„Devious Maids“: sixx kündigt zweite Staffel an

    Langerwartete Fortsetzung der Free-TV-Premiere im April

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.02.2016, 20:00 Uhr

    „Devious Maids“ – Bild: Lifetime
    „Devious Maids“

    Exakt ein Jahr ist es her, seit sixx die zweite Staffel von „Devious Maids“ angekündigt hat. Ursprünglich waren die neuen Folgen der Dramedy schon für April 2015 geplant, doch dann hat es sich der Kanal noch einmal anders überlegt und die Serie vorerst in der Schublade gelassen. Ein Jahr später als angedacht, feiert die 13-teilige zweite Staffel nun doch noch ihre Free-TV-Premiere: sixx zeigt sie ab dem 11. April 2016 immer montags ab 21.15 Uhr in Doppelfolgen am sogenannten Mädelsabend (ist das bei einem Frauensender eigentlich nicht jeder Abend?).

    Nachdem die Auftaktstaffel mit der Aufklärung eines Mordes endete, warten in der zweiten Staffel einige neue Mysterien. So werden die reichen Bewohner von Beverly Hills von einer brutalen Überfallserie heimgesucht, die sogar ein Leben kostet. Nachdem Marisol (Ana Ortiz) nun ihre Haushaltshilfen-Uniform an den Nagel gehängt hat, hat sie den verwitweten Unternehmer Nicholas Deering (Mark Deklin) kennengelernt. Der hat mehr als nur eine Leiche im Keller …

    Im Heimatland waren schon drei Staffeln rund um die Intrigen der Reichen und Schönen von Beverly Hills zu sehen, die hierzulande auch schon im Pay-TV beim Universal Channel ausgestrahlt wurden. Eine vierte Staffel der Sendung, die auf der mexikanischen Serie „Ellas son … la alegría del hogar“ basiert, wird im Sommer beim US-Kabelsender Lifetime folgen. Dann wird es unter anderem zu einer „Desperate Housewives“-Wiedervereinigung kommen, da „Devious Maids“-Produzentin Eva Longoria und ihr früherer Serienpartner James Denton zusammen einen Gastauftritt absolvieren werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Schade, mal wieder eine tolle Serie, die im dt. TV untergeht.

      Frühjahr 2015 die 2. Staffel?
      Lief die erste Staffel etwa 2014 auf pro 7? Ist das schon so lange her??? Nee, jetzt?

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen