Deutsche Erstausstrahlung: 30.06.1975 ARD

    Maghrebinien – das ist ein wenig Österreich, etwas Balkan, ein bisschen Orient. Gregor von Rezzori stattete das Land seiner Phantasie mit Menschen aus, deren Tag durch die Geschichten vergoldet ist, die ihnen widerfahren oder die sie erzählen. Wundersame, pfiffige und heitere Erlebnisse werden zu kleinen Szenen gebündelt. Die Hauptfigur der Geschichten ist Onkel Kantakukuruz – ein höchst weiser Mann. (Text: Hörzu 19/1979)

    Maghrebinische Geschichten – Kauftipps

    Maghrebinische Geschichten im Fernsehen

    So
    28.05.15:05–16:10ORF III (A)2Geschichten über die italienische Renaissance
    15:05–16:10
    So
    04.06.13:20–14:20ORF III (A)3Geschichten über die k.u.k. Monarchie
    13:20–14:20

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    3 tlg. dt. Fernsehspiel von und mit Gregor von Rezzori, Regie: Walter Davy.

    Wundersame und pfiffige Geschichten aus dem Fantasieland Maghrebinien, das sich der aus der k. u. k.-Donaumonarchie stammende Rezzori ursprünglich für seine 1953 erschienene Sammlung balkanischer, jiddischer und vorderorientalischer Erzählungen ausgedacht hatte. In der TV Version seiner Geschichten gab der Autor selbst den Erzähler. Die Hauptfigur, Onkel Kantakukuruz, spielte Fritz Muliar. Der erste Teil wurde auf Rhodos gedreht, der zweite in der Toskana und der dritte in Wien.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Maghrebinische Geschichten im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …