„Das Dorf der Verdammten“ erhält Serien-Adaption bei Sky

    Romanvorlage „Kuckuckskinder“ wird als Eventserie verfilmt

    Ralf Döbele – 04.07.2020, 12:09 Uhr

    Die „Kuckuckskinder“ aus dem „Dorf der Verdammten“ stehen vor einem Comeback

    „Das Dorf der Verdammten“ gilt als einer der größten Klassiker des Horror-Genres. Nun könnte er in serieller Form wiederauferstehen, allerdings basierend auf seiner ursprünglichen Fassung. Sky arbeitet derzeit an einer Adaption von John Wyndhams Science-Fiction-Roman „Kuckuckskinder“, der einst als Vorlage für mehrere Filme diente.

    Hinter dem Projekt steht der britische Autor David Farr, der auch bereits die Drehbücher für die erfolgreichen Serien „The Night Manager“ und „Hanna“ entwickelte. Farr, Sky und das Produktionsstudio Route 24 von ITV planen die Adaption von „The Midwich Cuckoos“ (Originaltitel) laut Deadline Hollywood als achtteilige Eventserie.

    Der Originalroman aus dem Jahr 1957 spielt in dem verschlafenen englischen Nest Midwich, wo sich eine Reihe von seltsamen Dingen zutragen. Schließlich bringen die Frauen der Gemeinde lauter Kinder außerirdischer Herkunft zur Welt, die allesamt mit glühenden Augen und übernatürlichen Kräften ausgestattet sind.

    „Das Dorf der Verdammten“ von Kult-Regisseur John Carpenter, das 1995 mit Christopher Reeve und Kirstie Alley in den Hauptrollen in die Kinos kam, spielte dagegen im amerikanischen North Carolina. Dieser Film basierte wiederum auf der ersten, britischen Verfilmung „Das Dorf der Verdammten“ aus dem Jahr 1959, das mit „Die Kinder der Verdammten“ fünf Jahre später auch eine Fortsetzung erhielt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen