„Dickie, du fehlst!“: RTL erinnert an Dirk Bach

    Neue Doku anlässlich des zehnten Todestags des Entertainers

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 29.09.2022, 16:03 Uhr

    Dirk Bach (1961 – 2012) – Bild: RTL/Stefan Menne
    Dirk Bach (1961 – 2012)

    Am 1. Oktober 2012 starb Schauspieler, Komiker und Entertainer Dirk Bach völlig überraschend im Alter von nur 51 Jahren an Herzversagen. Sein Tod sorgte nicht nur bei Fans, sondern auch bei vielen Kollegen aus der Branche für große Bestürzung. Anlässlich des zehnten Todestags erinnert RTL demnächst an das Kölner Multitalent: Die 85-minütige Doku „Dickie, du fehlst! Warum wir Dirk Bach auch heute noch schmerzlich vermissen“ ist am Donnerstag, den 20. Oktober um 22:35 Uhr zu sehen. Die eigentlich geplanten „stern TV Spezials“ „Inside Supermarkt“ und „#Why Sophia Maier – Welche Folgen hat grenzenlose Prostitution?“ entfallen.

    Erinnerungen an die Bandbreite seiner Figuren, seinen Mut und seinen Humor sollen anhand von Ausschnitten aus seiner Theater- und Fernseh-Zeit geweckt werden. Wegbegleiter sprechen über ihre Dirk-Bach-Momente und was den Vorkämpfer für Schwulenrechte so unvergessen macht. Besonders bekannt war er natürlich als Moderator an der Seite von Sonja Zietlow bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, aber auch als Star seiner „Dirk Bach Show“ und der Comedyserie „Lukas“. Erst vor wenigen Wochen hatte seine engste Freundin Hella von Sinnen zusammen mit Cornelia Scheel und Pelle Pershing das Buch „Dear Dickie – Erinnerungen an Dirk Bach“ veröffentlicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Ziemlich lustig war er als "Willi Wunder" in dem Film "Im Himmel ist die Hölle los".
      • am via tvforen.de

        Dirk Bach war ein wunderbarer Komiker und ein wunderbarer Mensch! Und fehlt weit mehr, als nur RTL ! ! !



        Gruß Sir Hilary
    • am via tvforen.de

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Am 1. Oktober 2012 starb Schauspieler, Komiker und
      > Entertainer Dirk Bach völlig überraschend im
      > Alter von nur 51 Jahren an Herzversagen. Sein Tod
      > sorgte nicht nur bei Fans, sondern auch bei vielen
      > Kollegen aus der Branche für große Bestürzung.
      > Anlässlich des zehnten Todestags erinnert RTL
      > demnächst an das Kölner Multitalent: Die
      > 85-minütige Doku "Dickie, du fehlst! Warum wir
      > Dirk Bach auch heute noch schmerzlich vermissen"
      > ist am Donnerstag, den 20. Oktober um 22.35 Uhr zu
      > sehen.

      >Die eigentlich geplanten "stern TV
      > Spezials" "Inside Supermarkt" und "#Why Sophia
      > Maier - Welche Folgen hat grenzenlose
      > Prostitution?" entfallen.

      Genauso überraschend wie sein Tod kommt anscheinend für RTL, dass es jetzt zehn Jahre her ist. Kein Kommentar.
      • am via tvforen.de

        Das ist natürlich Geschmackssache, sieht jeder anders. Ein Fan von Ihm, das ich den Fernseher eingeschaltet habe, wenn Sendungen mit Ihm kamen, war ich nicht. Die Sendung werde ich auch nicht gucken. Das Dschungelcamp, das hab ich "damals" vor über 10 Jahren noch regelmäßig gesehen, meine ich. Trotzdem natürlich schade, das er so früh gestorben ist. Das lag ja wahrscheinlich (auch) an seinem Markenzeichen, das er so kräftig/stämmig gebaut war.
        Theaterstücke mit Ihm habe ich nie gesehen. Hörspiele/Hörbücher hab ich bei wikipedia mal nachgesehen, da hab ich nur drei ??? und der Feuermond mal gehört, kann ich auch nicht so beurteilen. 10 Jahre ist natürlich auch schon wieder lange her.
        • am via tvforen.de

          Er hat Heinz Wäscher gespielt in der Musical-Version des Kerkeling-Films " Kein Pardon".
          Und seine Walter Moers-Hörbücher (z.B. " Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" und "Der Fönig") sind auch legendär. Was ich auch genial fand waren seine Auftritte als Eva Braun mit Hella von Sinnen als Hitler in einer seiner Sketch-Shows.
          Einen seiner allerersten TV-Auftritte dürfte er in einer Folge der Serie "Bas-Boris Bode" zusammen mit Ralph Morgenstern als Bar-Besitzer gehabt haben (seltsamerweise beide mit anderen Stimmen synchronisiert).
      • am

        Waren doch schon. Die Sinnen hat seine langen Haare auf den Unterarmen gezwirbelt. Fakten, die man schon immer wissen wollte!
        • am

          Für mich war Dirk Bach auch mehr als nur Dschungelcamp (wo ich ihn AFAIR nicht ein einziges mal angeschaut habe). Legendär seine TV-Rolle als "Urmel" in einer Stage-Version von "Urmel aus dem Eis". Muss ich irgendwo noch eine Aufzeichnung haben ... . Und dann - irgendwann weit davor, noch bei den Öffentlich-Schrecklichen(?) - seine Performance des Songs " Die Chromosomen sind an allem Schuld". Leider keine Aufzeichnung davon auch auch nirgends im Netz mehr gefunden :( Aber zumindest Text und Noten gefunden und dazu Dirk Bach in den Ohren.
          • am via tvforen.de

            Dickie fehlt nur RTL !
            • am via tvforen.de

              In keinster Weise. Ein toller Komiker. Seine Serie Lukas ist einfach nur Klasse.
            • am via tvforen.de

              tiefra schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Dickie fehlt nur RTL !

              so

              Solltest ihn nicht nur auf das Dschungel Camp ( RTL ) reduzieren, hat neben Film

              und Fernsehen hauptsächlich Theater gespielt und in vielen Hörbüchern mit gewirkt.

              Habe ihn immer gerne gesehen.
            • am via tvforen.de

              Ja, sehr gut seine Hörbücher.
            • am via tvforen.de

              tiefra schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Dickie fehlt nur RTL !


              Das Einzige was hier noch mehr fehlt ist Empathie.

              Alles Andere an dem zitierten Beitrag ist eher zuviel als fehlend.
            • am via tvforen.de

              Richtig. Ich hatte das Glück ihn einmal im Theater zu sehen, und da war er weltklasse!!
              Leute, die hier einen so verächtlichen Kommentar hinterlassen sollten sich was schämen. Dirk Bach war weit mehr als der kleine Dicke aus dem Dschungelcamp; wobei er selbst dort seinem Nachfolger haushoch überlegen war.
            • am via tvforen.de

              Markussovic schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Richtig. Ich hatte das Glück ihn einmal im
              > Theater zu sehen, und da war er weltklasse!!
              > Leute, die hier einen so verächtlichen Kommentar
              > hinterlassen sollten sich was schämen. Dirk Bach
              > war weit mehr als der kleine Dicke aus dem
              > Dschungelcamp; wobei er selbst dort seinem
              > Nachfolger haushoch überlegen war.


              Das ich einen Beitrag von Dir mal richtig gut finde... Aber ja, in diesem Fall tue ich es !
            • am via tvforen.de

              Danke, dasselbe hätte ich fast auf deinen Beitrag weiter unten geantwortet 😂🤣

          weitere Meldungen