„Der Usedom-Krimi“: Zwei neue Fälle für Katrin Sass, Rikke Lylloff und Till Firit

    ARD-Donnerstagskrimi wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier – 18.02.2021, 13:57 Uhr

    „Der Usedom-Krimi“ (v. l.): Katrin Sass, Till Firit, Rikke Lylloff und Regisseur Andreas Herzog

    Die ARD informiert über den Dreh zu zwei neuen „Usedom-Krimis“. Bis Mitte April stehen Katrin Sass, Rikke Lylloff und Till Firit auf der Ostseeinsel Usedom und in Berlin vor der Kamera.

    In der ersten neuen Episode mit dem Arbeitstitel „Ungebetene Gäste“ steht Karin Lossows (Katrin Sass) Reetdachhaus in Flammen. Mit Ellen Norgaards (Rikke Lylloff) Hilfe kann sie sich im letzten Moment aus dem Haus retten. Karin hat eine Rauchvergiftung erlitten und wird sofort ins Krankenhaus gebracht, wo sie sich mit der ehemaligen Krankenschwester Saskia Bernard (Lilli Fichtner) anfreundet, die von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde. Saskia befand sich auf dem Weg zur Physiotherapie, als der Wagen sie erfasste. Sie kann sich an den Unfall nicht erinnern, Wagen und Fahrer sind spurlos verschwunden. Wer wollte Saskia umbringen – und warum?

    Der zweite neue Fall trägt den Titel „Der lange Abschied“ und erzählt von Ulf, Eva und Renate, die sich alle in ihren Siebzigern befinden. Sie feiern ausgelassen auf einem Camping-Trip in Polen. Am nächsten Tag wird Ulf, völlig verwirrt und mitgenommen, von Jägern am Waldrand gefunden. Er glaubt, jemanden umgebracht zu haben, kann sich jedoch an nichts erinnern. Verzweifelt und hilflos wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Bei einer Grenzkontrolle halten Holm Brendel (Rainer Sellien) und Dorit Martens (Jana Julia Roth) Evas Camper an, der Feuer fängt und explodiert. Holm und Dorit vermuten, dass die drei Benzin schmuggelten. Sie lassen den Wagen überprüfen – da wird Renates Leiche im Wald gefunden…

    In weiteren Rollen sind Merab Ninidze, Max Hopp, Milena Dreißig, Stephanie Japp, Falilou Seck, Nico Rogner, Emil Belton und Elsa Krieger zu sehen.

    Produzent beider Folgen ist Tim Gehrke (für Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft). Die Produktionsleitung hat Frank Huwe. Regie bei der Episode „Ungebetene Gäste“ führt Andreas Herzog nach einem Drehbuch von Michael Vershinin, Dinah Marte Golch verfasste „Der lange Abschied“. Die Ausstrahlung der beiden neuen Folgen des Donnerstags-Krimis ist für Herbst geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen