Futschicato

    D 2006
    Tragikkomödie (70 Min.)
    ‚Futschicato‘ ist keine Abrechnung mit den 68ern, keine Entlarvung der linken Utopie als lächerliche Unmöglichkeit. Die durchweg sympathischen Figuren machen deutlich: Der Kampf für ein besseres Miteinander ist keineswegs ein überflüssiger. Freiheit jedoch wird erst möglich, als die Fesseln der Ideologie abgeworfen sind und deutlich wird, dass die Werte, die darunter verborgen liegen, das wirklich Lebenswerte sind. Regisseur Olav F. Wehling drehte seinen Film mit einem freien, auf Improvisation basierenden Ansatz. Die Bilder changieren zwischen farbentwerteten, fast schwarz-weißen Aufnahmen und knalligen Farbakzenten, die sich zum verwegenen Konzept einer visuellen Revue verbinden. ‚Futschicato‘ wurde von der Filmbewertungsstelle in Wiesbaden mit dem Prädikat ‚Besonders wertvoll‘ ausgezeichnet. 2006 war der Film beim Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken als bester Film nominiert und gewann darüber hinaus den Preis für den besten Film beim Skena up International Students Film and Theatre Festival in Pristina. (Text: One)
    Deutsche TV-Premiere: 06.10.2008 hr-Fernsehen
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Fr 28.10.2011
    23:25–00:35
    23:25–einsfestival
      Sa 22.10.2011
    02:05–03:15
    02:05–einsfestival
      Fr 21.10.2011
    20:15–21:25
    20:15–einsfestival
      Di 09.11.2010
    01:05–02:10
    01:05–hr-Fernsehen
      Mo 06.10.2008
    23:00–00:05
    23:00–hr-Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Futschicato im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare