Elefantenkönig Babar feiert Bildschirm-Rückkehr

    KI.KA zeigt „Babar und die Abenteuer von Badou“

    Michael Brandes – 29.04.2011

    Elefantenkönig Babar feiert Bildschirm-Rückkehr – KI.KA zeigt "Babar und die Abenteuer von Badou" – Bild: KI.KA/Nelvana Limited

    Babar, der Elefantenkönig im grünen Anzug, kehrt Mitte Juni mit neuen Abenteuern auf den Bildschirm zurück. KI.KA zeigt eine Fortsetzung des Zeichentrick-Klassikers „Babar, der Elefantenkönig“.

    Im Mittelpunkt der 52-teiligen Animationsserie „Babar und die Abenteuer von Badou“, einer in 3D-Optik realisierten französisch-kanadischen Koproduktion, steht allerdings vor allem Babars Enkel Badou, der gemeinsam mit seiner Familie im Königreich Celesteville in der Nähe des Dschungels lebt. Badous beste Freunde sind das Affenmädchen Chiku, das Stachelschwein Munroe, Zebra Zawadi, und Fitz, der kleine Fuchs. Der bestens gelaunte kleine Elefant muss in der Serie unter anderem die Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus verhindern und sich gegen die gemeinen Streiche dessen Neffen Theo und Dieter wehren. König Babar bremst den hyperaktiven Enkel dabei gelegentlich, hilft bei der Problemlösung und vermittelt ihm wertvolle Lektionen über das Leben, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung.

    KI.KA zeigt „Babar und die Abenteuer von Badou“ vom 11. Juni an täglich um 18:15 Uhr. Von der Vorlage „Babar, der Elefantenkönig“ wurden zwischen 1989 und 1994 sechs Staffeln mit insgesamt 78 Episoden produziert. Die Serie wurde ab November 1990 zunächst im Ersten ausgestrahlt. Um 1970 herum wurde zudem in Frankreich die Trickserie „Babar, der kleine Elefant“ produziert. Die fünfminütigen Episoden waren ebenfalls zeitnah im ARD-Programm zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen