„American Housewife“: Vierte Staffel feiert im Februar Deutschlandpremiere

    20 neue Episoden im Pay-TV

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.01.2021, 08:00 Uhr

    „American Housewife“ geht bei ProSieben FUN in die vierte Staffel – Bild: ABC Studios
    „American Housewife“ geht bei ProSieben FUN in die vierte Staffel

    Am 6. Februar darf die „American Housewife“ wieder dem samstäglichen Vorabendprogramm von ProSieben Fun ihren Stempel aufdrücken: Der Pay-TV-Sender zeigt dann die vierte Staffel als Deutschlandpremiere. Neue Doppelfolgen aus der 20-teiligen Staffel laufen wöchentlich immer ab 18:45 Uhr.

    Im Zentrum der Serie steht Katy Mixon als Katie Otto, eine Frau mit Rückgrat, die sich von anderen nicht ihr Leben vorschreiben lässt. Zusammen mit Ehemann Greg (Diedrich Bader), einem Geschichtsprofessor, leben Katie und die drei gemeinsamen Kinder in einem ordentlichen, aber doch etwas bescheideneren Haus als ihre wohlhabenden Nachbarn. Von denen und ihren Ansichten lässt sich Katie aber nicht unter Druck setzen.

    Im Staffelauftakt „Eine neue Ära“ wähnen sich Katie und Greg am Anfang einer ebensolchen: Ihre Kinder sind ihrer Meinung nach aus dem Gröbsten raus – Zeit, den praktischen Minivan der Familie gegen ein hübscheres Auto einzutauschen. Doch unmittelbar darauf beweisen die drei Kinder, dass sie dann doch nicht so erwachsen sind: Taylor (Meg Donnelly) stellt prompt unter Beweis, dass es für sie noch ein weiter Weg zur „selbständigen Erwachsenen“ ist, Sohn Oliver (Daniel DiMaggio) sieht seine Lebenspläne als Tänzer durch eine schwerwiegende Verletzung bedroht und Tochter Anna Kat (Julia Butters) muss neuerdings ohne besondere Schulförderung auskommen, was den Eltern verdeutlicht, dass auch sie mit ihren Ängsten noch eine Menge Aufmerksamkeit benötigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen