„Deadly Class“: Deutschlandstart der Serie der Russo-Brüder im Februar

    Pay-TV-Sender Syfy importiert Comic-Adaption

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.11.2018, 15:25 Uhr

    „Deadly Class“ – Bild: Syfy
    „Deadly Class“

    Nun ist die – tödliche – Katze aus dem Sack: Der deutsche Pay-TV-Sender SYFY wird die Comic-Adaption „Deadly Class“ seines US-amerikanischen Namensvetters nach Deutschland bringen. Ein genaues Startdatum gibt es aktuell noch nicht, aber nach der US-Premiere am 16. Janaur 2019 soll es nur bis „Februar 2019“ dauern, bis auch deutsche Zuschauer die Serie von den Russo-Brüdern zu sehen bekommen.

    Grundsätzlich folgt die Serie folgendem Gedankenspiel: Wie wäre es, wenn das Deadly Viper Assassination Squad aus den „Kill Bill“-Filmen gemeinsam mit anderen Psychopathen auf eine Spezialschule gegangen wäre?

    „Deadly Class“ spielt in den späten 1980er Jahren in der amerikanischen Metropole San Francisco. Im Zentrum der Handlung steht der jugendliche Außenseiter Marcus (Benjamin Wadsworth), der versucht, sich in seiner kalten und abweisenden Welt zurechtzufinden. Anfangs ist Marcus ein Mündel des Staates, ein Pflegekind – das aber nur Misshandlungen kennengelernt hat und so lieber auf der Straße lebt. Dort sieht er sich zum Äußersten getrieben und tötet einen Menschen.

    Doch statt schwerer Bestrafung für seine Tat erwartet ihn eine Chance: Der eigenwillige Meister Lin (Benedict Wong, „Marco Polo“) bietet ihm eine Aufnahme im Internat Kings Dominion an. Dorthin haben die Verbrechersyndikate der Welt ihre (psychopathischen) Sprösslinge geschickt (teilweise auch „verbannt“), um sie auf die Herausforderungen ihrer kommenden Positionen vorzubereiten: Sie werden zu kreativen Problemlösern gemacht – Killer.

    So kommt Marcus in die seltsame Welt, eine Mischung aus Teenager-Problemen und tödlichen Konsequenzen.

    Zu Marcus’ Mitschülern gehören: Saya (Lana Condor), die in Japan aus einem der mächtigsten Yakuza-Clans ausgestoßen wurde; die von Schönheit und Zorn gezeichnete Maria (María Gabriela de Faría); Willie (Luke Tennie), der lieber Comics lesen würde anstatt die Kunst des Tötens zu lernen; Skater-Punk Billy (Liam James), der Sohn eines korrupten Polizisten und der furchteinflößende Chico (Michel Duval), Sohn des Anführers eines Drogenkartells. Schulleiter Master Lin (Wong) hat auf alles ein wachsames, gestrenges Auge und wird von den Schülern wegen seiner gewaltigen Verwandlungskünste gefürchtet.

    Bei der Serie „Deadly Class“ handelt es sich um die Verfilmung der gleichnamigen Graphic Novels von Rick Remender und Wes Craig. Als Produzenten zeichnen Joe und Anthony Russo verantwortlich, die aktuell als Regisseure den vierten „Avengers“-Film für Marvel inszenieren und auch bereits für zwei „Captain America“-Filme verantwortlich zeichneten.

    Trailer zu „Deadly Class“ von der San Diego Comic-Con

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen