ARD wagt sich an neue Late-Night-Show

    „Ratzkes Rendezvous“ startet im Oktober

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.08.2017, 14:33 Uhr

    „Ratzkes Rendezvous“ – Bild: edland man
    „Ratzkes Rendezvous“

    Am 12. Oktober startet im Ersten ein neues Showformat, das in jeder Hinsicht ungewöhnlich ist. Bei „Ratzkes Rendezvous“ handelt es sich um eine neue Late-Night-Show, die von dem weitgehend unbekannten Sven Ratzke moderiert und gestaltet wird. Die halbstündige Sendung ist jeweils donnerstags um 23.30 Uhr zu sehen.

    Der deutsch-niederländische Musiker, Entertainer und Musicaldarsteller Sven Ratzke wird als schriller Multiperformer beschrieben. Der bislang vor allem auf der Bühne unterwegs gewesene Künstler bietet einen Mix aus modernem Vaudeville-Cabaret, Chansons, Pop, Jazz und Geschichten. Mit seinen Bühnenprogrammen tourte er durch die Niederlande, Dänemark, Deutschland, Mexiko, Australien, Frankreich, Schottland, die Schweiz, Österreich und die USA. Er arbeitete unter anderem bereits mit Nina Hagen, Hanna Schygulla, The Tiger Lillies, Romy Haag und Joey Arias.

    „Als Sänger hervorragend, als Entertainer leidenschaftlich und als Kabarettist gesellschaftskritisch und selbstironisch. In seinen Shows und Geschichten zeigt er erzählerische Facetten, von komisch bis kess und immer hinreißend“, heißt es in der Sendungsbeschreibung der ARD. In seiner neuen TV-Show begrüßt er in der Berliner „Bar jeder Vernunft“ pro Folge zwei Gäste, denen er Geschichten entlockt, die man bisher nicht kannte. Sie bringen Sven Ratzke eine Überraschung mit und singen mit ihm im Duett begleitet von einer Live-Band.

    Als Gäste sind unter anderem Meret Becker, Zazie de Paris, Katharina Thalbach, Gustav Peter Wöhler und Marius Müller-Westernhagen angekündigt. „Ratzkes Rendezvous“ ist eine Produktion des SR.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Dit liest sich wie eine Travestie Show...nö, null Bock drauf.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen