In der Glut der Sonne

    F 2007 (UV)
    Thriller (102 Min.)
    Ménage-à-trois: Boris (Nicolas Cazalé), Julie (Laura Smet) und Vanessa (Anne Caillon) bei einem herrlichen nächtlichen Treffen. – Bild: ZDF und Thibault Grabherr
    Ménage-à-trois: Boris (Nicolas Cazalé), Julie (Laura Smet) und Vanessa (Anne Caillon) bei einem herrlichen nächtlichen Treffen. – Bild: ZDF und Thibault Grabherr
    Die Chassagnes genießen den heißen Sommer in einer feudalen Familien-Villa an der Côte d’Azur. Alle warten auf Philip, den Sohn des Hauses. Stattdessen erscheint Boris, angeblich ein Freund. Schnell schafft es der charmante Fremde, sich unersetzlich zu machen, und Philips Schwestern Julie und die verheiratete Vanessa sind einer Affäre nicht abgeneigt. Überhaupt sind alle von Boris eingenommen, nur Schwager André-Pierre ist voller Skepsis. Wie jedes Jahr macht Monsieur Chassagne mit seiner Frau und den beiden Töchtern Julie und Vanessa sowie Schwiegersohn und Enkeln Urlaub in einer Villa an der französischen Mittelmeerküste. Es fehlt an nichts, einzig an Abwechslung. Alle fiebern der Ankunft von Philip, dem Sohn des Hauses, entgegen, der jährlich ein großes Feuerwerk veranstaltet und immer alle aufheitert. Doch anstatt seiner taucht wie aus dem Nichts Boris auf, ein schöner geheimnisvoller Fremder, der behauptet, ein alter Schulfreund von Philip zu sein. Während dieser auf sich warten lässt, lebt sich Boris schnell ein, vielleicht zu schnell. Im Handumdrehen hat er die Herzen aller erobert: Er flirtet mit den Frauen, ersetzt dem Hausherrn den Sohn, hat für alle den Reiz des Neuen. Alle sind von seinem unglaublichen Charme eingenommen, nur der Schwager André-Pierre bleibt misstrauisch. Er mag Boris’ Sunnyboy- und Bodybuilder-Gehabe nicht und stellt heimlich Nachforschungen an. Es herrscht Unruhe und eine unerträgliche Hitze, bei der nur der Pool Abhilfe schaffen kann. Noch nie war es so heiß, noch nie war das Meer so erhitzt, es betäubt die Sinne und treibt beide Töchter in eine laszive Affäre mit Boris. Und noch immer ist Philip nicht in der Villa erschienen. Vor dem malerischen Hintergrund der französischen Mittelmeerküste inszenierte Regisseur Gilles Paquet-Brenner seinen Erotikthriller „In der Glut der Sonne“ voll mysteriöser Anspielungen und düsterer Geheimnisse. Der Film präsentiert mit Absicht Bilder, die gegen das Sonnenlicht aufgenommen oder überstrahlt sind und die mit dem Originaltitel „UV“ korrespondieren. (Text: 3sat)
    Deutsche TV-Premiere: 10.03.2011 ZDF
    Originalsprache: Französisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Sa 23.04.2016
    01:50–03:20
    01:50–ZDF
      Mo 13.04.2015
    00:35–02:10
    00:35–3sat
      Sa 05.07.2014
    02:35–04:10
    02:35–ZDF
      So 12.08.2012
    02:50–04:25
    02:50–ZDF
      Sa 11.08.2012
    01:20–02:55
    01:20–ZDF
      So 25.09.2011
    03:30–05:05
    03:30–ZDF
      Fr 11.03.2011
    00:35–02:10
    00:35–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn In der Glut der Sonne im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare