Einmal Toskana und zurück

    D 2008
    Liebesfilm / Komödie (86 Min.)
    Juliane (Sabine Postel) hat die Wahl: zwischen ihrem Noch-Ehemann Max (Peter Sattmann, links) und dem toskanischen Olivenbauer Nikolaus (Konstantin Wecker, rechts). – Bild: „ARD Degeto / ARD Degeto / Marco O. Pichler“ (S2)
    Juliane (Sabine Postel) hat die Wahl: zwischen ihrem Noch-Ehemann Max (Peter Sattmann, links) und dem toskanischen Olivenbauer Nikolaus (Konstantin Wecker, rechts).

    Nach vielen Jahren glücklicher Ehe haben Juliane und ihr Mann Max sich auseinandergelebt und stehen nun kurz vor der Scheidung. Eigentlich verstehen die beiden sich noch immer recht gut, doch als Max bei der Abiturfeier des gemeinsamen Sohnes mit seiner wesentlich jüngeren Freundin auftaucht, kommt es zum Eklat. Von ihrem Noch-Ehemann verärgert und enttäuscht, reist Juliane in die Toskana, wo sie den deutschen Olivenbauer Nikolaus kennenlernt. Vom ersten Moment an scheint es zwischen den beiden gewaltig zu funken. Dann aber taucht völlig überraschend Max in der Toskana auf – und plötzlich werden alte Gefühle wieder wach. Die romantische Liebeskomödie „Einmal Toskana und zurück“ liefert nicht nur einen Ausflug in die malerische Landschaft Norditaliens, sondern auch tiefe Einblicke in das Seelenleben seiner Protagonisten; mit Sabine Postel, Konstantin Wecker und Peter Sattmann. Einst ein glückliches Paar mit gemeinsamen Idealen und Zielen, haben Juliane (Sabine Postel) und Max (Peter Sattmann) nach vielen Jahren Ehe erkannt, dass sie sich auseinandergelebt haben: Während Juliane in ihrem Feinkostladen biologisch hochwertige Lebensmittel aus Italien verkauft, arbeitet der Arzt Max mittlerweile als Schönheitschirurg und pflegt einen luxuriösen Lebensstil. Seit zwei Jahren leben die beiden schon getrennt, nun steht als letzter Schritt der Scheidungstermin bevor. Aber die Idee einer einvernehmlichen Trennung erweist sich auch hier als Illusion: Als Max bei der Abiturfeier des gemeinsamen Sohnes Jonas (Sebastian Fischer) mit seiner wesentlich jüngeren Freundin und Kollegin Tanja (Katja Weitzenböck) auftaucht und Jonas zu allem Überfluss auch noch ein neues Auto zum Abi schenkt, platzt Juliane der Kragen. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Noch-Ehemann reist sie in die Toskana – jene Gegend, wo einst die Liebe zwischen ihr und Max ihren Anfang nahm. Kaum angekommen, lernt sie zufällig den deutschen Olivenbauern und Pensionswirt Nikolaus (Konstantin Wecker) kennen. Vom ersten Moment an fühlen die beiden sich zueinander hingezogen. In dem sensiblen Auswanderer scheint Juliane endlich die Chance auf eine neue Liebe zu finden. Dann aber taucht völlig überraschend Max in der Toskana auf, der seiner Noch-Ehefrau in einem Anflug von Nostalgie und Wehmut gefolgt ist. Gemeinsam schwelgen die beiden in Erinnerungen an unbeschwertere Zeiten – und schon bald werden alte Gefühle wieder wach. Die Situation wird nicht einfacher, als auch Tanja in die Toskana reist, um Max nach München zurückzuholen. War es für Max doch nur ein kurzes Aufflackern längst verloschener Gefühle? Und hat Juliane in dem naturverbundenen Nikolaus nicht einen Mann gefunden, der viel besser zu ihr passt als der Karrierist Max? Als der Tag des Scheidungstermins schließlich da ist, kommt es jedenfalls zu einer Wendung, mit der kaum jemand gerechnet hat. Mit „Einmal Toskana und zurück“ hat Imogen Kimmel eine bezaubernde Romantikkomödie inszeniert. Vor der malerischen Kulisse Norditaliens erzählt der Film eine Geschichte von alten Beziehungen und neu erwachter Liebe. Die Hauptrollen spielen Sabine Postel, Peter Sattmann und der Liedermacher Konstantin Wecker. In weiteren Rollen sind Katja Weitzenböck als verständnisvolle Geliebte, Sebastian Fischer als verliebter Sohn und Hans Peter Hallwachs als deutscher Auswanderer in Italien zu sehen. (Text: ARD)

    Deutsche TV-Premiere16.05.2008Das Erste

    Sendetermine

    Sa 17.10.2020
    07:50–09:15
    07:50–
    Mi 14.10.2020
    07:45–09:10
    07:45–
    Di 13.10.2020
    13:55–15:20
    13:55–
    So 27.09.2020
    14:45–16:15
    14:45–
    Sa 29.08.2020
    05:30–06:55
    05:30–
    Fr 28.08.2020
    12:30–13:58
    12:30–
    Sa 30.05.2020
    15:10–16:35
    15:10–
    Mo 09.09.2019
    01:40–03:05
    01:40–
    Sa 07.09.2019
    12:00–13:30
    12:00–
    So 01.09.2019
    01:00–02:25
    01:00–
    Sa 31.08.2019
    14:15–15:45
    14:15–
    Sa 22.06.2019
    10:10–11:40
    10:10–
    Do 20.06.2019
    12:00–13:25
    12:00–
    Do 20.06.2019
    07:25–08:50
    07:25–
    Mi 19.06.2019
    14:25–15:50
    14:25–
    So 14.04.2019
    13:30–15:00
    13:30–
    So 22.10.2017
    14:20–15:45
    14:20–
    Fr 20.10.2017
    07:10–08:35
    07:10–
    Do 19.10.2017
    14:20–15:45
    14:20–
    So 01.10.2017
    12:15–13:45
    12:15–
    Fr 23.06.2017
    13:05–14:30
    13:05–
    Mi 31.05.2017
    12:35–14:00
    12:35–
    Mo 29.05.2017
    00:30–01:55
    00:30–
    So 28.05.2017
    14:05–15:30
    14:05–
    So 02.10.2016
    12:15–13:40
    12:15–
    So 02.10.2016
    03:40–05:05
    03:40–
    Sa 01.10.2016
    23:20–00:45
    23:20–
    Mi 24.08.2016
    01:15–02:40
    01:15–
    Di 23.08.2016
    12:00–13:30
    12:00–
    Mo 22.08.2016
    00:30–01:55
    00:30–
    So 21.08.2016
    15:40–17:10
    15:40–
    Do 07.07.2016
    13:05–14:30
    13:05–
    Mi 18.05.2016
    12:45–14:15
    12:45–
    Mi 18.05.2016
    07:00–08:30
    07:00–
    Do 05.05.2016
    17:10–18:35
    17:10–
    Mo 28.12.2015
    08:45–10:15
    08:45–
    Mo 10.08.2015
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 11.04.2015
    11:55–13:25
    11:55–
    Mo 19.01.2015
    12:15–13:40
    12:15–
    Sa 17.01.2015
    11:45–13:10
    11:45–
    Mo 08.12.2014
    12:30–14:00
    12:30–
    Mo 08.12.2014
    07:00–08:30
    07:00–
    Sa 06.12.2014
    07:00–08:25
    07:00–
    Fr 05.12.2014
    18:30–20:00
    18:30–
    So 23.11.2014
    03:55–05:20
    03:55–
    Sa 22.11.2014
    23:35–01:00
    23:35–
    So 27.04.2014
    12:25–13:55
    12:25–
    Mi 05.02.2014
    12:10–13:40
    12:10–
    Sa 23.11.2013
    15:15–16:40
    15:15–
    Fr 09.08.2013
    14:30–16:00
    14:30–
    So 28.07.2013
    16:45–18:15
    16:45–
    Fr 26.07.2013
    12:30–14:00
    12:30–
    Fr 26.07.2013
    07:00–08:30
    07:00–
    Do 25.07.2013
    18:30–20:00
    18:30–
    Sa 29.06.2013
    13:30–15:00
    13:30–
    Fr 22.06.2012
    00:30–01:55
    00:30–
    So 17.06.2012
    15:20–16:45
    15:20–
    Mo 27.02.2012
    12:25–13:55
    12:25–
    Mo 27.02.2012
    07:30–09:00
    07:30–
    Sa 25.02.2012
    06:35–08:00
    06:35–
    Fr 24.02.2012
    18:30–20:00
    18:30–
    Mi 17.08.2011
    02:40–04:05
    02:40–
    Di 16.08.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 06.06.2011
    12:30–14:00
    12:30–
    Sa 04.06.2011
    20:15–21:40
    20:15–
    So 03.04.2011
    14:00–15:30
    14:00–
    Fr 28.01.2011
    12:30–14:00
    12:30–
    Fr 28.01.2011
    07:00–08:30
    07:00–
    Do 27.01.2011
    18:30–20:00
    18:30–
    Mo 10.01.2011
    07:45–09:15
    07:45–
    So 09.01.2011
    15:45–17:10
    15:45–
    So 01.08.2010
    20:15–21:40
    20:15–
    So 23.05.2010
    17:15–18:44
    17:15–
    Di 16.06.2009
    13:30–15:00
    13:30–
    Mo 15.06.2009
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 04.05.2009
    12:30–13:55
    12:30–
    So 03.05.2009
    22:00–23:25
    22:00–
    So 28.12.2008
    22:15–23:40
    22:15–
    Fr 12.12.2008
    13:30–15:00
    13:30–
    Do 11.12.2008
    20:15–21:40
    20:15–
    Mi 05.11.2008
    21:45–23:10
    21:45–
    Di 21.10.2008
    12:30–14:00
    12:30–
    Di 21.10.2008
    07:00–08:30
    07:00–
    Mo 20.10.2008
    18:30–20:00
    18:30–
    So 19.10.2008
    09:30–11:00
    09:30–
    Sa 18.10.2008
    20:15–21:40
    20:15–
    Sa 16.08.2008
    20:15–21:40
    20:15–
    Di 20.05.2008
    10:35–12:00
    10:35–
    Fr 16.05.2008
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Einmal Toskana und zurück im Fernsehen läuft.