Harte Männer, heiße Liebe

    D/I/YU 1956 (La ragazza della salina)
    Spielfilm (90 Min.)
    In den Salinen von Portoroz an der Küste Istriens dreht sich alles um die Salzgewinnung. Die Arbeit ist hart, bringt aber gutes Geld. So heiß wie hier die Sonne brennt, brennt auch die Leidenschaft. Marina (Isabelle Corey), das schönste Mädchen des kleinen Adria-Städtchens, wird gleich von drei Männern heftig umworben. Da ist z.B. Nico (Hans Reiser), der sie gleich heiraten möchte und sogar ihre elternlosen Geschwister zu sich nehmen will. Doch Nico bekommt in dem verwegenen Piero (Marcello Mastroianni), der Marina aus stürmischer See gerettet hat, einen ernsthaften Konkurrenten. Als Marina in den Salinen eine Arbeit annimmt, um Geld für ein Ersatzboot zu verdienen, spitzen sich die Ereignisse zu. Denn nun begehrt auch der korrupte Aufseher Alberto (Peter Carstens) das schöne Mädchen. Ein wilder, eifersüchtiger Kampf zwischen Marina und Albertos Freundin Vida (Jester Naefe) ist die Folge. Zugleich steigert sich die Unzufriedenheit der Salinenarbeiter über die Betrügereien ihres Aufsehers zur offenen Auseinandersetzung. Alberto wird überführt und entlassen. Ehe er Portoroz verlässt, kommt es zu einem letzten Streit mit seiner Freundin, bei dem Vida ums Leben kommt. Die Umstände lassen Marina verdächtig erscheinen. Vergeblich versucht Nico, die Gendarmerie von ihrer Unschuld zu überzeugen. Nur noch Piero kann ihr helfen. Und doch steigt Marina in Nicos Boot, das vom Sturm geschüttelt wird. Am Kai steht Piero … (Text: MDR)
    Alternativtitel: Mädchen und Männer
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      So 16.12.2001
    03:10–04:40
    03:10–MDR
      Mo 17.09.2001
    14:30–16:00
    14:30–MDR
      Mo 31.07.2000
    14:30–16:00
    14:30–MDR
      So 05.09.1999
    19:45–21:15
    19:45–Bayerisches Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Harte Männer, heiße Liebe im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare