Disney+ stampft geplantes „Muppets“-Reboot ein

    Josh Gad und „Once Upon a Time“-Schöpfer können Muppets-Verantwortlich nicht überzeugen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.09.2019, 13:38 Uhr

    Werden sich von dem Rückschlag sicher nicht ausbremsen lassen: „The Muppets“ – Bild: ABC
    Werden sich von dem Rückschlag sicher nicht ausbremsen lassen: „The Muppets“

    Disney+ hat die Serienfortsetzung eines seiner großen Franchises auf Eis gelegt und wird zunächst keine Muppets-Serie produzieren. Laut Deadline sind unterschiedliche kreative Auffassungen zwischen den dafür engagierten Autoren und den The Muppets Studio-Verantwortlichen der Grund.

    Comedian Josh Gad (u.a. die Originalstimme von Schneemann Olaf aus „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“) und die „Once Upon a Time“-Schöpfer Adam Horowitz und Edward Kitsis hatten an an „Muppets Live Another Day“ gearbeitet, das eine Pilotbestellung hatte.

    Inhaltlich sollte die Serie unmittelbar nach dem Ende der Handlung des 1984 veröffentlichten „Die Muppets erobern Manhattan“ ansetzen. Die Muppets hätten sich darin als Showtruppe aufgelöst, doch Kermit muss sie wieder zusammenbringen, damit man gemeinsam nach dem verschwundenen Rowlf suchen kann.

    Für das Muppets-Franchise ist es der zweite Rückschlag nach der von der Kritik und den Fans nicht angenommene ABC-Serie „The Muppets“ aus dem Jahr 2015, das nach kreativen Schwierigkeiten und Personalwechseln hinter den Kulissen nach einer Staffel eingestellt wurde.

    Bei Disney+ ist es nach „Book of Enchantment“ um Disney-Schurken das zweite hochprofilige Serienprojekt, das es nicht zur Serienbestellung geschafft hat.

    Derweil hat das Franchise als Aktivposten weiterhin „Muppet Babies“, das aktuell bei Disney Junior läuft und für eine dritte Staffel verlängert wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen