„9–1–1: Lone Star“: Neuer Trailer und Blick hinter die Kulissen

    Serienableger mit Rob Lowe startet im neuen Jahr bei FOX

    Bernd Krannich – 09.12.2019, 19:00 Uhr

    „9–1–1: Lone Star“

    In den Vereinigten Staaten geht am 19. Januar 2020 die neue Serie „9–1–1: Lone Star“ an den Start. In einem neuen Video gewährt Hauptdarsteller Rob Lowe einen Blick hinter die Kulissen der Serie und enthüllt, dass er schon Ewigkeiten nach einem Projekt gesucht hatte, bei dem er mit Erfolgsproduzent Ryan Murphy zusammenarbeiten könnte.

    First Look zu „9–1–1: Lone Star“

    Amerika-Kenner können an dem Titel der Serie bereits ablesen, dass das Spin-Off der Rettungsdienst-Serie „9–1–1 Notruf L.A.“ im amerikanischen Bundesstaat Texas angesiedelt ist, denn der trägt dank seiner Flagge den Beinamen The Lone Star State. Rob Lowe („Code Black“) spielt in der Serie den exzellenten Feuerwehrmann Owen Strand aus New York City, der angeworben wird, um in der Staats-Hauptstadt Austin eine neue Feuerwache aufzubauen. Er setzt als Bedingung, dass er sein Team selbst auswählen kann. So nimmt Strand seinen erwachsenen Sohn TK (Ronen Rubinstein) – ebenfalls Feuerwehrmann – an die neue Wirkungsstätte mit. Dort steht für die beiden ein Neuanfang an.

    Owen, der in leitender Funktion wirkt, trifft dort unter anderem auf Rettungssanitäter-Chefin Michelle Blake (Liv Tyler). Die ist brillant und mitfühlend, kann aber zur Not auch über Leichen gehen und verfügt über einen schrägen Sinn für Humor – sie ist die Einzige, die es versteht, Owen zur Ordnung zu rufen. Michelle hat durchaus eine wilde Seite, ist aber bei der Arbeit fast immer hochkonzentriert. Nur eine Sache bringt sie dazu, sich selbst zu sabotieren: Ihre vor zwei Jahren verschwundene kleine Schwester Iris. Auf der Suche nach der Wahrheit über das Verschwinden lässt Michelle alle Vorsicht fallen und vergisst ihren Berufsethos.

    In weiteren Hauptrollen: Natacha Karam als Marjan Marwani, die mit Leib und Seele Feuerwehrfrau ist, ein echter Adrenalin-Junkie und eine gläubige Muslima – die entsprechend stets ein Kopftuch trägt; Brian Michael Smith spielt den Feuerwehrmann Paul Strickland: Der Transgender-Mann verfügt über eine Auffassungsgabe, die es durchaus mit der von Sherlock Holmes aufnehmen kann. Jim Parrack („True Blood“) porträtiert Feuerwehrmann Judd Ryder, dessen Ehefrau Grace (Sierra Aylina McClain, „Empire“) in der Zentrale am Telefon arbeitet. Julian Works porträtiert Feuerwehr-Rookie Mateo Chavez und Rafael Silva ist als Polizist Carlos Reyes dabei.

    Trailer zu „9–1–1: Lone Star“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1958) am melden

      Die beiden Trailer versprechen Spaß und Spannung. Hoffentlich dauert es nicht eine Ewigkeit bis die Serie in Deutschland startet.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen