Dokumentation in 5 Folgen, Folge 1–5

    • Folge 1

      Zu seinen Gemeindemitgliedern und guten Bekannten gehören die ehemalige Puffmutter genauso wie der muslimische Küster und die Inhaber der Tabledance-Bar. Mit dem atheistischen Anwalt geht er Joggen – mit Olivia Jones ins Fitnessstudio. Sein Kirchhof ist eine grüne Oase mitten in der Stadt, besonders für junge Eltern und Kinder. Aber – Alkohol, Drogen und Gewalt machen auf St. Pauli auch vor der Kirche nicht halt. Sie gehören zum Alltag in der Gemeinde. Im Pfarrhaus, wo Pastor Sieghard Wilm mit seiner kleinen Familie wohnt, liegt die Nummer der Davidwache liegt immer bereit. Pastor Wilms Familie ist so ungewöhnlich und multi-kulti wie seine ganze Gemeinde. Sein Motto: die Straße in die Kirche – die Kirche auf die Straße. Rund um die Uhr ist er zwischen Landungsbrücken und Reeperbahn unterwegs. Seine Kirche hat eine Tag- und eine Nacht-Gemeinde – schrill, schwierig, aber unglaublich lebendig. Der Pastor liebt sein St. Pauli. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 30.09.2009NDR
    • Folge 2

      Sebastian Bellwinkel zeigt in diesem Film den Wandel auf dem Kiez anhand zweier Hotels, die die Veränderung auf St. Pauli deutlich machen. Auf der einen Seite das alteingesessene Hotel Monopol, das seit 1957 Künstler und Prominente aus den umliegenden Unterhaltungsetablissements beherbergt. Auf der anderen Seite das neue und ultraschicke Hotel Empire Riverside, das den einst anrüchigen Stadtteil nicht nur durch seine Größe überragt. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 07.10.2009NDR
    • Folge 3

      Salon Harry ist der älteste Herrenfriseur auf St. Pauli. Schon die Beatles haben sich hier ihre Pilzköpfe schneiden lassen. Seit 32 Jahren schneidet und föhnt, rasiert und massiert Franz Stenzel Herren aus dem Milieu und außerhalb des Milieus die Haare. Er selbst trägt Zwirbelbart und ist einer der alten St. Paulianer. Unterstützt wird er seit 23 Jahren von seiner Lebensgefährtin Ute Bickeleit. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 14.10.2009NDR
    • Folge 4

      Human Nikmaslak ist Türsteher bei den vier beliebtesten Clubs in Hamburg. Die Gewalt auf dem Kiez nimmt zu. Die Clubbetreiber verlassen sich darauf, dass Human und sein Bruder so viele Gäste wie möglich, aber möglichst ungefährliche Kunden, hereinlassen. Humans Methode: Er tastet die in der Schlange stehenden Leute nicht ab, sondern guckt auf ihre Aura und versucht, die Gefahr zu „wittern“. Das klingt vielleicht skurril, aber es funktioniert seit Jahren. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 21.10.2009NDR
    • Folge 5

      Die „Ritze“ ist die bekannteste Kneipe auf St. Pauli – wegen der Tür mit den gespreizten Frauenbeinen und dem Boxring im Keller. In der „Ritze“ begann das Herz des deutschen Boxsports zu schlagen. Alle haben hier trainiert: die Klitschkos, Dariusz Michalczewski, Henry Maske, aber auch Ben Becker und die Luden vom Kiez. Oben am Tresen trinken die Veteranen aus dem Milieu. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 28.10.2009NDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Kiezgeschichten im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…