15 Folgen, Folge 1–15

    • Folge 1 (20 Min.)
      Vor der russischen Küste kreuzt ein Piratenschiff. Durch sein Fernrohr entdeckt der Kapitän am Ufer wunderhübsche, elfenhafte Mädchen. Sofort beschließen alle Piraten, sie auf ihre Reise nach Griechenland und Ägypten mitzunehmen. Doch da nähert sich ihnen unversehens ein Segelschiff mit Kosaken… (Text: Hörzu 41/1977, S. 85)
      Deutsche TV-PremiereDi 11.10.1977ZDF
    • Folge 2 (20 Min.)
      Auf ihrer Weltreise wird die Kosaken-Elf von mittelalterlichen Rittern zu einem Fußballspiel im Schloß eingeladen. Mit seinem Schild versucht der Tormann vergeblich, den Ball abzuwehren. Die Kosaken ziehen als Sieger davon. Auch die graziösen Messieurs im Frankreich des 17. Jahrhunderts haben gegen die stämmigen Kosaken so gut wie keine Chance. (Text: Hörzu 42/1977, S. 83)
      Deutsche TV-PremiereDi 18.10.1977ZDF
    • Folge 3 (20 Min.)
      Nach dem mißglückten Versuch, eine Suppe zu kochen, ziehen die Kosaken in die Welt hinaus und geraten in den zauberumwobenen Orient. Bei ihrer Rückkehr wünscht sich einer der Kosaken sehnlichst, ein Pferd zu besitzen. Doch die Zigeunerin weissagt ihm, daß nicht rassige Pferde, sondern Frauen sein Schicksal sein werden. (Text: Hörzu 43/1977, S. 95)
      Deutsche TV-PremiereDi 25.10.1977ZDF
    • Folge 4 (20 Min.)
      Die „Blauhemden“ und „Rothemden“ boxen gegeneinander. Plötzlich fangen sie zu tanzen an. Der Schiedsrichter ist ratlos. Die „Blauhemden“ siegen, und die „Rothemden“ freuen sich. (Text: Hörzu 45/1977, S. 91)
      Deutsche TV-PremiereDi 08.11.1977ZDF
    • Folge 5 (20 Min.)
      Im Schloß Canterville spukt ein kettenrasselnder Geist. Eine amerikanische Familie erwirbt das Schloß samt Geist. Keiner fürchtet sich, und die Tochter treibt sogar ihren Schabernack mit dem Geist, der nun völlig zusammenbricht. Schließlich wird er durch das Mitleid der Kleinen erlöst. Für die Eltern aber ist das Schloß ohne Geist uninteressant geworden. (Text: Hörzu 46/1977, S. 89)
      Deutsche TV-PremiereDi 15.11.1977ZDF
    • Folge 6 (20 Min.)
      Der lustige Parassolka hat im Traum zwei sehr aufregende Erlebnisse. Zuerst gerät er an einen Löwen, der recht ärgerlich reagiert, als er sich durch das plötzliche Erscheinen des kleinen Burschen in seinem Schlaf gestört fühlt. Beim zweiten Traum versucht Parassolka sein Glück beim Angeln. Aber ein großer Fisch erweist sich als stärker: Er zieht ihn in die Tiefe… (Text: Hörzu 47/1977, S. 79)
      Deutsche TV-PremiereDi 22.11.1977ZDF
    • Folge 7 (20 Min.)
      Deutsche TV-PremiereDi 29.11.1977ZDF
    • Folge 8 (20 Min.)
      Münchhausen erzählt, wie er sich im hohen Norden zwischen Eisbergen und Robben ein Iglu einrichtet: Eine runde Schneehütte, wie Eskimos sie bewohnen. Kaum ist Münchhausen fertig, wird er von einem Eisbären aufgestöbert, der sich nicht vertreiben läßt. (Text: Hörzu 49/1977, S. 77)
      Deutsche TV-PremiereDi 06.12.1977ZDF
    • Folge 9 (20 Min.)
      Kaum zu glauben: Irgendwo in einem fernen Land gibt es Frauen, die ihrer Männer so überdrüssig geworden sind, daß sie die Unglücklichen verkaufen wollen. An einem Strick führen sie ihre Partner auf den Markt. Doch bald stellen sie fest, daß ein Leben ohne Männer nicht möglich ist. Eine zweite Geschichte erzählt von einem jungen Mann, der sich mit seinem wunderschönen Geigenspiel vor wilden Tieren rettet. (Text: Hörzu 20/1978, S. 79)
      Deutsche TV-PremiereDi 23.05.1978ZDF
    • Folge 10 (20 Min.)
      Deutsche TV-PremiereDi 30.05.1978ZDF
    • Folge 11 (20 Min.)
      Deutsche TV-PremiereDi 13.06.1978ZDF
    • Folge 12 (20 Min.)
      Märchenerzähler Iwan führt diesmal in einen großen Vergnügungspark. Dort treibt sich ein Wolf herum, dessen größtes Vergnügen es ist, groß und klein zu ärgern. Er stellt anderen Leuten ein Bein, läßt Luft aus den Reifen, schubst Kinder in Pfützen. Aber der Wolf hat nicht lange Freude an seinen Streichen. Denn soviel Boshaftigkeit hat natürlich ihre Folgen! (Text: Hörzu 24/1978, S. 65)
      Deutsche TV-PremiereDi 20.06.1978ZDF
    • Folge 13 (20 Min.)
      Nichtsnutz Wolf läßt keine Gelegenheit aus, um den kleinen Hasen zu schnappen. Er schwingt sich auf einen Tanklastwagen, um den armen Kerl zu überrumpeln. Doch das Häschen kann mit seinem Motorroller entkommen. Wütend wirft sich der Wolf in seine Lederkleidung und versucht nun mit seiner brandneuen Ruckizucki Super de Luxe den „Kleinen“ zu erwischen. (Text: Hörzu 25/1978, S. 63)
      Deutsche TV-PremiereDi 27.06.1978ZDF
    • Folge 14 (20 Min.)
      Baron von Münchhausen tischt seiner geduldig zuhörenden Hündin Mathilde die abenteuerlichsten Geschichten auf. So wurde er angeblich bei einer Entenjagd in Afrika nicht nur von einem gefräßigen Löwen verfolgt: Die „Jagd“ endete prompt in einem See, wo Münchhausen zu ertrinken drohte. Und ganz gefährlich wurde das ganze, als ein riesiges Krokodil auftauchte. (Text: Hörzu 26/1978, S. 49)
      Deutsche TV-PremiereDi 04.07.1978ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Iwans Geschichten online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…