„Dark Matter“: Free-TV-Premiere der zweiten Staffel bei Tele 5

    Ungesendete Folgen der Sci-Fi-Serie um Mitternacht

    Glenn Riedmeier – 12.05.2018, 12:00 Uhr

    „Dark Matter“

    Tele 5 hat die deutsche Free-TV-Premiere bislang ungesendeter Folgen von „Dark Matter“ angekündigt. Ab dem 28. Mai wird die zweite Staffel der inzwischen eingestellten Science-Fiction-Serie zu sehen sein. Immer montags gegen Mitternacht wird sie gezeigt. Im Anschluss wiederholt Tele 5 um 1:10 Uhr noch einmal die erste Staffel.

    In der ersten Staffel waren die sechs Besatzungsmitglieder der Raza ohne Erinnerung an ihr Vorleben an Bord des im All treibenden Raumschiffs aufgewacht. Auch der das Schiff weitestgehend selbständig steuernde Android hatte keine „Erinnerungen“ mehr. Da sich die Umgebung des Raumschiffs als sehr gefährlich erwies, mussten die Besatzungsmitglieder schnell lernen zusammenzuarbeiten. Während sie versuchen, ihre jeweilige Herkunft und Vorgeschichte zu verstehen und die Beziehungen untereinander auszutesten, müssen sie einzelne Aufträge annehmen, um ihr Schiff am Fliegen zu halten.

    Nachdem sich die Besatzungsmitglieder im Laufe der ersten Staffel erste Eindrücke von ihrem bisherigen Leben gemacht hatten, wurden sie von einem der Ihren verraten und von der Galactic Authority wegen ihrer früheren Untaten verhaftet. In der zweiten Staffel stecken die Besatzungsmitglieder nun mitten in einer Verschwörung und begeben sich auf die Suche nach einem mysteriösen Gegenstand. Der könnte über Sieg oder Niederlage in der anstehenden Auseinandersetzung der mächtigsten Konzerne der Galaxis entscheiden.

    Hauptrollen haben Marc Bendavid, Melissa O’Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari jr., Jodelle Ferland,Roger R. Cross und Zoie Palmer, in Staffel zwei gesellen sich Melanie Liburd sowie die deutsche Schauspielerin Franka Potente zum Cast.

    „Dark Matter“ basiert auf der gleichnamigen Graphic-Novel-Reihe von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. Nach insgesamt 39 Folgen in drei Staffeln wurde die Serie unerwartet vom US-Sender Syfy eingestellt. Unerwartet, weil die Quoten ordentlich ausgefallen sind. Es wurde spekuliert, dass das Ende der Serie dadurch besiegelt wurde, dass Syfys Mutterkonzern NBC Universal nicht an der Produktion beteiligt war, also lediglich an den Werbeeinnahmen verdiente, nicht aber am internationalen Erfolg der Serie. Ursprünglich war „Dark Matter“ sehr detailliert auf fünf Staffeln ausgelegt, stattdessen endete die Serie nach Staffel 3 mit einem Cliffhanger.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen