Sicario

    USA 2015 (121 Min.)
    • Thriller
    FBI-Spezialagent Dave Jennings (Victor Garber) ist der Vorgesetzte des neuen Einsatzes in Mexiko. – Bild: ARTE France /​ © de Richard Foreman /​ © de Richard Foreman
    FBI-Spezialagent Dave Jennings (Victor Garber) ist der Vorgesetzte des neuen Einsatzes in Mexiko.

    FBI-Agentin Kate schließt sich einer an der mexikanischen Grenze operierenden Spezialeinheit an. Das Team versucht, über einen Mittelsmann an einen Kartell-Boss heranzukommen. Dafür sind den Amerikanern alle Mittel recht. Kate gerät in den Grenzbereich zwischen den USA und Mexiko, zwischen Gut und Böse. Denis Villeneuve inszeniert den Abstieg der Figuren in eine Hölle aus Mord, Folter und Korruption als Tour de Force ohne Regeln. Arizona, nahe der mexikanischen Grenze. Bei einer Geiselbefreiung findet das FBI in einem verlassenen Haus in der Wüste 42 in Plastiksäcken verstaute Leichen hinter den Wänden. Die gesuchten Geiseln waren nicht im Haus, zwei FBI-Leute werden getötet. Kate Macer (Emily Blunt) war Teil des Einsatzkommandos.
    Kurze Zeit später wird sie von Matt Graver (Josh Brolin), dem Leiter einer ressortübergreifenden Sondereinheit der US-Regierung, in sein Team geholt. Matt kämpft angeblich gegen den Drogenschmuggel an der Grenze. Zu seinen Leuten gehört auch der undurchsichtige Anwalt Alejandro (Benicio Del Toro). Chef der Operation in den USA ist Dave Jennings (Victor Garber). Der erste Einsatz führt Kate mit Matts Team über die US-Grenze nach Ciudad Juárez. Die Mission ist hochriskant, die Amerikaner operieren auf ausländischem Terrain unter Lebensgefahr. Sie entführen einen Mann namens Guillermo (Edgar Arreola) und bringen ihn in die USA. Kurz nachdem die Autokolonne der Einheit wieder auf US-Boden ist, kommt es zu einer wilden Schießerei. Alejandro presst unter Folter Informationen aus Guillermo.
    Die Amerikaner erfahren von einem Tunnel, der unter der Wüste nach Mexiko führt. Ungefähr zur gleichen Zeit zahlen Mittelsmänner auf das Konto eines Mannes namens Manuel Díaz (Bernardo Saracino) in Phoenix, Arizona, jeden Tag 9000 Dollar ein. Insgesamt hat Díaz, Mittelsmann eines mexikanischen Kartells, in den USA 17 Millionen Dollar auf seinem Konto liegen und führt ein bequemes Luxusleben. Kate will ihn auf legalem Weg wegen der Finanztransaktionen belangen, doch sie wird von höherer Stelle ausgebremst. Matt und Alejandro haben andere Pläne. Sie wollen Díaz aus seiner Komfortzone in den USA nach Mexiko locken. Er soll sie in das Versteck seines Bosses, des Kopfes des Sonora-Kartells, führen.
    Was Kate nicht ahnt: Alejandro hat noch eine persönliche Rechnung mit Fausto Alarcon (Julio Cesar Cedillo) offen und wird alles dafür tun, diese zu begleichen. Am Ende des Films sagt Alejandro zu Kate: „Du wirst hier nicht überleben. Du bist kein Wolf. Dieses Land wird jetzt von Wölfen beherrscht.“ In Mexiko bezeichnet das Wort „Sicario“ einen Auftragsmörder. „Im nördlichen Mexiko sind die Grenzen zwischen Gut und Böse so verschwommen wie überall auf der Welt – und vielleicht kann niemand, nicht einmal eine anständige und integre Frau wie Kate Macer aus dieser Welt herauskommen, ohne seelischen Schaden zu nehmen. Wie Villeneuve bemerkt, kann es Menschen und Gesellschaften verändern, wenn Terror mit Terror bekämpft wird.
    ‚Sicario‘ beschäftigt sich zum Teil auch mit einem Trugbild – mit der alten Vorstellung, dass Nordamerika die von größter Gewalt begleiteten Probleme der Welt sehr effizient und für andere unsichtbar lösen kann. Früher war das ein tröstlicher Gedanke, aber die Welt scheint seitdem zunehmend komplizierter geworden zu sein.“ Zit. nach dem dt. Presseheft zum Film. Taylor Sheridan, der als Schauspieler mit der Serie „Sons of Anarchy“ bekannt wurde, schrieb das Drehbuch zu „Sicario“. Für ihn ist der Film Teil einer Trilogie, die sich mit den Exzessen an der modernen US-Grenze beschäftigt. Weitere Teile sind der moderne Western „Hell or High Water“ und der Reservats-Thriller „Wind River“. Zu allen drei Filmen schrieb Sheridan die Bücher, bei „Wind River“ führte er auch Regie.
    „Wind River“ wird zu einem späteren Zeitpunkt als Free-TV-Premiere im ZDF-“Montagskino“ ausgestrahlt. (Text: ZDF)

    Deutsche TV-Premiere03.09.2017ProSiebenDeutscher Kinostart01.10.2015Internationaler Kinostart19.05.2015

    Originalsprache: Englisch

    Alternativtitel: Sicario: Narkotikų karas

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 19.10.2022
    00:05–02:05
    00:05–
    So 11.09.2022
    22:10–00:05
    22:10–
    Sa 25.06.2022
    20:15–22:15
    20:15–
    So 19.06.2022
    22:55–01:15
    22:55–
    Sa 18.06.2022
    20:15–22:35
    20:15–
    So 24.04.2022
    22:15–00:15
    22:15–
    Di 29.03.2022
    11:40–13:40
    11:40–
    Sa 12.03.2022
    18:15–20:15
    18:15–
    So 06.02.2022
    00:15–02:15
    00:15–
    Di 18.01.2022
    16:40–18:40
    16:40–
    Sa 04.12.2021
    14:45–16:45
    14:45–
    Di 12.10.2021
    14:40–16:40
    14:40–
    Mo 13.09.2021
    20:15–22:45
    20:15–
    So 15.08.2021
    03:20–05:30
    03:20–
    Sa 14.08.2021
    22:40–01:15
    22:40–
    Mo 24.05.2021
    00:35–02:35
    00:35–
    So 23.05.2021
    20:15–22:35
    20:15–
    Sa 24.04.2021
    21:40–23:40
    21:40–
    Mi 27.01.2021
    00:30–02:20
    00:30–
    Di 26.01.2021
    01:25–03:20
    01:25–
    Mo 25.01.2021
    22:15–00:05
    22:15–
    Mo 25.01.2021
    20:15–22:40
    20:15–
    Sa 19.12.2020
    22:30–00:30
    22:30–
    So 15.11.2020
    09:05–11:05
    09:05–
    Sa 14.11.2020
    20:15–22:15
    20:15–
    Mi 07.10.2020
    21:55–00:00
    21:55–
    Mi 07.10.2020
    09:50–11:55
    09:50–
    Di 06.10.2020
    22:00–00:25
    22:00–
    Mo 05.10.2020
    20:15–22:35
    20:15–
    Sa 03.10.2020
    12:25–14:30
    12:25–
    Fr 02.10.2020
    22:05–00:10
    22:05–
    Do 24.09.2020
    13:00–15:05
    13:00–
    Mi 23.09.2020
    20:15–22:20
    20:15–
    So 13.09.2020
    14:45–16:50
    14:45–
    Sa 12.09.2020
    20:15–22:20
    20:15–
    Mi 09.09.2020
    03:45–05:50
    03:45–
    Di 08.09.2020
    14:25–16:30
    14:25–
    Sa 29.08.2020
    10:30–12:35
    10:30–
    Fr 28.08.2020
    18:10–20:15
    18:10–
    Mi 19.08.2020
    14:55–17:00
    14:55–
    Di 18.08.2020
    20:15–22:20
    20:15–
    Mo 03.08.2020
    10:25–12:30
    10:25–
    So 02.08.2020
    20:15–22:20
    20:15–
    So 19.07.2020
    22:45–01:00
    22:45–
    Sa 18.07.2020
    20:15–22:35
    20:15–
    Mi 24.06.2020
    03:25–05:10
    03:25–
    Di 23.06.2020
    23:20–01:15
    23:20–
    So 31.05.2020
    02:00–03:55
    02:00–
    Sa 30.05.2020
    20:15–22:15
    20:15–
    Mo 18.05.2020
    02:55–04:50
    02:55–
    Fr 15.05.2020
    22:45–00:55
    22:45–
    So 24.11.2019
    00:40–02:55
    00:40–
    Sa 23.11.2019
    20:15–22:35
    20:15–
    Sa 31.08.2019
    21:55–23:55
    21:55–
    Mo 24.06.2019
    02:55–04:50
    02:55–
    So 23.06.2019
    22:05–00:10
    22:05–
    Mi 12.06.2019
    02:05–04:00
    02:05–
    Di 11.06.2019
    20:15–22:15
    20:15–
    So 02.06.2019
    03:20–05:15
    03:20–
    Fr 31.05.2019
    22:55–01:15
    22:55–
    So 12.05.2019
    22:10–00:30
    22:10–
    Sa 11.05.2019
    01:05–03:05
    01:05–
    Fr 10.05.2019
    20:15–22:35
    20:15–
    Mi 03.04.2019
    00:10–02:05
    00:10–
    So 27.01.2019
    22:15–00:05
    22:15–
    So 27.01.2019
    01:50–03:45
    01:50–
    Sa 12.01.2019
    22:00–00:00
    22:00–
    Mi 17.10.2018
    00:50–02:40
    00:50–
    Mo 15.10.2018
    22:15–00:05
    22:15–
    Di 03.07.2018
    23:50–01:50
    23:50–
    Sa 26.05.2018
    20:15–22:15
    20:15–
    So 29.04.2018
    06:35–08:35
    06:35–
    Sa 28.04.2018
    20:15–22:15
    20:15–
    Mo 15.01.2018
    04:05–06:00
    04:05–
    So 14.01.2018
    22:15–00:15
    22:15–
    Mo 01.01.2018
    22:15–00:10
    22:15–
    Mo 04.09.2017
    02:45–04:55
    02:45–
    So 03.09.2017
    22:30–00:45
    22:30–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Sicario online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Sicario – News