Lolita

    USA / F 1997 (132 Min.)
    • Literaturverfilmung
     – Bild: ProSieben

    Der Literaturprofessor Humbert Humbert (Jeremy Irons) lebt als europäischer Immigrant im Neuengland der ausklingenden 40er Jahre. Seit dem tragischen Typhus-Tod seiner großen Jugendliebe ist der feinsinnige Autor auf die erotische Faszination junger Mädchen fixiert. Auf der Suche nach einem möblierten Zimmer trifft er in der zwölfjährigen Dolores (Dominique Swain), der Tochter seiner Vermieterin Charlotte Haze (Melanie Griffith), eine frühreife Kindfrau, die seinem Ideal entspricht. Um in ihrer Nähe sein zu können, heiratet er die Mutter, hinter deren Rücken er eine Beziehung mit der kecken Dolores eingeht, die er Lolita nennt. Als Charlotte ihre Tochter in ein Sommercamp schickt, von wo aus sie in ein Internat abgeschoben werden soll, denkt er daran, die lästige Mutter umzubringen – doch ein Autounfall nimmt ihm die Arbeit ab.
    Humbert holt Lolita aus dem Camp ab, verheimlicht ihr zunächst den Tod ihrer Mutter, um mit seiner Stieftochter ziellos durch die USA zu reisen. Dolores gibt sich ihm hin, doch bald schon muss er ihre Zuneigung und Verschwiegenheit erkaufen und erpressen. Irgendwann bemerkt Humbert, dass er von einem Unbekannten verfolgt wird, zu dem Lolita offenbar Kontakt hat. Nach einem Krankenhausaufenthalt verschwindet sie spurlos und erst drei Jahre später erhält er von der inzwischen verheirateten Schwangeren einen Brief mit der Bitte um finanzielle Unterstützung. Als er ihr das Geld bringt, erfährt er endlich den Namen des Verfolgers, der ihm seine Muse“entführte“: Es ist der Bühnenautor Clare Quilty (Frank Langella). Humbert ist fest entschlossen, sich an ihm zu rächen.
    Nach Stanley Kubricks Meisterwerk von 1961 mit James Mason und Sue Lyon in der Titelrolle gelingt Adrian Lyne eine bemerkenswerte Neuverfilmung des einstigen Skandalromans von Vladimir Nabokov. Im Gegensatz zu“9 1/​2 Wochen“ und ‚Eine verhängnisvolle Affäre‘ ist Lyne in seiner aufwendig ausgestatteten, 50 Millionen Dollar teuren Literaturadaption um eine zurückhaltende Bildsprache bemüht, die der Komplexität der Vorlage gerecht wird. Durch ihren unvermittelten Wechsel zwischen sinnlicher Erotik und kindlicher Unbekümmertheit wirkt Dominique Swain als Lolita glaubwürdig. Oscar-Preisträger Jeremy Irons überzeugt als distinguierter Literat. (Text: One)

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 25.06.2014
    01:05–03:18
    01:05–
    Mi 08.01.2014
    02:15–04:25
    02:15–
    Sa 04.01.2014
    22:45–00:55
    22:45–
    So 01.09.2013
    01:35–03:45
    01:35–
    Sa 31.08.2013
    22:00–00:10
    22:00–
    Mi 07.08.2013
    00:50–03:03
    00:50–
    Do 10.05.2012
    01:40–03:50
    01:40–
    Di 06.03.2012
    00:15–02:25
    00:15–
    Fr 13.01.2012
    22:25–00:35
    22:25–
    Mi 23.11.2011
    00:20–02:30
    00:20–
    Sa 02.04.2011
    23:40–01:50
    23:40–
    Mo 07.02.2011
    23:30–01:40
    23:30–
    Mo 12.07.2010
    22:45–00:55
    22:45–
    So 11.04.2010
    03:15–05:30
    03:15–
    Sa 10.04.2010
    23:25–01:35
    23:25–
    Mo 18.01.2010
    23:00–01:10
    23:00–
    Mi 16.12.2009
    22:05–00:15
    22:05–
    Do 29.10.2009
    00:35–02:45
    00:35–
    Sa 01.03.2008
    20:15–22:25
    20:15–
    Fr 16.11.2007
    04:15–06:30
    04:15–
    Fr 16.11.2007
    00:15–02:25
    00:15–
    Fr 16.03.2007
    22:15–00:40
    22:15–
    Sa 20.01.2007
    20:00–22:20
    20:00–
    So 31.12.2006
    00:15–02:45
    00:15–
    Do 28.09.2006
    21:35–23:50
    21:35–
    Do 28.09.2006
    01:20–03:35
    01:20–
    Do 31.08.2006
    23:30–01:40
    23:30–
    Mo 14.08.2006
    21:50–00:00
    21:50–
    Sa 29.07.2006
    22:25–00:40
    22:25–
    Mo 17.07.2006
    20:15–22:30
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Lolita online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.