Nachrichten aus der ideologischen Antike

    D 2008
    Spielfilm (85 Min.)
    Bild: SWR
    Nachrichten aus der ideologischen Antike – SWR
    „Der Entschluss steht fest, das ‚Kapital‘ nach dem Szenarium von Karl Marx zu verfilmen“, notierte das Genie des sowjetischen Kinos, Sergej Eisenstein, am 12. Oktober 1927. Obwohl der Regisseur mehr als zwei Jahre lang mit der Idee schwanger ging, und sich gar dramaturgischen Rat bei James Joyce einholte, konnte Eisenstein seinen Plan nie realisieren. Mehr als 80 Jahre später setzt sich Filmemacher Alexander Kluge mit diesem größenwahnsinnig anmutenden Stoff erneut auseinander. Das Timing passt: Wir durchleben die schlimmste globale Wirtschaftskrise seit 1929. Politik und Medien denken weltweit offen darüber nach, was wir vom alten Marx doch hätten lernen können. In Kluges Film „Nachrichten aus der ideologischen Antike“ werden die Thesen von Marx genau unter die Lupe genommen, zitiert, seziert und wieder neu zusammengesetzt. Gesprächs- und Denkpartner Kluges sind u.a. Dietmar Dath, Hans Magnus Enzensberger, Durs Grünbein, Hannelore Hoger, Sophie Rois, Oskar Negt, Peter Sloterdijk und der kongeniale Helge Schneider. Regie-Kollege Tom Tykwer steuert einen exklusiv zum Thema gedrehten Kurzfilm bei. Und ganz nebenbei erfährt der Zuschauer auf faszinierende Weise, wer die Person Karl Marx eigentlich war. Archivmaterial vom Börsencrash 1929 und Aufnahmen aus den marxistischen Labors der Sowjetunion runden den Film ab. Durch seine Fragetechnik und die vielen Denkanstöße ist „Nachrichten aus der ideologischen Antike“ auch eine Art interaktiver Dialog mit dem Zuschauer – ungewöhnlich und lehrreich zugleich. (Text: SWR)
    Deutsche TV-Premiere: 14.05.2009 SWR Fernsehen

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

    Do14.05.200923:45–01:10SWR
    23:45–01:10

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Nachrichten aus der ideologischen Antike im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare