Rosannas Tochter

    D 2010 (88 Min.)
    • Drama
    • Familie
    • TV Movie
    Nela (Veronica Ferres) und Josch (Fritz Karl) versuchen die nach dem Unfalltod ihrer Mutter traumatisierte Aimée (Mathilde Bundschuh, re.) aufzuheitern. – Bild: ARD Degeto/​Daniel Flaschar
    Nela (Veronica Ferres) und Josch (Fritz Karl) versuchen die nach dem Unfalltod ihrer Mutter traumatisierte Aimée (Mathilde Bundschuh, re.) aufzuheitern.

    Beruf und Privatleben sind für die erfolgreiche Naturwissenschaftlerin Nela (Veronica Ferres) kein Widerspruch. Für ihr neues Projekt will die renommierte Primatenforscherin demnächst nach Afrika reisen. Ihre Ehe mit dem Anwalt Josch (Fritz Karl), der mit viel Engagement gegen die ungerechtfertigte Abschiebung von Asylbewerbern kämpft, verläuft dennoch harmonisch. Der überraschende Unfalltod von Joschs Exfreundin Rosanna stellt das eingespielte Paar vor eine unerwartete Prüfung. Die Verstorbene hinterlässt ihre 14-jährige Tochter Aimée (Mathilde Bundschuh), die nach dem Verkehrsunfall schwer traumatisiert ist und nicht spricht. Die Großeltern sind mit der unberechenbaren Jugendlichen hoffnungslos überfordert. Über Nelas Kopf hinweg beschließt Josh, dass Aimée bei ihnen einzieht.
    Obwohl Nela nie Kinder wollte, gibt sie ihr Bestes, um an den verschlossenen Teenager heranzukommen. Aimée dankt ihr diese Bemühungen nicht. Im Gegenteil, das Mädchen sucht die Liebe ihres Ziehvaters und nutzt jede Gelegenheit, um Nelas Einfluss zu untergraben. Von Josch enttäuscht, der Aimées perfides Spiel nicht bemerkt, zieht sich Nela zurück. Als Josch Aimées Betrügereien schließlich entdeckt, kommt es zur Auseinandersetzung, infolgedessen die Ziehtochter davonläuft. Nela und Josch haben nur eine Chance, um den labilen Teenager zu finden: Sie müssen wieder an einem Strang ziehen. Als Mutter wider Willen spielt Veronica Ferres in diesem atmosphärischen Psychodrama eine ihrer besten Rollen. An ihrer Seite überzeugt Charakterkopf Fritz Karl. Die großartige Nachwuchsdarstellerin Mathilde Bundschuh verkörpert die schweigsame Intrigantin mit Bravour.
    Adolf-Grimme-Preisträger Christian Jeltsch, der das Drehbuch nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Amelie Fried verfasste, versteht es meisterhaft, die schwierigen Beziehungen untereinander und die Motivationen aller Beteiligten auszuleuchten. Regie führte die vielfach ausgezeichnete Franziska Buch, ausgewiesene Spezialistin für einfühlsame Familienfilme, deren Problematik aus der Perspektive von Jugendlichen geschildert wird. Gedreht wurde in München und Umgebung. (Text: ARD)

    Deutsche TV-Premiere10.11.2010Das Erste

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    So 15.05.2022
    04:30–06:00
    04:30–
    So 15.05.2022
    00:05–01:30
    00:05–
    Do 11.11.2021
    02:15–03:45
    02:15–
    So 23.08.2020
    00:30–02:00
    00:30–
    Do 16.04.2020
    03:40–05:10
    03:40–
    Mi 22.01.2020
    22:25–23:55
    22:25–
    Do 29.11.2018
    01:55–03:25
    01:55–
    Di 14.08.2018
    12:50–14:20
    12:50–
    Di 10.07.2018
    22:00–23:30
    22:00–
    Do 05.07.2018
    02:10–03:40
    02:10–
    Di 18.07.2017
    02:25–03:55
    02:25–
    Di 17.05.2016
    00:10–01:40
    00:10–
    Do 20.02.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 12.10.2013
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 03.07.2013
    22:00–23:30
    22:00–
    Mi 08.05.2013
    00:05–01:30
    00:05–
    Mo 07.01.2013
    23:15–00:45
    23:15–
    Do 06.09.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 09.06.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 06.06.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 11.11.2010
    01:40–03:10
    01:40–
    Mi 10.11.2010
    20:15–21:50
    20:15–
    Mi 10.11.2010
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Rosannas Tochter online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.