Und morgen Mittag bin ich tot

    D 2013 (102 Min.)
    • Drama
    Eine Produktion der Peter Heilrath Filmproduktion in Koproduktion mit Andreas Bareiss Pictures, Goldkind Pictures, SWR und ARTE und wurde vom fff Bayern gefördert. Das Drehbuch zu Frederik Steiners Debütfilm schrieb Barbara te Kock. Die Redaktion liegt bei Stefanie Groß, SWR/​Debüt im Dritten, und Barbara Häbe, ARTE. Schlummernde Talente: Moritz (Max Hegewald) hört ständig Stimmen im Kopf, ist aber auch ein begnadeter Zeichner. – Bild: MDR/​SWR/​Peter Heilrath Film/​Julienne Pascale Karzig
    Eine Produktion der Peter Heilrath Filmproduktion in Koproduktion mit Andreas Bareiss Pictures, Goldkind Pictures, SWR und ARTE und wurde vom fff Bayern gefördert. Das Drehbuch zu Frederik Steiners Debütfilm schrieb Barbara te Kock. Die Redaktion liegt bei Stefanie Groß, SWR/​Debüt im Dritten, und Barbara Häbe, ARTE. Schlummernde Talente: Moritz (Max Hegewald) hört ständig Stimmen im Kopf, ist aber auch ein begnadeter Zeichner.

    „Glück ist eine Frage der richtigen Perspektive“ – diese Lebensmaxime gefällt der 22-jährigen Lea. So gesehen hat sie ihren eigenen Chauffeur und immer 20 Liter Sauerstoff dabei. Das klingt komfortabel. Die Wahrheit ist aber: Lea leidet an Mukoviszidose und wird daran sterben. Nach langen Jahren des Leidens hat die junge Frau genug und beschließt, in die Schweiz zu fahren, um in einem Sterbehospiz ihrem Leben würdevoll ein Ende zu setzen. An ihrem Geburtstag soll es soweit sein. Noch weiß niemand davon, aber Lea will unbedingt ihre Familie bei sich haben und ruft ihre Schwester, Mutter und Großmutter zu sich. Die allerdings wollen Lea nicht kampflos aufgeben. Frederik Steiner ist ein zutiefst berührender, poetisch-zärtlicher Film gelungen, der trotz seines schweren Themas niemals kitschig oder rührselig wird.
    Eine Glanzleistung auch von Liv Lisa Fries, die diese schwere Hauptrolle einer Mukoviszidosekranken unglaublich vielschichtig interpretiert: humorvoll und zerbrechlich, authentisch und verzweifelt. Dieser Film geht wirklich zu Herzen. Lea: Liv Lisa Fries Hannah: Lena Stolze Rita: Sophie Rogall Maria: Kerstin de Ahna Moritz: Max Hegewald Heiner: Johannes Zirner und andere (Text: MDR)

    Deutsche TV-Premiere05.06.2015arteDeutscher Kinostart13.02.2014

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mo 16.05.2022
    00:35–02:05
    00:35–
    Di 07.12.2021
    00:50–02:20
    00:50–
    So 09.07.2017
    00:30–02:05
    00:30–
    Mo 03.07.2017
    20:15–21:50
    20:15–
    Di 27.06.2017
    22:45–00:20
    22:45–
    Mo 14.11.2016
    20:15–21:45
    20:15–
    So 14.06.2015
    09:20–11:00
    09:20–
    Fr 05.06.2015
    20:15–21:50
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Und morgen Mittag bin ich tot online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.