„Fosse/Verdon“: Teaser zur Miniserie mit Michelle Williams und Sam Rockwell

    Biographische Verfilmung einer außergewöhnlichen Romanze

    "Fosse/Verdon": Teaser zur Miniserie mit Michelle Williams und Sam Rockwell – Biographische Verfilmung einer außergewöhnlichen Romanze – Bild: FX
    „Fosse/Verdon“

    Michelle Williams und Sam Rockwell spielen die Hauptrollen in der kommenden Miniserie „Fosse/Verdon“, die auf einer wahren Geschichte basiert. Sie erzählt die außergewöhnliche Romanze und kongeniale berufliche Partnerschaft zwischen dem Choreographen Bob Fosse und der Tänzerin Gwen Verdon, die über fünf Jahrzehnte andauerte. Der auftraggebende US-Sender FX hat nun einen ersten Teaser veröffentlicht.

    Sam Rockwell verkörpert Bob Fosse, den visionären Filmemacher und äußerst einflussreichen Regisseur und Choreographen. Er erschuf die bahnbrechenden Musicals, in denen Gwen Verdon (Michelle Williams) ihr Talent als größte Broadway-Tänzerin aller Zeiten zur Geltung bringen konnte. Gwen wiederum war die Einzige, die die unverwechselbare Vision in Bobs Kopf erkannte.

    1954 erhielt Fosse zum ersten Mal die Chance, mit der Show „The Pajame Game“ eine eigene Choreografie auf die Broadwaybühne zu bringen. Die Show wurde unmittelbar ein großer Erfolg. Es folgten weitere Shows, doch Fosses alles überstrahlender Erfolg war im Jahr 1972 die Verfilmung des Musicals „Cabaret“ mit Liza Minnelli. Nach zwei kurzen Ehen, die jeweils mit einer Scheidung endeten, fand Bob Fosse in Gwen Verdon die Liebe seines Lebens, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet blieb. Sie heirateten 1960 und bekamen eine gemeinsame Tochter. Zusammen veränderten sie maßgeblich die amerikanische Unterhaltung – doch dies hatte einen hohen Preis. Fosse war Workaholic und Kettenraucher und erlitt während seiner Arbeit für die Uraufführung des Musicals „Chicago“ einen schweren Herzinfarkt.

    In weiteren Hauptrollen der achtteiligen Eventserie sind Norbert Leo Butz und Margaret Qualley zu sehen. Als Produzenten wurden Thomas Kail, Steven Levenson, Lin-Manuel Miranda und Joel Fields verpflichtet. Andy Blankenbuehler fungiert als Choreograph, während Nicole Fosse, ihres Zeichens Tänzerin, Schauspielerin und Tochter von Fosse und Verdon, als Co-Produzentin fungiert. „Fosse/Verdon“ ist eine Koproduktion von Fox 21 Television Studios und FX Productions, die derzeit in New York City gedreht wird. Voraussichtlicher US-Ausstrahlungsstart wird im April sein.

    08.01.2019, 14:54 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen