Götz Alsmann Show“ trägt. Sie wird beschrieben als „bunter Abend aus guten Gründen“. Mit je zwei ausgewählten Gästen soll es charmante Unterhaltungen, eskalative Partyspiele und eine ordentliche Portion Live-Musik geben. Ganz zufällig ist es sicher nicht, dass das Konzept arg an „Zimmer frei!“ erinnert.

    Für die ersten beiden Folgen der 45-minütigen Show sind Max Mutzke und Hans Sigl sowie Steffen Henssler und Clueso als Gäste angefragt worden. In lässig-eleganter Abendstimmung will Götz Alsmann augenzwinkernd die wirklich wichtigen Ereignisse des Monats besprechen, die den Rahmen für „intime Gespräche, ehrliche Momente und ganz großen Quatsch“ geben sollen. Für die erste Folge liegt bereits der Ausstrahlungstermin vor: Sie wird am 29. Dezember um 23.30 Uhr im WDR gezeigt. Direkt im Anschluss wird ein neues Live-Konzert der „In Rom“-Tour von Götz Alsmann & Band aus dem Konzerthaus Dortmund übertragen.

    Bereits 1997 gab es im NDR eine Sendung mit dem identischen Titel „Die Götz Alsmann Show“ – ebenfalls mit einer Mischung aus prominenten Gästen, Musik und Comedy. Es handelte sich um die Nachfolgesendung zur von Alsmann moderierten „NDR-Spätshow“ (1994 bis 1997), die es jedoch nur auf 15 Ausgaben brachte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Super. :)
      • am via tvforen.demelden

        Freut mich. "Zimmer frei" fehlt mir immer noch.
        • am via tvforen.demelden

          Noch schöner wäre es, wenn "Alsmanns kleine Nachtmusik" weiterginge. Aber egal, vielleicht findet er ja auch in dieser Sendung die Möglichkeit prominente Musiker zu spontanem Musizieren zu nötigen, um zu entlarven, wie musikalisch sie tatsächlich sind.
      • am via tvforen.demelden

        Ich unterstütze natürlich auch alle Aktivitäten des großen Meisters. Nur das er in seiner Sendung auf WDR 4 immer mit verstellter Stimme spricht, finde ich irgendwie blöd.
        • am via tvforen.demelden

          Naja, so schlimm ist es auch nun auch wieder nicht, wenn er den Conférencier gibt. Ich finde es charmant, besser als den promovierten und Prof. h.c. heraushängen zu lassen. :)

          Gruß,
          Wicket
      • am via tvforen.demelden

        eine erfreuliche Neuigkeit
        • am via tvforen.demelden

          Sehr schön!!! Wir, d.h. mein bester Freund und ich freuen uns schon sehr!

          Gruß,
          Wicket

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen