[UPDATE] „Fargo“: ZDFneo versendet dritte Staffel mitten in der Nacht

    Versteckte Free-TV-Premiere der Anthologieserie

    Glenn Riedmeier – 31.07.2019, 21:00 Uhr

    Ewan McGregor (l.) als Parkplatzkönig von Minnesota

    UPDATE: ZDFneo bestätigte gegenüber fernsehserien.de, dass die weiteren fünf Folgen der dritten „Fargo“-Staffel in der Nacht vom 14. auf den 15. September ausgestrahlt werden. Darüber hinaus informierte der Sender, dass die Folgen aufgrund von lizenzrechtlichen Gründen nicht in der ZDFmediathek verfügbar sein werden.

    ZUVOR: Drei Staffeln liefen bislang von „Fargo“ in den Vereinigten Staaten. Deutsche Fans der Miniserien-Anthologie mussten lange auf die Ausstrahlung der dritten Staffel im Free-TV warten, doch nun liegen die Termine vor. Einen allzu großen Stellenwert hat die Serie für ZDFneo jedoch allem Anschein nach nicht mehr: Der Spartenkanal zeigt die ersten fünf Episoden am Stück, und zwar von 1.20 Uhr bis 5.55 Uhr in der Nacht vom 7. auf den 8. September. Die zweiten fünf Folgen sind voraussichtlich eine Woche später ebenfalls zu nachtschlafender Zeit zu sehen.

    Die dritte Staffel ist näher an der Gegenwart angesiedelt als die beiden Vorgänger-Staffeln. Sie spielt im Jahr 2010 und handelt von zwei sich äußerlich ähnelnden Brüdern, Emmit und Ray Stussy, beide verkörpert von Ewan McGregor. Während Emmit ein gutaussehender und selbstbewusster Immobilienmogul ist, der „Parkplatzkönig von Minnesota“, ist sein jüngerer Bruder Ray ein übergewichtiger Bewährungshelfer, der glaubt, dass Emmit für sein trauriges Schicksal verantwortlich ist.

    Weitere zentrale Rollen haben Carrie Coon („The Leftovers“), Mary Elizabeth Winstead („BrainDead“), David Thewlis und Jim Gaffigan („My Boys“, „The Jim Gaffigan Show“).

    Die Serie ist inspiriert vom zweifach Oscar-prämierten Film „Fargo – Blutiger Schnee“ der Coen-Brüder Joel und Ethan aus dem Jahr 1996. Die erste Staffel wurde unter anderem als Beste Miniserie mit einem Emmy ausgezeichnet. Die dritte Staffel erhielt mehrere Nominierungen für Emmys und Golden Globes. Ewan McGregor gewann in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie einen Golden Globe.

    Die vierte Staffel befindet sich schon länger in der Entwicklung. Die Dreharbeiten sollen Ende 2019 beginnen – dass die Handlung sich in winterlicher Kulisse abspielt, gehört zum Setting der Serie. Chris Rock wurde als Hauptdarsteller besetzt, der das Oberhaupt eines Gangster-Clans verkörpert. Die Geschichte spielt im Jahr 1950 in Kansas City, Missouri. Premiere feiern werden die neuen Folgen 2020 bei FX.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Solange dieser Sender (wie auch das ZDF) sich weiterhin verhält, wie die Privaten Sender (also keinen Abspann zeigen, Werbung, welcher Art auch immer, während des Films/der Serie einblenden) werde ich diesen Sender komplett ignorieren, besonders da alles, was dort kommt (bis auf den „Skandinavien-Müll“) auch anderweitig gesehen werden kann.
        hier antworten
      • am melden

        Ich sehe es auch so: Immerhin wird es gesendet und ich nehme es eh auf, bevor ich es sehe. Besser als wenn wie bei Weeds nach 3 Staffeln Schluss ist oder wie bei Ally McBeal sogar mitten IN einer Staffel! Warum? Weil da ab dem 31.12., also ab Jahresende der Sender (sixx) anscheinend nicht mehr die Rechte hatte. Hätten sie dann nicht vorher die Folgen schneller absenden können?

        Es ist nervig, dass manche Serien ständig wiederholt werden oder sogar manchmal auf 3 Sendern gleichzeitig laufen (Monk: Universal, TNT Serie, zdf_neo), während andere gar nicht mehr im TV laufen (Picket Fences). :-(
          hier antworten
        • am melden

          Achja, man hat ja auch sonst nichts zu tun als bis 6 Uhr morgens fern zu sehen. Ideal für Hartz4 Leute die den ganzen Tag schlafen.
          Nicht mehr normal.
            hier antworten
          • am melden

            Naja, wenigstens wird es überhaupt ausgestrahlt. Und wer heutzutage noch wie ich auf lineares TV setzt, aber keine vernünftige Aufnahme Möglichkeit hat ist selber schuld. Die Sender behandeln uns Zuschauer wie Dreck und leider sind die öffentlichrechtlichen da kaum besser als die privaten. Weeds kleine Deals unter Nachbarn und Orphan Black waren z.B. so zwei der seltenen ZDF/Neo Serien die ich richtig gut fand. Und da wurden je die ersten 2-3 Staffeln ausgestrahlt und dann kam nichts mehr, obwohl die Serien noch deutlich länger liefen.
              hier antworten
            • (geb. 1960) am melden

              Bin ich froh immer noch ein wenig Retro zu sein dass ich Serie mit meiner Xoro-Box aufnehmen kann; ist fast wie streamen... ;-)
                hier antworten
              • am melden

                Ja, traurig, wie man so eine großartige Serie so verheizen kann (warum kauft man sie dann erst ein?)! Ich bin auch kein Binge-Watcher, auch so verheizt man eine Serie.

                ABER: Heutzutage muß man wohl froh sein, wenn so eine Serie überhaupt ausgestrahlt wird und zwar komplett. Da ist es dann auch egal wann - da wird der Festplattenrekorder programmiert (darf man nur nicht vergessen, da es wohl keine Wiederholung geben wird) und man kann in aller Ruhe die Folgen anschauen, wie man will.
                  hier antworten
                • am melden

                  Die einzig logische Begründung für diese jenseitige Ausstrahlungzeit scheint zu sein, dass der Sender die eigene Sichtweise bestätigt sehen möchte, dass diese Serie sogar für Serienfans uninteressant ist, quasi als selbst erfüllende Prophezeiung, warum eine "normale" Sendezeit dafür einfach nicht in Frage kommen kann.
                    hier antworten
                  • am via tvforen.demelden

                    Ist das nicht ein viel zu hochwertiges Serien-Erzeugnis, um auf einem derart traurigen Sendeplatz verheizt zu werden? Seit man bei neo dazu übergangenen ist, statt Serien zu importieren, im europäischen Ausland mitzuproduzieren, warte ich vergebens darauf, daß man bei dem Sender einmal wieder Qualität angeboten bekommt. Stattdessen leider nur noch diese diesige Trostlosigkeit, die man schon aus der endlosen Schwemme skandinavischer Krimi-Erwerbungen kennt: Alle Sujets sind nur noch grau in grau und völlig humorfrei. Ich wünsche mir die Zeit zurück, als man dort Serien wie "Orphan Black", "Misfits", "Ripper Street" und neue "Line of Duty"-Staffeln angeboten bekam (wohl nicht zufällig allesamt britische Produktionen).

                    Und jetzt das!
                    • am melden

                      Was denken sich die "Programm Macher" bei so einem Sendetermin?
                      Ich hasse es immer mehr, dass lineare Sender denken, sie würden ihren Zusehern einen großen Gefallen tun, wenn sie Ausstrahlungstermine ansetzen, die nur für Menschen interessant sind, die entweder rund um die Uhr Binge Watching betreiben oder ständig streamen. Ich mache weder das eine noch das andere und habe grundsätzlich auch nichts gegen späte Sendetermine, wenn die z.B. um 00h oder 01h00 beginnen und 2 Folgen am Stück ausstrahlen. Fünf Folgen auf einmal bis in die Morgenstunden finde ich erstens langweilig und zweitens eine Zumutung.
                        hier antworten
                      • am melden

                        Hat Neo überhaupt noch eine Daseinsberechtigung?
                          hier antworten
                        • (geb. 1979) am melden

                          Shame on you...ZDFneo...dann lass es doch ganz bleiben....
                            hier antworten

                          weitere Meldungen