Grand Budapest Hotel

    USA 2013 (The Grand Budapest Hotel, 99 Min.)
    • Komödie
    The Grand Budapest Hotel – Plakatmotiv – Bild: Puls 8
    The Grand Budapest Hotel – Plakatmotiv

    An der östlichsten Grenze des europäischen Kontinents liegt die Republik Zubrowka, wo das legendäre «Grand Budapest Hotel» steht. Ein Autor erzählt, wie er es als junger Mann in den 1960er-Jahren besuchte. Es ist heruntergekommen, und der Page Monsieur Jean bewirtet eine kleine Zahl alleinstehender Gäste, darunter den Autor. Per Zufall lernt dieser den Besitzer des Hotels, Zero Moustafa , kennen. Bei einem ausgiebigen Abendessen erzählt Zero dem Schreiberling, wie die gloriosen Zeiten des Hotels aussahen und wie es dazu kam, dass er, einst ein einfacher Lobby-Boy, in den Besitz des Anwesens kam.
    Als junger Mann wird Zero in den 1930er-Jahren vom weitherum bekannten Concierge Monsieur Gustave im Grand Budapest Hotel unter dessen Fittiche genommen. Zero merkt schnell, dass Monsieur Gustave mit den älteren Besucherinnen des Hotels ganz besondere Beziehungen unterhält, auch sexuelle. Als die älteste dieser Besucherinnen, die Gräfin Madame D. , unerwartet stirbt, reisen Monsieur Gustave und Zero ins Schloss Lutz und platzen in die Testamentsverkündung. Dort erfährt Monsieur Gustave, dass Madame D. ihm das unbezahlbare Gemälde «Jüngling mit Apfel» vermacht hat. Darüber aber ist deren Sohn Dmitri alles andere als erfreut. Noch bevor Dmitri etwas unternehmen kann, stehlen Zero und Monsieur Gustave das Gemälde und machen sich aus dem Staub. Nun beginnt eine wilde und lebensgefährliche Verfolgungsjagd durch Zubrowka, bei der Zero seinem Mentor mehr als einmal aus der Patsche hilft. Derweil steht Europa an der Schwelle zum Krieg.
    Den «glanzvollsten Berlinale-Eröffnungsfilm seit sehr langer Zeit» nannte die »Süddeutsche Zeitung« Wes Andersons «The Grand Budapest Hotel. Am Filmfestival wurde der Film mit einem Silbernen Bären geehrt. Auch bei der Oscarverleihung wurde er geehrt: mit neun Nominierungen und vier Oscars. Hinter den liebevoll und bis in die kleinsten Details ausgeklügelten Sets steckt, wie bei Anderson üblich, enorme Arbeit. Die Drehorte setzen sich aus Miniatursets, die sich an den verschiedensten alten Kurhotels Europas orientieren und realen Sets, verteilt über ganz Deutschland, zusammen. Zur Geschichte von »The Grand Budapest Hotel« inspiriert wurde Wes Anderson durch die Lektüre verschiedener Romane des ihm bis dahin unbekannten österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig.
    Mit vielen Schauspielern, zum Beispiel Adrien Brody, Jason Schwartzman oder Bill Murray, hat Wes Anderson für seine Filme immer wieder zusammengearbeitet. Zu diesen Stammschauspielern gesellen sich in »The Grand Budapest Hotel« nun bekannte Gesichter wie Ralph Fiennes, Mathieu Amalric, Léa Seydoux, Jude Law, Tilda Swinton, Willem Dafoe und Tom Wilkinson. Zu seiner ersten grossen Kinorolle verhalf Anderson dem damals 18-jährigen Tony Revolori. (Text: SRF)

    Deutsche TV-Premiere02.05.2015Sky CinemaDeutscher Kinostart06.03.2014

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Do 12.05.2022
    00:10–01:55
    00:10–
    Mi 11.05.2022
    20:00–22:00
    20:00–
    So 16.01.2022
    08:15–09:55
    08:15–
    So 09.01.2022
    09:20–11:00
    09:20–
    Do 23.09.2021
    00:10–01:55
    00:10–
    Mi 22.09.2021
    20:00–22:00
    20:00–
    Fr 30.07.2021
    00:40–02:10
    00:40–
    Do 29.07.2021
    20:15–22:15
    20:15–
    Mo 17.05.2021
    00:40–02:10
    00:40–
    Sa 10.04.2021
    15:35–17:10
    15:35–
    Di 06.04.2021
    21:55–23:30
    21:55–
    Mo 23.11.2020
    02:25–04:05
    02:25–
    Sa 14.11.2020
    05:50–07:30
    05:50–
    Mo 09.11.2020
    06:05–07:45
    06:05–
    Sa 24.10.2020
    04:20–06:00
    04:20–
    Fr 11.09.2020
    05:35–07:15
    05:35–
    Do 27.08.2020
    22:00–23:45
    22:00–
    Di 18.08.2020
    01:50–03:30
    01:50–
    Mo 17.08.2020
    07:45–09:25
    07:45–
    Fr 07.08.2020
    02:20–04:00
    02:20–
    Mo 27.07.2020
    10:45–12:25
    10:45–
    Do 16.07.2020
    07:45–09:25
    07:45–
    Mi 10.06.2020
    23:50–01:30
    23:50–
    So 07.06.2020
    03:50–05:30
    03:50–
    Mi 03.06.2020
    13:00–14:40
    13:00–
    Di 26.05.2020
    23:35–01:15
    23:35–
    Di 26.05.2020
    14:30–16:10
    14:30–
    Fr 22.05.2020
    09:00–10:40
    09:00–
    Do 21.05.2020
    07:20–09:05
    07:20–
    Mo 11.05.2020
    16:30–18:15
    16:30–
    So 10.05.2020
    18:35–20:15
    18:35–
    Mi 06.05.2020
    00:40–02:30
    00:40–
    Di 05.05.2020
    14:05–15:45
    14:05–
    Do 16.04.2020
    18:35–20:15
    18:35–
    Mi 15.04.2020
    20:15–21:55
    20:15–
    Di 24.12.2019
    04:20–05:55
    04:20–
    Di 24.12.2019
    00:15–01:50
    00:15–
    Fr 22.11.2019
    00:25–02:15
    00:25–
    Do 21.11.2019
    20:15–22:15
    20:15–
    Di 23.07.2019
    04:35–06:10
    04:35–
    Sa 20.07.2019
    01:10–02:45
    01:10–
    Fr 19.07.2019
    20:15–21:50
    20:15–
    Mi 20.02.2019
    00:15–01:50
    00:15–
    Mo 05.11.2018
    04:05–05:45
    04:05–
    Sa 03.11.2018
    01:05–02:40
    01:05–
    Fr 02.11.2018
    20:15–21:50
    20:15–
    So 25.03.2018
    13:25–15:05
    13:25–
    So 19.02.2017
    01:30–03:00
    01:30–
    Sa 18.02.2017
    20:15–21:45
    20:15–
    So 25.12.2016
    20:15–21:55
    20:15–
    Fr 23.12.2016
    04:10–05:40
    04:10–
    Fr 23.12.2016
    00:10–01:40
    00:10–
    Mi 14.09.2016
    02:10–03:45
    02:10–
    Di 13.09.2016
    22:45–00:15
    22:45–
    Do 25.08.2016
    08:00–10:00
    08:00–
    Sa 20.08.2016
    10:30–12:30
    10:30–
    Do 18.08.2016
    20:15–22:15
    20:15–
    Do 17.03.2016
    07:05–08:45
    07:05–
    Mo 14.03.2016
    22:10–23:55
    22:10–
    Fr 04.03.2016
    10:50–12:30
    10:50–
    So 28.02.2016
    16:00–17:45
    16:00–
    Do 25.02.2016
    11:05–12:45
    11:05–
    Mi 24.02.2016
    20:15–22:00
    20:15–
    So 07.02.2016
    14:05–15:50
    14:05–
    Di 26.01.2016
    15:05–16:50
    15:05–
    Mo 25.01.2016
    20:15–21:55
    20:15–
    Mi 20.01.2016
    05:15–06:55
    05:15–
    Di 19.01.2016
    18:30–20:15
    18:30–
    So 10.01.2016
    08:55–10:35
    08:55–
    Sa 09.01.2016
    22:10–23:50
    22:10–
    Di 05.01.2016
    07:40–09:20
    07:40–
    Mo 04.01.2016
    14:40–16:25
    14:40–
    Fr 01.01.2016
    13:05–14:45
    13:05–
    Do 31.12.2015
    18:35–20:15
    18:35–
    Di 29.12.2015
    01:10–02:50
    01:10–
    Fr 25.12.2015
    09:35–11:15
    09:35–
    Do 24.12.2015
    21:55–23:35
    21:55–
    Do 17.12.2015
    15:35–17:15
    15:35–
    Mo 14.12.2015
    01:45–03:25
    01:45–
    So 13.12.2015
    14:05–15:45
    14:05–
    Sa 05.12.2015
    18:35–20:15
    18:35–
    Fr 04.12.2015
    20:15–21:55
    20:15–
    So 29.11.2015
    02:55–04:50
    02:55–
    Fr 20.11.2015
    15:15–16:55
    15:15–
    Do 19.11.2015
    22:00–23:40
    22:00–
    Mo 09.11.2015
    11:10–12:50
    11:10–
    Mi 04.11.2015
    17:05–18:45
    17:05–
    Fr 30.10.2015
    23:25–01:05
    23:25–
    Fr 30.10.2015
    10:10–11:50
    10:10–
    So 18.10.2015
    18:30–20:15
    18:30–
    Sa 17.10.2015
    22:15–23:55
    22:15–
    Sa 10.10.2015
    03:20–05:00
    03:20–
    Fr 09.10.2015
    13:30–15:10
    13:30–
    Fr 02.10.2015
    18:35–20:15
    18:35–
    Do 01.10.2015
    20:15–21:55
    20:15–
    So 21.06.2015
    09:50–11:30
    09:50–
    Sa 20.06.2015
    10:50–12:30
    10:50–
    Sa 20.06.2015
    09:50–11:30
    09:50–
    Mi 17.06.2015
    16:25–18:05
    16:25–
    Di 16.06.2015
    21:45–23:25
    21:45–
    Di 16.06.2015
    17:25–19:05
    17:25–
    Di 16.06.2015
    16:25–18:05
    16:25–
    Mo 15.06.2015
    22:45–00:25
    22:45–
    Mo 15.06.2015
    21:45–23:25
    21:45–
    Mo 08.06.2015
    08:50–10:30
    08:50–
    So 07.06.2015
    09:50–11:30
    09:50–
    So 07.06.2015
    08:50–10:30
    08:50–
    Sa 30.05.2015
    16:45–18:25
    16:45–
    Fr 29.05.2015
    22:20–00:00
    22:20–
    Fr 29.05.2015
    17:45–19:25
    17:45–
    Fr 29.05.2015
    16:45–18:25
    16:45–
    Do 28.05.2015
    23:20–01:00
    23:20–
    Do 28.05.2015
    22:20–00:00
    22:20–
    Mi 20.05.2015
    10:00–11:40
    10:00–
    Di 19.05.2015
    18:10–19:50
    18:10–
    Di 19.05.2015
    11:00–12:40
    11:00–
    Di 19.05.2015
    10:00–11:40
    10:00–
    Mo 18.05.2015
    19:10–20:50
    19:10–
    Mo 18.05.2015
    18:10–19:50
    18:10–
    Fr 15.05.2015
    05:45–07:25
    05:45–
    Do 14.05.2015
    21:45–23:25
    21:45–
    Do 14.05.2015
    06:45–08:25
    06:45–
    Do 14.05.2015
    05:45–07:25
    05:45–
    Mi 13.05.2015
    22:45–00:25
    22:45–
    Mi 13.05.2015
    21:45–23:25
    21:45–
    Mo 04.05.2015
    12:25–14:05
    12:25–
    So 03.05.2015
    20:15–21:55
    20:15–
    So 03.05.2015
    13:25–15:05
    13:25–
    So 03.05.2015
    12:25–14:05
    12:25–
    Sa 02.05.2015
    21:15–22:55
    21:15–
    Sa 02.05.2015
    20:15–21:55
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Grand Budapest Hotel online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Grand Budapest Hotel – News