Fussbroichs Erben: Sieben neue Folgen mit den „Özdags“

    Die Großfamilie auf Türkei-Urlaub

    Jutta Zniva – 13.07.2008

    Ab 15. Juli zeigt der WDR jeweils dienstags um 22:00 Uhr die siebenteilige zweite Staffel der Doku-Soap „Die Özdags“ von „Fussbroichs“-Autorin und -Regisseurin Ute Diehl. Kultstatus wie Fred, Amelie und Frank hat die sympathische türkische-deutsche Großfamilie der neuen „einzig wahre Familienserie“ trotz einer Nominierung für den Adolf Grimme-Preis im Vorjahr zwar noch nicht – amüsant dürften die neuen Folgen trotzdem werden: Denn Familie Özdag reist in die Türkei – und wir würden uns per Fernsehen gern versichern lassen, dass Familienurlaube niemals ganz komplikationslose Unterfangen sind. Egal, wo man herkommt.

    Die neuen Folgen klingen diesbezüglich vielversprechend: Ein Teil der Özdags reist mit dem Flugzeug, der Rest (bis auf Aydin, der sich in Köln um die Bäckerei kümmert) folgt mit dem neuen Auto. Was nun kommt, klingt fast so, als hätte man’s selbst erlebt:

    „Es ist tiefste Nacht. Die Familie fährt über den St. Gotthard-Pass, der steil und eng und einsam ist. Da geht auch noch das Benzin zur Neige. Und damit nicht genug. Auf dem Pass liegt noch Schnee. Kein guter Platz für Zülyas Zelt. Am nächsten Morgen landet die Familie wohlbehalten in Ancona, wo es auf die Fähre nach Igoumenitsa geht. Dann quer durch Griechenland. Nur mühsam kommen sie voran, denn ständig hat einer Hunger oder muss zur Toilette…“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      naja die als fußbroichs erben zu bezeichnen finde ich schon etwas übertrieben, an die fußbroichs kommen die net ran sorry ist so!

      weitere Meldungen