Oberst Strogoff

    F / I 1961 (Le Triomphe de Michel Strogoff, 117 Min.)
    • Drama
    • Literaturverfilmung

    Die Handlung setzt im Jahr 1873 ein, als Russland einen Feldzug gegen den turkmenischen Khan von Khiva begonnen hat. Zar Alexander II. hat dem Neffen seiner Frau, dem jungen Fürsten Serge von Bachenberg, das Kommando über die Avantgarde übertragen. In seinem jugendlichen Eifer glaubt der Fürst, sich in einer Schlacht auszeichnen zu können. Die Zarin aber zeigt sich besorgt um den jungen Mann, denn sie liebt ihn wie einen Sohn. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an den Nationalhelden Michael Strogoff, von dem sie weiß, dass er ihr treu ergeben ist. Oberst Strogoff macht sich sofort auf zum Lager der Vorhut. Die Spione des Khans haben aber von dem Plan Wind bekommen und wollen nun mit allen Mitteln verhindern, dass Strogoff sein Ziel erreicht. Bei seiner ersten Station trifft der Oberst auf die verführerische Sängerin Tatjana Wolskaya. Diese ist eine glühende Patriotin Turkmenistans und setzt alles daran, Strogoff an der Weiterreise zu hindern. Auf Dauer aber kann sie dem Charme des Obersts nicht widerstehen. Mit Hilfe seiner Ordonnanz gelingt es Strogoff, zum Lager des jungen Fürsten durchzudringen. Bachenberg ist jedoch überhaupt nicht erfreut, als er von Strogoffs Auftrag erfährt. Vielmehr glaubt er, dieser wolle nur für sich selbst neue Meriten einheimsen. Auf dem Marsch durch die Wüste werden die Russen immer wieder von den Turkmenen angegriffen. Auf einmal taucht im russischen Lager ein Turkmene auf, der vorgibt, sich an dem Khan rächen zu wollen. Trotz Strogoffs Warnung folgt Bachenberg dem Rat des Turkmenen und schlägt den von ihm empfohlenen Weg ein. An einem vergifteten Wasserloch schließlich wird Bachenbergs Truppe von einer feindlichen Übermacht eingekesselt. Den Russen bleibt nichts anderes übrig als die Kapitulation. Sowohl Strogoff als auch Bachenberg werden zum Palast des Khans geschleppt. Während der Fürst in Geiselhaft genommen wird, erhält Strogoff den Auftrag, dem russischen Heerführer die Botschaft zu überbringen, dass Bachenberg sterben müsse, falls der Feldzug nicht sofort gestoppt werde. Bei seinem Aufbruch trifft Strogoff wieder auf Tatjana. Diese äußert ihr Bedauern über das Geschehene und gesteht dem Oberst ihre Liebe. Beim Zusammentreffen mit General Verevkin im russischen Lager offenbart Strogoff seinen Plan: Er werde verkleidet nach Khiva zurückkehren, sich zu dem Gefängnisturm schleichen und durch das Hissen der russischen Flagge dem draußen in Bereitschaft stehenden Heer das Signal zur Attacke geben. Durch den Überraschungsangriff könne sich Verevkin dann des Khans bemächtigen. Es kommt jedoch ganz anders als geplant: Kaum hat Strogoff Khiva erreicht, wird er von dem Verräter Vassiliev überwältigt und in die Wüste geschleppt. Eingegraben in den Sand soll er den Schakalen zum Fraß dienen. Tatiana, die davon erfahren hat, rettet Strogoff und bringt ihn zu dem Turm, in dem der Gefangene schmachtet. Jetzt klappt auch das Hissen der Fahne. In dem sich anschließenden Kampf findet Vassiliev den Tod. Wie verabredet überfällt General Verevkin das Lager des Khans. In der folgenden Schlacht kann er die Stadt erobern. Der verwundete Bachenberg muss erkennen, dass Michael Strogoff ihm weit überlegen ist. Trotzdem wird auch der Fürst – neben Strogoff – vor der gesamten Armee von Verevkin ausgezeichnet. Hinterher sollen die zwei dem Zaren die Siegesnachricht überbringen. Tatjana folgt dem Mann, den sie liebt, nach Russland.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Oberst Strogoff aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart07.07.1961

    Originalsprache: Französisch

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Oberst Strogoff online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.