„Fakt oder Fake“: Neue BR-Comedy-Rateshow basierend auf ORF-Erfolg

    Sebastian Meinberg moderiert deutsche Adaption der österreichischen TV-Idee

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 09.02.2022, 18:30 Uhr

    Moderator Sebastian Meinberg (2. v. l.) mit den Gästen der ersten Folge – Bild: BR/Sandrats Media GmbH/Roman Zach-Kiesling
    Moderator Sebastian Meinberg (2. v. l.) mit den Gästen der ersten Folge

    In wenigen Wochen startet das BR Fernsehen ein neues Comedy-Format am späten Freitagabend. „Fakt oder Fake“ ist die deutsche Adaption der gleichnamigen österreichischen Sendung, die im ORF seit Ende 2019 im Programm ist. Das Konzept: Jeweils drei Prominente werden mit Behauptungen und Videos konfrontiert und müssen anschließend tippen, ob die Storys stimmen oder frei erfunden sind.

    Aufhänger der Sendung ist die Tatsache, dass es gerade im Zeitalter der sozialen Medien immer schwieriger ist, zwischen Fakt und Fake zu unterscheiden – ganz gleich, ob es sich um Nachrichten, Bilder oder Videos handelt. Die BR-Adaption wird von Sebastian Meinberg moderiert, der seine prominenten Studiogäste mit Fälschungen und Täuschungen, aber auch einigen verblüffenden Wahrheiten konfrontiert. Mit viel Humor versuchen sie herausfinden, was Tatsachen sind und was Täuschungen. Aufgegriffen werden viral oder medial kursierende Themen aus Bayern, Deutschland und der ganzen Welt. Am Ende der Sendung gehen Experten des jeweiligen Fachgebiets der Sache auf den Grund und bestätigen oder widerlegen mit ihrer Expertise die Einschätzung der Promis.

    Die erste Folge der als Kombination aus Comedy-Info-Format und populärwissenschaftlicher Quizshow beschriebenen Sendung wird am 25. März um 22:05 Uhr ausgestrahlt. Als Premierengäste sind TV-Koch Alexander Herrmann, Comedian Michael Altinger sowie Schauspielerin Elena Uhlig angekündigt. Die weiteren Ausgaben der insgesamt sechsteiligen Staffel sind am 29. April, 3. Juni, 1. Juli, 30. September und 4. November zu sehen. Zu Gast sind dann Kabarettistin und Schauspielerin Christine Eixenberger, Schauspieler Jürgen Tonkel, Sängerin Claudia Koreck, Schlagersänger Patrick Lindner, Moderatorin und „Ringlstetter“-Sidekick Caro Matzko, Moderator Tom Meiler, die Schauspielerinnen Angela Ascher und Lisa Bitter, Komiker Harry G, Skilegende Markus Wasmeier sowie die Kabarettisten Martin Frank, Wolfgang Krebs, Franziska Wanninger, Constanze Lindner und Willy Astor. Alle sechs Folgen werden bereits ab dem 25. März in der BR Mediathek abrufbar sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen