Hart am Wind

    DDR / D 1969 (99 Min.)
    • Film

    Peter ist Brigadier einer Elektrikerbrigade auf einer Schiffswerft an der Ostsee. Die Brigade Drews zählt zu den Vorzeigebrigaden, obwohl Peter mit seiner überheblichen Art nicht nur beliebt ist. Seine Freundin Brigitte, die ebenfalls zur Brigade zählt, fühlt sich von Peter schon lange bevormundet und reagiert zunehmend gereizt auf seine Art. Auch Neulinge haben es in der Brigade schwer und müssen sich erst beweisen, bevor sie von Peter eine Chance erhalten. Eines Tages erhält Peter seinen Einberufungsbescheid zur Volksmarine. Sofort beschließt er, dass die Brigade geschlossen zur Marine gehen sollte, obwohl der Wehrdienst mit drei Jahren fast doppelt so lang wie der normale Wehrdienst ist. Brigitte soll seiner Meinung nach in der Zeit ein Fernstudium belegen, doch weiß sie, dass sie nun für die Brigade zuständig sein wird, wenn die meisten anderen weg sind. Vier Elektriker schließen sich Peter am Ende an. Auch bei der Marine gibt Peter zunächst den Ton an. Seine Vorgesetzten, darunter Kapitän Baumert, lassen ihn zunächst gewähren, ist Peter doch einer der besten, stets mit vollem Einsatz dabei und immer unter den Ersten. Bei einer Übung mit Gasmaske betrügt Peter: Um Zeit zu sparen, setzt er zwar die Maske auf, verbindet den Luftschlauch jedoch nicht mit dem Atemluftfilter. So ist er zwar zunächst im Feld schneller als die anderen seiner Gruppe unterwegs, bricht jedoch kurz vor Ende aufgrund von Sauerstoffmangel in Folge von Tränengaseinsatz zusammen. Er muss ins Ziel geschleppt werden und seine Truppe gewinnt die Übung deshalb nicht. Auf der FDJ-Versammlung redet sich Peter heraus: Wichtiger sei immer der Sieg und nicht der Weg dahin. Die Mitglieder seiner Gruppe jedoch werfen ihm vor, unlautere Mittel eingesetzt zu haben und nicht mit der, sondern gegen die Gruppe gearbeitet zu haben. Sie wenden sich von ihm ab. Auch Kapitän Baumert zeigt sich enttäuscht. Bei einem Landgang wiederum behandelt Peter Brigitte wieder einmal so von oben herab, dass sie ihn wütend rauswirft. Wenig später trennt sie sich schriftlich von ihm. Peter ist rat- und hilflos. Seine früheren Brigademitglieder schneiden ihn, er hat keine Freunde gefunden und Liebeskummer. Kapitän Baumert baut ihn wieder auf. Es müsse immer weitergehen. Zudem solle er es nicht zulassen, dass Brigitte von einem anderen „gestohlen“ werde. Peter fängt sich. Er ordnet sich unter, lässt andere das Wort haben, gibt jedoch in der Gruppe bei Übungen alles. Die Gruppe wächst zusammen und alle finden ihre Freude an der Arbeit wieder. Brigitte hat an Land ebenfalls Erfolgserlebnisse, schafft sie es doch, die neue Brigade zu formen und zu guten Leistungen zu bringen. In Leutnant Werner Asmus findet sie einen neuen Freund, doch Peter kämpft um sie und sie hört auch von anderen, dass er sich geändert habe. Er lädt sie zum Kutterrees und anschließenden Flottenball ein. Obwohl sie zunächst nicht erscheint, sieht er sie am Ende zusammen mit Werner beim Ball. Er ist erst mutlos, doch eröffnet sie ihm, dass sie ihren Bus verpasst habe und Werner sie daher mitgenommen habe. Glücklich fallen sie sich in die Arme und Kapitän Baumert ist zufrieden. Wenig später wird Peter vorgeschlagen, die Offizierslaufbahn bei der Marine einzuschlagen. Er meint, dass er darüber nachdenken lassen werde.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Hart am Wind aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart25.03.1970

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Hart am Wind online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.