„Ballers“: HBO bestätigt Ende der Serie mit Dwayne Johnson

    Am Wochenende startet finale Staffel in den USA

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 23.08.2019, 10:40 Uhr

    Dwayne „The Rock“ Johnson in „Ballers“ – Bild: HBO
    Dwayne „The Rock“ Johnson in „Ballers“

    In den USA geht am Sonntag die fünfte Staffel von „Ballers“ an den Start. Nun haben HBO und Star Dwayne Johnson bestätigt, dass es sich dabei um die letzte Staffel handeln wird.

    Hinter „Ballers“ steht Produzent Stephen Levinson, der bei HBO auch mit „Entourage“ einen großen Erfolg hatte. In Deutschland zeigt Sky 1 die Serie.

    Im Zentrum von „Ballers“ steht der frühere Footballstar Spencer Strasmore (Johnson), der nach seiner aktiven Sportkarriere zum Finanzmanger für junge Spieler geworden ist – zahllose US-Sportler in den großen Profiligen gehen zügig nach ihrer Karriere bankrott, da sie nicht auf den Ausfall ihrer Einnahmen vorbereitet waren, sie schlechte Investitionen getätigt hatten oder windige Berater ihnen gleich ihr Vermögen abgeschwindelt haben.

    In der fünften Staffel hatte sich Specer eigentlich aus dem Geschäft zurückgezogen, als ihm ein Angebot unterbreitet wird, das zu verlockend ist, um es abzulehen: Er soll der Manager eines Teams werden. Sein Ex-Partner Joe (Rob Corddry) versucht den Wegfall von Spencer mit einer sehr aggressiven Vorgehensweise zu kompensieren. Derweil muss Ricky (John David Washington) mit einem schwerwiegenden Rückschlag zurechtkommen, durch den er seine Zukunft überdenken muss und der ihn an den Rand seiner Fähigkeiten bringt. Charles (Omar Benson Miller) muss feststellen, dass er sich in seinem neuen Job die Hände schmutzig machen muss. Derweil will sich Vernon (Donovan W. Carter) in Zukunft voll auf eine Karriere als professioneller Gamer konzentrieren und Jason (Troy Garity) entscheidet sich für einen Karriereschritt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen