Bericht: Bully, Kebekus, Engelke und Schöneberger machen neue Comedy für Amazon

    Deutsche Adaption des „Wer zuletzt lacht … “-Wettbewerbs

    Glenn Riedmeier – 20.09.2020, 12:09 Uhr

    Carolin Kebekus

    Prime Video entwickelt sich immer mehr zur neuen Adresse für deutsche Comedy. Nachdem der Streamingdienst von Amazon bereits das Stand-up-Format „Chris Tall Presents … “ im Angebot hat und jüngst die „Switch Reloaded“-Fortsetzung „Binge Reloaded“ angekündigt hat, steht nach einem Bericht der Bild am Sonntag bereits das nächste Format in den Startlöchern. Für die deutsche Adaption der mexikanischen Sendung „LOL: Last One Laughing“ wurden Größen wie Michael „Bully“ Herbig, Anke Engelke, Carolin Kebekus und Barbara Schöneberger verpflichtet.

    In der Sendung treten mehrere Comedians in einem Sozialexperiment gegeneinander an. In Duellen gilt es, keine Miene zu verziehen und gleichzeitig zu versuchen, die Gegner zum Lachen zu bringen. In dem mehrstündigen Wettbewerb gibt es keine Regeln und die Comedians dürfen alles – außer lachen. Wer lacht, wird eliminiert, bis nur noch einer übrigbleibt. Fans von Joko & Klaas werden sich an deren langjährige Rubrik „Aushalten: Nicht lachen“ erinnert fühlen.

    Laut BamS-Informationen wird die von Constantin Entertainment produzierte Show von Michael „Bully“ Herbig moderiert. Welche männlichen Comedians teilnehmen werden, ist hingegen noch nicht bekannt. Die Sendungen wurden bereits fertig produziert, doch erst im Frühjahr 2021 sollen sie veröffentlicht werden. Gedreht wurde im Hochsommer unter strengsten Corona-Maßnahmen – jeder Teilnehmer soll täglich getestet worden sein. Obwohl die BamS offenbar an Informationen gelangt ist, wollte sich der Streamingdienst selbst gegenüber der Boulevard-Zeitung nicht äußern: Amazon äußert sich nicht zu Spekulationen.

    Wer schon mal einen Blick in das Format werfen möchte, kann dies bei den internationalen Versionen auf Amazon tun. Dort gibt es neben der mexikanischen Variante auch die australische Adaption „Wer zuletzt lacht … “, die von Schauspielerin Rebel Wilson („Pitch Perfect“, „Super Fun Night“) moderiert wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Beim prime sind diese "Größen" gut aufgehoben. Ich habe das Abo gekündigt. Ich brauch das ganze gekaspere nicht. Mit ehrlicher unterhaltsamer Comedy hat das was die da machen ohnehin nichts mehr zu tun. Oder ich bín schlicht die falsche Zielgruppe.
        hier antworten

      weitere Meldungen