„Aktenzeichen XY“: 21. „XY-Preis“ für Zivilcourage verliehen

    Helden des Alltags in der kommenden Sendung zu Gast

    Vera Tidona – 25.11.2022, 13:17 Uhr

    Die Preisträger des „XY-Preis 2022“ – Bild: ZDF/Jule Roehr
    Die Preisträger des „XY-Preis 2022“

    Die ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY… Ungelöst“ hält an ihrer langjährigen Tradition fest und verleiht auch in diesem Jahr – bereits zum 21. Mal – an drei Bürger den „XY Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“. Die Preisträger haben durch ihren Einsatz für Verbrechensopfer besondere Zivilcourage bewiesen und konnten sich bei der feierlichen Preisverleihung am Donnerstag, den 24. November im ZDF-Hauptstadtstudio über die Trophäen und ein Preisgeld über je 10.000 Euro freuen.

    Als „Held des Alltags“ geht in diesem Jahr eine Auszeichnung an den 56-jährigen Tomas Weis, der in Rüdesheim den Tötungsversuch an einer Frau unterbinden konnte. Sarah Jacobi (42) verhinderte in Stuttgart einen Kindesmissbrauch und Chia Rabiei (42) stoppte in Würzburg den Tatablauf eines schwerwiegenden Messerangriffs. Für mutiges und vorbildliches Handeln überreichte Bundesinnenministerin Nancy Faeser den Dreien den wohlverdienten „XY Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“.

    Zivilcourage verdient Sichtbarkeit – deshalb stellt der XY-Preis Jahr für Jahr Bürgerinnen und Bürger in den Fokus, die mit ihrem beherzten Einschreiten Gewalttaten stoppen oder verhindern konnten. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank und unsere Anerkennung, meint ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler.

    Opferschutz gehört ebenso zu „Aktenzeichen XY… Ungelöst“ wie die Fahndung nach den Tätern in der einst von dem inzwischen verstorbenen Eduard Zimmermann entwickelten Sendung des ZDF und die „XY“-Produktionsfirma Securitel. Gemeinsam riefen sie den „XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“ ins Leben, mit dem Ziel, vorbildliches Verhalten von Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu fördern und öffentlich zu machen.

    Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis wurde bereits zum 21. Mal vergeben. Die diesjährigen Preisträger wurden aus einer Gruppe von Nominierten durch eine zehnköpfige Fachjury ausgewählt. Als prominente Paten hielten die Schauspielerin und Schauspieler Luise Bähr, Jan Josef Liefers und Dominic Boeer die Laudationes auf die Alltagshelden. „Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne führte durch die Preisverleihung.

    Wie gewohnt werden die drei „XY“-Preisträger in der kommenden Ausgabe des Fahndungsmagazins am Mittwoch, den 7. Dezember um 20:15 Uhr zu Gast sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen