„Dietland“: AMC stellt Satire mit Julianna Margulies ein

    Keine zweite Staffel für Prime-Video-Format

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.09.2018, 15:00 Uhr

    „Dietland“ mit Julianna Margulies (l.) und Joy Nash (r.) – Bild: AMC Networks
    „Dietland“ mit Julianna Margulies (l.) und Joy Nash (r.)

    Der US-Sender AMC hat bei seinem Sozialdrama „Dietland“ den Stecker gezogen und wird keine zweite Staffel bestellen. Die Serie konnte bei dem traditionell eher auf ein männliches Publikum ausgerichteten Sender kein großes Publikum erreichen und kam beim Finale der ersten Staffel nur auf 158.000 Zuschauer in der wichtigen Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen. Im Verlauf der ersten Staffel hatte das Format zudem 40 Prozent der Zuschauer verloren. Laut Deadline hatte AMC, das die Serie über AMC Studios auch herstellte, verschiedene Rettungsszenarien erfolglos angedacht – in Deutschland ist die Serie bei Prime Video zu sehen.

    In der Satire auf Schönheitswahn steht Plum Kettle (Joy Nash) im Zentrum. Die stark übergewichtige Frau arbeitet als Ghostwriterin für Kitty Montgomery (Julianna Margulies), die gerissene Chefredakteurin eines angesagten New Yorker Modemagazins. Während Plum gerade plant, ihr Äußeres dem geltenden Schönheitsideal anzunähern, wird sie mit einer mörderischen Untergrundbewegung konfrontiert, die will, dass sie hilft, diese Ideale realistischer zu gestalten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 22.09.2018 01:55melden

      Die Serie hat aber auch leider stark angefangen und ebenso stark auch nachgelassen. Blöd nur, dass nun viele Fragen, die sich im Lauf der Geschichte ergeben haben, unbeantwortet bleiben werden. Der Cliffhanger hatte aber jede Menge Motive für eine mögliche Fortsetzung eröffnet. Ein Reboot wäre also gut machbar gewesen.
        hier antworten
      • Sentinel2003 (geb. 1967) am 21.09.2018 18:20melden

        Tja, daß wäre dann wohl der erste große Serien Flop für Frau Margulies!
          hier antworten

        weitere Meldungen