Identikit

    I 1974 (The Driver’s Seat, 105 Min.)
    • Drama

    Lise, eine schöne und mysteriöse Amerikanerin mittleren Alters, ist mit ihren Nerven am Ende und bricht auf zu einer Reise nach Rom. Sie ist eine Frau, die an ihrer existenziellen Einsamkeit verzweifelt ist, und spricht – da Kommunikation und menschliche Begegnung ihr absurd und unmöglich geworden sind – praktisch nur noch in Dada-Sätzen. Im Flugzeug begegnet sie dem exzentrischen Makrobiotik-Fan Bill, der kein Hehl daraus macht, dass er gern mit ihr ins Bett ginge. Ihre zweite Flugzeugbekanntschaft ist der introvertierte Pierre, der sich vor ihr fürchtet und ihr zunächst aus dem Weg geht. Freimütig gibt Lise jedem zur Auskunft, dass sie in Rom ihren Freund treffen werde, mit dem sie ‒ wie sich bald zeigt ‒ aber keinen festen Treffpunkt vereinbart hat, sodass sie immer und überall nach ihm Ausschau hält. Zur Erkennung hält sie ein Buch vor sich hin. Der Zuschauer ahnt schon nach kurzer Zeit, dass dieser Freund gar nicht existiert und dass Lise in Wirklichkeit auf der Suche nach etwas ungeheuerlichem ganz Anderem ist. Den Nachmittag vertrödelt sie beim gemeinsamen Shopping mit der gutmütig dahinplappernden Mrs. Fiedke. Anschließend lässt sie sich von dem Papagallo Carlo im Auto mitnehmen, doch auch dieser wird ihren Vorstellungen nicht gerecht. Nackt unter einem Mechaniker-Overall, hat er im Auto eine Erektion und führt Lises Kopf in seinen Schoß zu einer Fellatio. Lise steigt danach aus und Carlo läuft ihr hinterher, verliert dann aber sein Interesse an Lise. Die Verzweiflung, die sie über die Entfremdung und die Isolation des Lebens empfindet, ist so profund, dass sie durch einen Liebesakt nicht mehr gemildert werden könnte. Lise sucht nach einem ganz anderen, dem ultimativen Akt. Der Zuschauer begreift bald, dass es sich bei allen Szenen, in denen Lise erscheint, um Rückblenden handelt. Die Rahmenhandlung besteht aus einer Serie von Verhören, die die überforderte Polizei mit sämtlichen Personen führt, mit denen Lise in Rom in Berührung gekommen ist.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Identikit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Internationaler Kinostart20.05.1974

    Originalsprache: Italienisch

    Streaming & Mediatheken

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Identikit online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.