18 Stunden Musik täglich: MTV verlängert Musikstrecke

    Das M steht wieder für Music

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 13.08.2018, 13:51 Uhr

    18 Stunden Musik täglich: MTV verlängert Musikstrecke – Das M steht wieder für Music – Bild: MTV

    Gute Neuigkeiten für Musikfreunde: MTV besinnt sich immer mehr auf seine Wurzeln und kündigt an, den Musikanteil künftig noch mehr auszubauen. Ab kommendem Montag (20. August 2018) erhöht der Spartensender den Anteil an Musikstrecken werktags auf rund 18 Stunden. So wird es von 2:00 Uhr morgens bis 20:15 Uhr nonstop Musikstrecken zu sehen geben – dies entspricht 77 Prozent des Programms. Der Sender begründet dies mit der großen Nachfrage nach Musik, sowohl auf linearem Weg als auch auf den digitalen Plattformen.

    Die Musikstrecke ab dem 20. August:
    01:25 Uhr Night Videos
    06:00 Uhr MTV Breakfast Club
    09:00 Uhr 3 From 1
    10:00 Uhr M is for Music (montags: Wdh. MTV Top 100)
    14:00 Uhr MTV Most Wanted
    15:00 Uhr MTV Crush (neu ab 3. September: MTV Popular)
    17:00 Uhr M is for Music
    18:00 Uhr MTV Classics
    19:15 Uhr MTV Most Wanted

    Neu am Wochenende ist zudem die Sendung „MTV Brand New“, in der jeweils sonntags ab 17:00 Uhr rund 140 Minuten die neuesten Musikvideos zu sehen sind.

    Zur Primetime zeigt MTV weiterhin diverse Reality-Shows – laut Senderangaben „die beste Guilty Pleasure Zeit“. Montags bis donnerstags ist um 20:15 Uhr eine Doppelfolge „Catfish – Verliebte im Netz“ zu sehen; am Freitag eine Doppelfolge von „„The Challenge: Champs vs. Stars“. Am Wochenende ist die Show „Fear Factor“ im Programm (kommentiert von William Cohn, neue Folgen ab 8. September) sowie die neue Doku-Soap „The Charlotte Show“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1970) am

      Dann kann man da auch mal wieder reinsehen, nachdem bei Viva ja bald Schluss ist.
      Da wird der Name ja fast zum Programm, im Gegensatz zu Sport1. Da lief gestern, man mag es kaum glauben, am ganzen Tag 45 Minuten Sport (Fußball International) . Ein Witz!
      • am

        @Tom_Cat Jetzt mal die rosarote Brille absetzen. Schon immer waren MTV und Co eine Abspielstation für kommerziellen Bubble Gum Pop, den damals unsere Eltern nicht ausstehen konnten. Für jeden der von Dir genannten Künstler, gab es z.B. 20 Eurodanceacts und One Hit Wonder, an die sich heute keiner mehr erinnert.
        • am

          Tja, eigentlich klasse, EIGENTLICH. Der Meinstream ist heute nur noch Schrott! Das würde ich meinen Kindern niemals empfehlen.
          Wo früher noch innovative Musik und innovative Videos präsentiert wurden, von Künstlern wie Dire Straits, Depeche Mode, U2, R.E.M., The Cure, Radiohead, Blur und und und, regieren heute Alibimusiker wie Justin Bieber, Rita Ora, Katy Perry, Miley Cyrus, Bruno Mars und unzählige noch viel üblere Kandidaten.
          Dann lieber ausgewählte Videos bei Youtube, Vimeo streamen und ausgewählte Musik per Vinyl, CD oder Stream hören. Radio ist ja auch kaum zu ertragen, ab und zu ein Klassiksender, aber da werden von Künstlern auch ewig nur die selben Songs gespielt.
          • (geb. 1976) am

            Klasse, ich schalte ein.

            weitere Meldungen