Spatzi, Fratzi & Co.

    I / F / E / B 1990 (C’era un castello con 40 cani)
    Komödie (98 Min.)
    Dr. Muggione (Peter Ustinov, l.) betreut liebevoll die Hunde von Bob Pozzi (Roberto Alpi). – Bild: MDR / Colosseo Film
    Dr. Muggione (Peter Ustinov, l.) betreut liebevoll die Hunde von Bob Pozzi (Roberto Alpi).

    Hundedame Spatzi und Zirkusköter Fratzi sind die temperamentvollen Dauerbewohner einer Hundepension, deren Einnahmen helfen sollen, ein altes Schloss in der Toskana zu retten. Der Mailänder Bob Pozzi hat es geerbt. Wie Toto, der aufgeweckte Sohn seiner Freundin, verliebt er sich in das Leben mit den Vierbeinern. Aber eine Immobiliengesellschaft will sich das Schloss mit unlauteren Mitteln unter den Nagel reißen. Doch Bob, Toto, Spatzi, Fratzi und Co. wissen sich zu wehren. Der neunjährige Toto (Salvatore Cascio) reist mit seiner Mutter Giovanna (Mercedes Alonso) und deren Freund Bob Pozzi (Roberto Alpi), einem IT-Experten, aus dem hektischen Mailand in die Toskana. Dort nämlich hat Bob ein eindrucksvolles, aber arg heruntergekommenes Schloss geerbt. Während Bob das Anwesen möglichst schnell verkaufen will, schließt Toto auf der Stelle Freundschaft mit den beiden Schlosshunden. Seine Mutter wiederum findet das adelige Ambiente und die reichen Nachbarn ganz schick. Um zu Geld zu kommen, gründet sie eine Pension für die Lieblinge betuchter Hundebesitzer. Bob muss ohnehin noch auf dem Lande bleiben, hat er sich doch bei einem Sturz arg verletzt. Nicht zuletzt dank seiner und Totos Fürsorge floriert die Pension bestens. Doch Unheil zieht auf. Eine Immobiliengesellschaft plant in der Gegend ein Neubaugroßprojekt. Als die adeligen Nachbarn ihre Anwesen verkaufen, zieht es Giovanna wieder nach Mailand. Auch das Schloss will sich die Gesellschaft unter den Nagel reißen. Aber Bob will nicht mehr nach Mailand zurück. Ihm sind die Hunde ans Herz gewachsen, und er liebt die Toskana nicht zuletzt wegen der attraktiven Dorflehrerin Violetta (Delphine Forest), die auch Toto unterrichtet, sowie des Tierarztes und Lebenskünstlers Dr. Muggione (Peter Ustinov). Doch die Gesellschaft schreckt weder vor Brandstiftung noch vor einer manipulierten Erbschaftssteuer, die Bob natürlich nicht bezahlen kann, zurück, um an das Filetstück zu kommen. Als aber die Versteigerung des Schlosses bevorsteht, weiß Dr. Muggione Rat. Er informiert das Kulturministerium über die alten Fresken, die Toto in den Schlossgewölben entdeckt hat. So bekommt das Schloss den Status eines Nationaldenkmals und wird somit für die Unternehmer wertlos. Nun können sie alle glücklich auf dem Schloss leben: Spatzi und Fratzi und die vielen anderen Hunde mit Toto, Bob und der liebenswerten Violetta. Natürlich kommt auch Totos Mama mit ihrem neuen Freund, Bobs ehemaligem Chef, zu Besuch aus Mailand. „Spatzi, Fratzi & Co.“ ist ein unbeschwerter Familienfilm, der vor dem Hintergrund der traumhaften Landschaft der Toskana spielt. Regie führte Duccio Tessari, der sich im Westerngenre einen Namen gemacht hat. Neben einer bunt zusammen gewürfelten Hundemeute sind u. a. der italienische Kinderstar Salvatore „Toto“ Cascio sowie Peter Ustinov zu sehen. und andere. (Text: mdr)

    Deutscher Kinostart07.03.1991

    Originalsprache: Italienisch

    Sendetermine

    Mi 18.01.2017
    12:30–14:00
    12:30–
    Mi 05.10.2016
    12:30–14:00
    12:30–
    Mo 03.10.2016
    05:40–07:10
    05:40–
    So 17.04.2016
    05:55–07:25
    05:55–
    Fr 15.04.2016
    12:30–14:00
    12:30–
    Mi 04.06.2014
    12:30–14:00
    12:30–
    So 01.06.2014
    11:00–12:30
    11:00–
    So 27.05.2012
    08:30–10:00
    08:30–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Spatzi, Fratzi & Co. im Fernsehen läuft.