Mobbing

    D 2012
    Psychodrama/Drama (90 Min.)
    Jo (Tobias Moretti) führt ein glückliches Familienleben mit seiner Frau Anja (Susanne Wolff) und den beiden Kindern Felix und Mona. Doch dann bekommt er eine neue Chefin ... – Bild: BR / © BR/CWP Film/Alexander Fischerkoesen
    Jo (Tobias Moretti) führt ein glückliches Familienleben mit seiner Frau Anja (Susanne Wolff) und den beiden Kindern Felix und Mona. Doch dann bekommt er eine neue Chefin ... – Bild: BR / © BR/CWP Film/Alexander Fischerkoesen
    Ein wohnliches Heim, ein sicheres Einkommen, zwei prächtige Kinder, ein großer Freundeskreis: Anja liebt ihr Leben mit Jo, sie sind ausgefüllt und zufrieden. Der charismatische Jo ist im Kulturreferat der kleinen Stadt für die großen Projekte zuständig, beliebt wegen seiner engagierten und zupackenden Art. Nur die neue Vorgesetzte scheint das nicht so zu sehen. Anja bemerkt, wie Jos Stimmung von Tag zu Tag an Gereiztheit zunimmt. Dann werden ihm sukzessive seine Kompetenzen entzogen und schließlich wird er zum Handlanger degradiert. Die Kollegen wenden sich ab. Der Druck in der Arbeit überträgt sich auf das Familienleben und er beginnt Jo und Anja zu verändern. Nach einer Intrige seiner Kollegen wird Jo schließlich fristlos gekündigt. Er verschweigt Anja zunächst den Grund dafür. Angst, aber auch gegenseitiges Misstrauen machen sich zwischen dem Paar breit. Anjas Umgang mit der belastenden Situation schwankt zwischen Empathie und Hilflosigkeit, Pragmatismus und ohnmächtiger Wut. Denn Jo verschließt sich, ist neuen Ideen gegenüber resistent. Er setzt alles auf eine Karte – das Urteil am Arbeitsgericht. Er bekommt schließlich Recht. Ein Pyrrhussieg? Der Fernsehfilm „Mobbing“ zeigt, welche verheerenden Folgen Mobbing am Arbeitsplatz für einen Menschen und auch für dessen Familie haben kann. Was als Krise beginnt, endet als Katastrophe. 3sat zeigt vom Samstag, 16., bis zum Donnerstag, 21. November, jeweils um 20.15 Uhr und ca. 21.50 Uhr, alle zwölf für das „FernsehfilmFestival Baden-Baden“ nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 16. November, 20.00 Uhr, bis zum 22. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für den letzten Film „Mobbing“ lautet die Telefonnummer 0137 4141.12. (Text: 3sat)
    Deutsche TV-Premiere: 20.06.2012 Bayerisches Fernsehen
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 10.04.2016
    09:35–11:25
    09:35–arte
      Sa 23.01.2016
    03:50–05:20
    03:50–einsfestival
      Mi 20.01.2016
    23:10–00:40
    23:10–einsfestival
      So 17.01.2016
    20:15–21:45
    20:15–einsfestival
      Do 18.09.2014
    23:15–00:45
    23:15–SWR Fernsehen
      Di 25.03.2014
    20:15–21:45
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Do 21.11.2013
    21:45–23:15
    21:45–3sat
      Do 23.05.2013
    12:30–14:00
    12:30–einsfestival
      Do 23.05.2013
    07:00–08:30
    07:00–einsfestival
      Mi 22.05.2013
    18:30–20:00
    18:30–einsfestival
      Sa 18.05.2013
    20:15–21:45
    20:15–einsfestival
      Sa 18.05.2013
    11:20–12:50
    11:20–ORF 2
      Do 16.05.2013
    00:50–02:23
    00:50–Das Erste
      Mi 15.05.2013
    20:15–21:45
    20:15–Das Erste
      Mi 15.05.2013
    20:15–21:50
    20:15–ORF 2
      Mo 04.02.2013
    13:55–15:25
    13:55–arte
      Fr 25.01.2013
    20:15–21:45
    20:15–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Mobbing im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.