„DuckTales“: Neuauflage endet mit 90-minütigem Finale

    Dagobert Duck und Co. verabschieden sich im März

    Glenn Riedmeier – 17.02.2021, 15:39 Uhr

    „DuckTales“

    Kurz vor Weihnachten gab Disney bekannt, dass die Abenteuer von Dagobert Duck und Co. ihrem Ende entgegensteuern. Die Neuauflage der „DuckTales“ wird nach der dritten Staffel beendet. Die Verantwortlichen entschieden sich gegen eine weitere Fortsetzung der Animationsserie, die nach insgesamt 75 Folgen enden wird. Allerdings wurde nun verkündet, dass sich die „DuckTales“ mit einem großen Serienfinale in Form eines 90-Minüters namens „The Last Adventure!“ verabschieden werden.

    Dieses wird in den Vereinigten Staaten am 15. März ausgestrahlt. Familie Duck soll darin erschütternden Geheimnissen in einer finalen Auseinandersetzung mit der Fiesen Organisation für weltweite Lumpereien (F.O.W.L.) auf die Spur kommen. Der Countdown zum großen Finale beginnt am 22. Februar – dann wird wöchentlich eine neue Folge der „DuckTales“ veröffentlicht.

    Es war eine absolute Ehre, zusammen mit der Duck-Familie drei Staffeln lang verrückte Geschichten voller Glück und Unglück zu erleben. Seit Carl Barks eine quäkende Ente aus einem lustigen Cartoon nahm und ihn auf die Suche nach Piratenschätzen schickte, sind diese Figuren Teil eines sich ständig weiterentwickelnden Erbes, so Executive Producer Matt Youngberg und Co-Executive-Producer Francisco Angones in einem gemeinsamen Statement. Wir nahmen uns vor, all die Dinge zu ehren, die wir seit unserer Kindheit an den ‚DuckTales‘ geliebt haben. Wir wollten Familien auf der ganzen Welt neue Teile dieses Erbes präsentieren. Es war eine große Freude, mit ihnen neue Rätsel zu lösen und neue Geschichten zu erzählen.

    Die Neuauflage der „DuckTales“ startete im August 2017. Die Macher hatten sich zum Ziel gesetzt, die Energie und den Abenteurergeist des Originals beizubehalten und ihn einer neuen Generation zugänglich zu machen. Mit von der Partie sind natürlich Dagobert Duck, Tick, Trick und Track sowie erstmals in einer größeren Rolle auch Donald Duck. Auch weitere liebgewonnene Figuren aus Entenhausen wie Nichte Nicky, Quack der Bruchpilot, Daniel Düsentrieb, Mac Moneysac, Gundel Gaukeley und die Panzerknacker dürfen nicht fehlen. Teilweise offenbaren die Figuren einen anderen und oft auch vielschichtigeren Charakter als noch in der Originalserie aus den 1980er Jahren. Die Storys basieren lose auf den „Onkel Dagobert“-Comics von Carl Barks und teilweise auch Don Rosa.

    Nach dem Start beim amerikanischen Pay-TV-Sender Disney XD wanderten die neuen „DuckTales“ ab der zweiten Hälfte der ersten Staffel zum Disney Channel. Die dritte Staffel war dann erneut bei Disney XD zu Hause. In Deutschland sind die bisherigen Staffeln von „DuckTales“ bei Disney+ abrufbar. Weiterhin unbekannt ist der Grund für die Einstellung der Serie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Kein Problem ;).
      Die Serie ab 2017 ist so lieblos gezeichnet, kann man nur als Hörspiel " sehen".
        hier antworten

      weitere Meldungen