„Bares für Rares“: Weihnachtliches Primetime-Special angekündigt

    Neue Ausgabe von „Horst Lichter sucht das Glück“ pünktlich zum Fest

    Ralf Döbele – 09.11.2020, 13:56 Uhr

    „Bares für Rares“: Horst Lichter (l.) und Gutachter Sven Deutschmanek (r.) begrüßen das Publikum in weihnachtlichem Ambiente

    Eine doppelte Portion Horst Lichter serviert das ZDF seinen Zuschauern in der Weihnachtszeit. Zunächst steht am Mittwoch, den 16. Dezember das nächste Primetime-Special von „Bares für Rares“ im Programm. Am 1. Weihnachtsfeiertag folgt dann eine neue Ausgabe von „Horst Lichter sucht das Glück“, in welcher der Moderator in diesem Jahr nicht zu fernen Zielen aufbricht, sondern zu einer Reise durch Deutschland.

    In vorweihnachtlichem Gewand präsentieren sich nicht nur Horst Lichter und seine Händler, sondern auch Schloss Drachenburg, wo das jüngste Primetime-Special von „Bares für Rares“ stattfinden wird. Auch die Trödelware selbst entspricht ganz der Jahreszeit: Wie viel sind Christbaumschmuck, Blechspielzeug und Sternenbrosche wert?

    Auch dieses Mal möchte ein prominenter Besitzer etwas veräußern. Bei Swing-Sänger Tom Gaebel ist es ein Stück, das er beim Kauf seines Hauses erworben hat. Als Händler sind Walter „Waldi“ Lehnertz, Susanne Steiger, Julian Schmitz-Avila, Elisabeth „Lisa“ Nüdling, Fabian Kahl und Daniel Meyer mit von der Partie. Auf Expertenseite wirken Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel mit.

    „Horst Lichter sucht das Glück“ folgt dann am 25. Dezember um 19:15 Uhr. In der jüngsten Ausgabe der jährlichen Doku ist der Moderator mit dem Motorrad entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze im Dreiländereck zwischen Tschechien, Bayern und Sachsen unterwegs. Dabei möchte Lichter erfahren, ob 30 Jahre nach der Wiedervereinigung in die ehemaligen Orte der Trennung ein Glücksgefühl zurückgekehrt ist.

    Daneben trifft Lichter auf seinem Weg auch die Sängerin Stefanie Hertel, die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel sowie Musiker Wolfgang Niedecken. In früheren Jahren war Lichter bereits auf den Spuren des Glücks in Kroatien, Südfrankreich und Norwegen unterwegs gewesen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Für mich ist das zuviel Bfr, ich muss da eine Pause machen. Außerdem habe ich bei den letzten Ausgaben, die ich gesehen habe, den Eindruck gewonnen, Horst braucht auch mal ein halbes Jahr Urlaub am Stück.

      weitere Meldungen