‚Das Millionenspiel‘, ‚Via Mala‘, ‚Der Trinker‘

    Regisseur Tom Toelle verstorben

    Jutta Zniva – 28.03.2006

    Der Fernseh-, Theater- und Opernregisseur Tom Toelle ist im Alter von 74 Jahren am vergangenen Samstag überraschend in München gestorben. Bekannt wurde Toelle 1970 mit dem damals visionären TV-Film „Das Millionenspiel“, der eine lebensgefährliche Reality-Show zum Inhalt hat.

    Die aufsehenerregende Produktion, verfilmt nach einem Buch von Wolfgang Menge und mit Didi Hallervorden in der Rolle eines Killers, nahm vor dreißig Jahren sämtliche zweifelhaften Trends vorweg, denen das Fernsehen in seinen Reality-Shows gefolgt ist.

    Thema von „Das Millionenspiel“ war eine fiktive, lebensgefährliche Fernsehshow, in der der Kandidat (dargestellt von Jörg Pleva) auf seiner Flucht vor einem dreiköpfigen Auftragskiller-Team von Kameras begleitet wird. Entkommt der Kandidat, gewinnt er eine Million Mark, ist er erfolglos, verliert er sein Leben. Die Zuschauer entschieden – je nach Sympathie – wem sie helfen wollten: Dem Kandidaten oder den Verfolgern.

    Der mittlerweile als Klassiker anerkannte und mit einem Bambi und dem Prix Italia 1971 ausgezeichnete Film durfte wegen eines Rechtsstreits bis 2002 nicht gezeigt werden. Weitere große Erfolge Tom Toelles waren Mehrteiler „Via Mala“ mit Mario Adorf und „Deutschlandlied“ mit Matthias Habich sowie die Verfilmung von Hans Falladas Roman „Der Trinker“ nach einem Drehbuch von Ulrich Plenzdorf und mit Harald Juhnke in der Titelrolle.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      aaach der trinker hat der toelle produziert jau danke erstmal für das erinnern, tjaa der deutsche film"der trinker"(in der hauptrolle Juhnke) ist ja damals ein topfilm gewesen also mir hat er gefallen...
      der gute juhnke hat sich ja darin selbst gespielt wenn ihr versteht ...naja hat halt gepasst ne....wunschliste.de schrieb:
      >
      > Der Fernseh-, Theater- und Opernregisseur Tom Toelle ist im
      > Alter von 74 Jahren am vergangenen Samstag überraschend in
      > München gestorben. Bekannt wurde Toelle 1970 mit dem damals
      > visionären TV-Film "Das Millionenspiel", der eine
      > lebensgefährliche Reality-Show zum Inhalt hat.
      >
      > Die aufsehenerregende Produktion, verfilmt nach einem Buch
      > von Wolfgang Menge und mit Didi Hallervorden in der Rolle
      > eines Killers, nahm vor dreißig Jahren sämtliche
      > zweifelhaften Trends vorweg, denen das Fernsehen in seinen
      > Reality-Shows gefolgt ist.
      >
      > Thema von "Das Millionenspiel" war eine fiktive,
      > lebensgefährliche Fernsehshow, in der der Kandidat
      > (dargestellt von Jörg Pleva) auf seiner Flucht vor einem
      > dreiköpfigen Auftragskiller-Team von Kameras begleitet wird.
      > Entkommt der Kandidat, gewinnt er eine Million Mark, ist er
      > erfolglos, verliert er sein Leben. Die Zuschauer entschieden
      > - je nach Sympathie - wem sie helfen wollten: Dem Kandidaten
      > oder den Verfolgern.
      >
      > Der mittlerweile als Klassiker anerkannte und mit einem Bambi
      > und dem Prix Italia 1971 ausgezeichnete Film durfte wegen
      > eines Rechtsstreits bis 2002 nicht gezeigt werden. Weitere
      > große Erfolge Tom Toelles waren Mehrteiler href="https://www.wunschliste.de/links.pl?s=1893">"Via
      > Mala" () mit Mario Adorf und "Deutschlandlied" mit Matthias
      > Habich sowie die Verfilmung von Hans Falladas Roman "Der
      > Trinker" nach einem Drehbuch von Ulrich Plenzdorf und mit
      > Harald Juhnke in der Titelrolle.
      >
      > 28.03.2006 - Jutta Zniva/Quelle: faz.net; Spiegel Online
      • am via tvforen.de

        Ich meine "Via Mala" zweimal gesehen zu haben. Einmal bei der Erstausstrahlung und dann irgendwann in den Neunzigern. Ich wäre über eine Wiederholung ebenfalls mehr als nur dankbar. Und seine Verfilmung des Trinkers mit Juhnke, hinterließ einen bitteren Nachgeschmack. Tja und Juhnke weilt auch schon seit fast einem Jahr nicht mehr unter uns... .

        Gruß Wicket
        • am via tvforen.de

          Der Trinker lief gestern abend
        • am via tvforen.de

          ja zum tod von toelle auf der ard - klasse
      • am via tvforen.de

        Ja bitte posten wenn "Der Trinker" mit Juhnke und das Millionenspiel irgendwo kommt.
        • am via tvforen.de

          Auch ich bedauere sein Ableben. "Via Mala", "DasMillionenspiel", "Deutschlandlied" und "Der König der letzten Tage" werde ich immer mit seinem Namen verbinden.
          :.(

          R.I.P.
          Wicket
          • am via tvforen.de

            Das Millionenspiel wurde vor 2 Jahren wiederholt, wenn ich mich recht erinnere (ARD)
            • am via tvforen.de

              Millionenspiel war schon Klasse mit Didi Hallervorden als Chef der Köhler-Bande und DT Heck als aalglatter Showmaster.

              Bei Toelle erinnere ich mich gern an seine Tatort-Arbeiten besonders Kressin und der Laster nach Lüttich
              • am via tvforen.de

                Wenn das Millionenspiel wiederholt wird: bitte posten! :-)
              • am via tvforen.de

                Jau, würde mich auch interessieren! Dieter Hallervorden als Killer...echt mal interessant.

                Ansonsten würde mich auch "Via Mala" interessieren, hab ich vor x Jahren mal gesehen, war vielleicht auch die Erst- (einzige?) Ausstrahlung?
              • am via tvforen.de

                "Das Millionenspiel" gibt's am Freitag, dem 07.04. um 23:05 im WDR (grad in nem anderen Thread gelesen)
              • am via tvforen.de

                hallo horst
                danke für die info werde mir den film millionenspiel schonma vormerken...Horst-Guenter schrieb:
                >
                >
                > "Das Millionenspiel" gibt's am Freitag, dem 07.04. um 23:05
                > im WDR (grad in nem anderen Thread gelesen)
              • am via tvforen.de

                ACHTUNG:

                Laut tvinfo.de kommt "Das Millionenspiel" bereits morgen, am 06.04.06 um 23:15 im WDR, NICHT am 07.04. .
              • am via tvforen.de

                Danke für die Info, hab's leider zu spät gelesen und zufällig reingezappt, aber nur die ersten 10 Minuten verpasst. :-)

            weitere Meldungen